Buchjunkies


Rezensionen Empfehlungen Autoren Reihen Tags Rezensionsarchiv

31.12.2021 ~ Jahresrückblick 2021 & Ausblick auf 2022

Hallo meine Lieben,

schon wieder ist ein Jahr vorbei und ich muss sagen - es ist einfach nur so an mir vorbeigerannt. Es ist viel passiert in 2021 und auch wieder nicht. Wisst ihr was ich meine?

Privat ist natürlich viel passiert. Meine Maus ist von einem hilfsbedürftigen Baby zu einem fordernden Kleinkind gewachsen, ich habe wieder angefangen zu Arbeiten und dann kam da noch die Gesundheitskeule um die Ecke.
Das einzig Beständige ist der Mann an meiner Seite *liebs* und das ist furchtbar wichtig, gerade auch in diesem Jahr. Rückblickend hätte ich vielleicht einiges anders machen können, aber man lernt aus seinen Fehlern und macht dafür beim nächsten Mal andere ;o)

Auf dem Blog ist in diesem Jahr nicht so viel passiert. Zwar hat sich das Design verändert und auch der Auftritt an sich ist etwas gesetzter, aber inhaltlich ist kaum etwas passiert. Wenn der Arbeitstag um war und das Kind im Bett, reichte das Hirnschmalz oftmals nur noch für visuelle Berieselung.
Aber, ich habe trotz allem immerhin 30 Bücher gelesen und das finde ich doch mal gar nicht so schlecht.

Hier also mal ein kleiner Jahresrückblick.
Ich habe ein paar neue Autoren für mich entdecken können und wieder etwas gemischter gelesen. Das fand ich ganz gut, denn immer nur Liebesromane reichen auf Dauer auch nicht. Ich brauche dann doch die Abwechslung. Auch wenn es mich zum Teil gestresst hat um hier auch ein bisschen Content zu bieten.

Bei ein paar TTT (TopTenThursday)-Beiträgen habe ich auch mitgemacht, aber auf Dauer war die Zeit dafür einfach nicht da und somit sind sie auch wieder eingeschlafen. Auch wenn es wirklich schön ist, sich mehr mit seinen Büchern zu beschäftigen, weil man ab und an ein Schätzchen findet, an das man gar nicht mehr gedacht hat.

Mein Highlight war die Blog-Tour rund um Violet Thomas Roman Ein Herz voll Leben. Lesen und backen in einem ist ja genau meins :o) Habt ihr denn die Blog-Tour überhaupt mitbekommen? Wenn nicht - hier noch mal mein Beitrag dazu:
Blog Tour 'Ein Herz voll Leben' von Violet Thomas - Cupcakes backen
Es hat mir wirklich viel Spaß gemacht mir ein paar Gedanken um die Geschichte, die Personen und den passenden Beitrag zu machen. Und am Ende waren die Cupcakes dann auch noch sehr lecker ;o)

Bei den gelesenen Büchern war es 2021 gar nicht mal so schlecht. Ich hatte viele 5 Sterne Bücher und nur wenige, die mich enttäuscht haben.

Hier also meine Top 3 Jahreshighlights:

UngeschminktEin Herz voll LebenHortensiensommer

Schaut gern bei den Rezensionen vorbei um euch einen Überblick zu verschaffen. Ich kann nur sagen, dass mich alle 3 Bücher noch eine Weile beschäftigt haben.

Auch in diesem Jahr waren wieder Bücher dabei, die mich nicht begeistern konnten. Die folgenden Bücher haben mich enttäuscht, aber bei einer Dame weiß ich, dass es auch anders sein kann ;o) Das werde ich dann sicherlich im nächsten Jahr wieder betätigt bekommen.

Hier also die 3 Bücher die mir weniger Spaß gemacht haben:

Das Drachentor (Amazon-Partnerlink)Liebe, Eis und HimbeerstreuselThe Diary of a Bookseller / Tagebuch eines Buchhändlers (Amazon-Partnerlink)

Das Drachentor (Amazon-Partnerlink) hielt leider überhaupt nicht was es versprach. Allein das die Drachen sich wie Pferde verhielten, jegliche Spannung im Keim erstickt wird und auch die Schreibart der Autorin konnte mich nicht begeistern.

Liebe, Eis und Himbeerstreusel ist der zweite Teil der Sweet Romance-Reihe und konnte mich leider nicht begeistern. Ich bin mit der Protagonistin überhaupt nicht warm geworden. Ihre Art alles zu verdrehen, damit sie am Ende gut dasteht ging mir gewaltig gegen den Strich. Ich habe auch nicht verstanden warum der Rest das mit sich hat machen lassen.

The Diary of a Bookseller / Tagebuch eines Buchhändlers (Amazon-Partnerlink) - Der Titel sagt es - ein Tagebuch. Es hätte so unterhaltsam und spannend sein können, wars aber leider nicht. Sowohl für meinen Mann als auch für mich eine Enttäuschung.

Man kann wirklich nicht von einem schlechten Lesejahr sprechen, denn durchschnittlich habe ich 4,5 Sterne vergeben. Was entweder für meine Auswahl oder aber - was viel wahrscheinlicher ist - für die grandiosen Bücher spricht.

Hier noch ein paar Statistiken für die Listenfans unter uns:

  • 30 Bücher (28 Print / 2 EBooks) = 8.604 Seiten
  • 4 Comics
  • 1 Biografie
  • 1 Sachbuch
  • 15 (Liebes-)Romane
  • 2 Krimis/Thriller
  • 6 Jugendromane
  • 1 Fantasy

Da sieht man klar in welchem Genre ich mich in diesem Jahr am wohlsten gefühlt habe. Ob das 2022 auch so bleibt?

Das neue Jahr soll wieder etwas mehr Schwung in mein Leseleben bringen und auch neue Beiträge für den Blog. So habe ich mich dazu entschlossen bei einer Challenge mit zu machen. Es handelt sich dabei um die ABC-Challenge von Weltenwanderer. Ich bin schon gespannt wie gut ich meine Bücher in die Challenge einbringen kann und ob ich dadurch auch für mich neue Seite entdecke. Denn eins möchte ich nicht - mich durch die Challenge unter Druck setzen (lassen) um an Ende in einer tiefen Leseflaute zu stecken.

Ihr werdet auch wieder jeden Monat einen Rückblick erhalten über Neuzugänge, gelesene Bücher und wie es so läuft. Denn ich möchte gern versuchen jeden Tag zu lesen. Und wenn es nur eine Seite ist - Hauptsache ich habe einmal am Tag etwas gelesen.

Und dann gibt es da noch ein kleines 'Glas der Schande'. Darin befinden sich kleine Zettel mit Buchtiteln drauf aus denen ich jeden Monat ziehen werde. Denn darin sind sowohl Rezensionsexemplare die noch auf mich warten, aber auch Bücher die endlich gelesen werden müssen wie beispielsweise Reihenabschlussbände. Es kann ja wohl nicht so schwer sein endlich mal die ein oder andere Reihe zu beenden.
Dieses kleine Glas wird nicht leer werden, dazu sind es zu viele Bücher, bei dem was ich im Moment schaffe. Aber es steht mahnend bereit und wird sich hoffentlich gut in meine Lesestatistik einfügen.

Je nachdem wie es läuft, möchte ich auch einige weitere Beiträge für euch schreiben. Interviews, Autorenvorstellungen und was sich für mich interessant anhört. Vielleicht wird es auch mal wieder einen Messe- oder Buchlesungsbesuch geben - aber das liegt nicht in meiner Macht.

So schließe ich 2021 für den Blog ab und wünsch euch einen wundervollen Start ins neue Jahr. Möge es für uns alle in vielerlei Hinsicht besser werden.

Fühlt euch gedrückt,
eure nef :o)

3 Kommentare | Facebook | Twitter