Buchjunkies


Rezensionen Empfehlungen Autoren Reihen Tags Rezensionsarchiv

News

1 - 5 von 12 News auf der Seite.

08.01.2023 ~ Jahresrückblick 2022 - Ausblick 2023

Hallo meine Lieben,
heute widme ich mich meinem Lesejahr 2022. Rückblickend hätte es sowohl schlechter als auch besser laufen können. Somit meckere ich einfach nicht und nehme es so hin.
Die ersten Monate des Jahres liefen was die Rezensionen anging recht gut. Dann war da mal wieder ein bissl gesundheitlich was los und es verschob sich etwas. Im August / September hatte ich eine Leseflaute und somit passiert kaum etwas hier. Aber auch das muss möglich sein.

Ich sehe so oft Postings, dass man dem ganzen Druck nach Content nicht mehr gewachsen ist und man sich so abmüht und dafür keine Reichweite / Anerkennung erhält.
Ich finde es sehr schade, dass sich so viele davon stressen lassen und sich allein über Social Media definieren. Mensch Leute, ihr seid doch so viel mehr als Bilder und Texte.

Dieser Blog hier ist mein kleiner Raum in dem ich mich buchig austoben kann. Und klar freue ich mich über Besucher und noch mehr auch über Kommentare. Aber ich kann niemanden zwingen und ganz ehrlich - mein Seelenheil hängt davon auch nicht ab.
Das kurz zu meinen Beobachtungen in den vergangenen Monaten und meine ungefilterten Gedanken dazu.

Auch in 2022 habe ich ein paar Mal beim TTT (TopTenThursday) mitgemacht und darüber auch eine neue Buddy-Read-Partnerin gefunden (Grüße an Vanessa). Diese Beiträge bieten wunderbar die Möglichkeit neue Büchermenschen, Blogs und auch Bücher kennenzulernen. Ein herzliches Dankeschön an Aleshanee vom Weltenwanderer Blog.

Tatsächlich durfte ich auch im vergangenen Jahr wieder an einer Blog-Tour teilnehmen. Mit dem Buch Ein Lied für Molly von Claudia Winter ging es im Mai nach Irland. Den Beitrag findet ihr hier: Blogtour zum Roman 'Ein Lied für Molly' von Claudia Winter. Und ich habe es geliebt! Sowohl das Buch zu lesen, als auch mich mit der wundervollen Landschaft Irlands zu beschäftigen. Es war ein bisschen wie Urlaub :o)

Gelesen habe ich ein paar mehr Bücher als im Jahr 2021. So kann ich auf 47 Bücher zurückblicken und hatte dabei tatsächlich auch relativ wenig danebengegriffen. Durchschnittlich habe ich 4 Sterne vergeben, also kann man sagen, es war ein qualitativ gutes Jahr.

Hier sind meine Top 3 Jahreshighlights:

Le fermier qui parlait aux carottes et aux étoiles / Der Koch, der zu Möhren und Sternen sprachZeiten des WandelsThe House in the Cerulean Sea / Mr. Parnassus' Heim für magisch Begabte

Alles drei waren Bücher, die von mir aus nie hätten enden müssen. Sie hätten noch viele, viele Seiten weiter laufen können und zumindest bei dem zweiten gibt es den Ausblick auf mehr, da es sich hierbei um den Auftakt zu einer Reihe handelt.

Ein paar wenige Bücher haben mich aber dann doch sehr enttäuscht. Darunter ein großes Hype-Buch: Der Gesang der Flusskrebse. Das habe ich schon nach kurzem abgebrochen, weil ich gar nicht klargekommen bin. Es war einfach nichts für mich.

Folgende Bücher habe ich komplett gelesen und war doch enttäuscht:

DackelliebeRehragout-RendezvousThe Awakening / Mondblüte

Dackelliebe war definitiv kein krönender Abschluss der Herkules. Natürlich sind Bücher mit Tieren als Protagonisten unglaubwürdig, weil niemand in den Kopf eines Tieres gucken kann. Aber dieser Band wirkte wie genervt hingeworfen. So Marke: Muss fertig werden.

Rehragout-Rendezvous ist der bislang letzte Teil der Reihe um Franz Eberhofer und seine Familie. Schon bei einigen Teilen der Reihe war es mehr Roman als Krimi und hier gab es dann den Höhepunkt. Der Kriminalfall lief nebenher, aber so richtig interessiert war man dann auch nicht. Und was da privat abging mit Susi und vor allem auch Franz Herrn Papa ging gar nicht. Natürlich kann man derlei Themen mit einbauen, aber dann bitte mit der richtigen Botschaft und nicht jedes Klischee behandeln, das man finden kann.

The Awakening / Mondblüte, ja ein Nora Roberts. Und ich war nur genervt. Hätte ich das Buch nicht im Buddy-Read gelesen, ich hätte es vermutlich beiseitegelegt. Erst auf den letzten Metern konnte das Buch mich etwas einfangen. Generell geht mir die Protagonistin aber auf den Keks, es hat total viele Längen und dann ständig das Wort 'Hündchen'. Himmel, ich hab schon schlechte Laune bekommen, wenn ich das Buch nur gesehen habe.
Gerade bin ich an Teil zwei - drückt mir die Daumen, dass der besser wird. Ich hatte ihn halt schon da *seufz*

Wen jetzt interessiert wie sich mein Lesejahr in Zahlen darstellt, schaut mal hier lang:

  • 47 Geschichten (42 Print / 2 EBooks / 3 Hörbücher) = 16.265 Seiten
  • 3 Comics
  • 1 re-read
  • 19 (Liebes-)Romane
  • 5 Erotik
  • 9 Krimis/Thriller
  • 9 Kinder-/Jugendromane
  • 4 Fantasy

Der Trend beim Liebesroman ist geblieben. Aber bei Krimis/Thrillern und der Fantasy ging ein bisschen mehr. Das ist schon mal spannend zu sehen. Auch kam in diesem Jahr die Erotik dazu, dafür habe ich um Sachbücher einen Bogen gemacht und auch keinerlei Biografie gelesen. Das wird sich in 2023 ändern, ich lese derzeit nämlich an einem Sachbuch :o)

Ich hatte mich für 2022 an zwei Challenges versucht. Tatsächlich habe ich es auch geschafft bei der ABC-Challenge 2022 von Weltenwanderer jeden Buchstaben einmal zu bedienen. Das hat mich am Jahresende noch etwas hetzen lassen, aber am Ende waren es 26 verschiedene Aufgaben die mit einem Buch versehen waren.

Und dann kam da im Laufe des Jahres noch die 15 Bücher in 15 Wochen von Mikka liest das Leben dazu. Man sollte ja meinen, pro Woche ein Buch sollte zu schaffen sein. War es bei mir leider nicht. Ich habe lediglich 9 Stück geschafft. Aber da waren ein paar ganz schöne Wälzer dabei und es ist ja auch eine Aufgabe, die man sich immer wieder stellen kann :o)

Rückblickend auf meine Vorhaben für das Jahr 2022 muss ich sagen, war ich nicht sehr erfolgreich. Ja, ich habe die eine Challenge geschafft und auch meine selbst gesetzt Goodreads-Challenge von 45 Büchern habe ich erfolgreich beendet.
Mein Glas der Schande hat nicht einen Zettel verloren, es schmollt jetzt in der hinteren Ecke meines Regals. So ist das manchmal.
Monatsrückblicke habt ihr ebenfalls nicht zuverlässig erhalten, das ist einfach auch viel Arbeit die ich zu dem Zeitpunkt einfach nicht hatte.

Meine Wünsche für das Lese- und Blogjahr 2023 sehen ein wenig anders aus. Aleshanee hat die ABC Challenge 2023 auch für 2023 ins Leben gerufen und daran werde ich mich auch wieder versuchen. Wenn ich am Ende wieder jeden Buchstaben einmal bedient habe, bin ich glücklich :o) Das ist also eher zur Motivation um auch mal zu anderen Büchern zu greifen, als dem üblichen Geschmack. Vielleicht finde ich ja ein Juwel - wer weiß.

Auch gibt es eine Buchreihen Challenge 2023 von RoXXie The Art of Reading. Hier geht es darum Reihen zu beenden oder auf den neuesten Stand zu bringen. Da ich einige begonnene Reihen habe, möchte ich das dieses Jahr wieder versuchen. Wenn ich durch diese Challenge wenigstens 5 Reihen beende, bin ich schon glücklich und es hat sich gelohnt.

Für Goodreads sollen es 52 Bücher werden. Eine kleine Steigerung zu 2022, aber nicht übermäßig viel. Und ich zähle hier auch jedes Buch und mache keine Ausnahmen der Seitenzahl oder des Genre. Die ersten beiden Bücher sind also schon mal gewertet.

Ich möchte wieder mehr beim TTT mitmachen und habe damit am Donnerstag bereits mit den Jahreshighlights begonnen. Die nächsten Aufgaben sind wieder spannend und ich möchte wenigstens 1x pro Monat daran teilnehmen und mich mit meinen Büchern befassen.
Dazu zählen auch die Monatsrückblicke. Zudem soll es Wochenrückblicke geben, in denen ich euch kurz auf dem Laufenden halte, was in der vergangenen Woche so buchiges los war.

Ihr findet nun in der Sidebar 3 Links zu den jeweiligen Beiträgen und könnt somit einfacher stöbern, wenn es von der Startseite verschwunden ist.

So schließe ich das Lesejahr 2022 für den Blog und mich ab und wünsche euch einen wundervollen Start ins neue Jahr. Ich hoffe einfach es wird in jeder Hinsicht besser als 2023 - und das vor allem auch für euch meine Lieben.

Fühlt euch gedrückt,
eure nef :o)

6 Kommentare | Facebook | Twitter

07.09.2022 ~ Monatsrückblick August 2022

Hallo ihr Lieben.

Es wird Zeit für einen neuen Rückblick auf den vorangegangenen Lesemonat. Der August ist schon einige Tage vorbei und nun habe ich mich mal mit meinen Büchern befasst, die mich im August begleitet haben.
Da war einiges Schönes, aber auch sehr Enttäuschendes dabei. Neugierig? Na dann kommt mal mit :o)

Der August begann ziemlich gut, denn ich konnte einiges an Büchern beenden und viel Zeit mit Lesen verbringen. Leider hat es dann gegen Ende stagniert und ich bin in keine Geschichte mehr reingekommen. Derzeitig verbringe ich die Abende auf der Couch entweder schlafend oder strickend. Da liest es sich nebenbei etwas schwierig.

Meine Challenges liefen gar nicht mal so schlecht, bis auf meine persönliche.

Meine Goodreads Lese-Challenge läuft wirklich gut. Bislang habe ich 40 Bücher gelesen von 45. Ich bin also auf einem guten Weg mein Ziel zu erreichen. 5 Bücher sollten in den nächsten Monaten noch zu schaffen sein. Hoffen wir auf ein paar mehr, dann ist die Statistik schöner ^^

Die ABC-Challenge 2022 von Weltenwanderer habe ich auch wieder etwas füllen können. Von insgesamt 26 Aufgaben, sind jetzt noch 7 offen. Die letzten offenen Aufgaben sind aber gar nicht so einfach ... sonst wären sie schließlich nicht mehr offen ;o)

Im Juli hatte ich ja noch mit der 15 Bücher in 15 Wochen von Mikka liest das Leben begonnen und es sind bereits 9 Wochen vergangen. Ich habe aber auch 9 Bücher beendet, das klappt also auch ganz gut soweit. Nun muss ich mich weiter ran halten.

Meine eigene Challenge, jeden Tag zu lesen lief zu Beginn des Monats gut, gegen Ende gar nicht mehr. Von 31 Tagen habe ich nur an 18 Tagen gelesen bzw. gehört. Da ist also noch Luft nach oben, aber der September sieht auch schon nicht so prall aus.

Kommen wir zu meinen gelesenen bzw. gehörten Büchern:

A Dash of Trouble / Fünf Schwestern und ein ZauberspruchRehragout-RendezvousMiss Eliza's English Kitchen / Miss Elizas englische KücheDie FeuerinselnThe House in the Cerulean Sea / Mr. Parnassus' Heim für magisch Begabte
Lo strano viaggio di un oggetto smarrito / Die wundersame Reise eines verlorenen GegenstandsThe Awakening / Mondblüte

Ich hatte in diesem Monat einige gute Bücher dabei, aber auch wirkliche Enttäuschungen. Begeistern konnten mich Miss Eliza's English Kitchen / Miss Elizas englische Küche und The House in the Cerulean Sea / Mr. Parnassus' Heim für magisch Begabte. Beide Bücher waren sehr unterschiedlich, konnten mich aber für sich einnehmen. Die Ruhe war in beiden jedoch gleich. Das fand ich sehr angenehm, da man als Leser nicht so durchgetrieben wurde.
Ich mochte bei beiden Büchern den Schreibstil sehr gern und bin sehr gespannt auf weitere Bücher der Autoren.

Meine absolute Enttäuschung war Rehragout-Rendezvous. Himmel, mit ermitteln war da nicht viel. Das war mir alles zu viel privates Gedöns, was mich als Krimileser nicht wirklich interessiert hat. Natürlich gehört gerade bei den sogenannten Provinzkrimis das Leben dazwischen dazu, aber hier sollte dringend auf das Maß geachtet werden. Das klappte nämlich gar nicht.

Insgesamt habe ich also 5 Bücher gelesen und 2 Hörbücher gehört. Alles in allem 7 beendete Bücher in einem Monat, das finde ich für mich richtig gut. Es waren insgesamt 3.120 Seiten (WOW) und im Durchschnitt habe ich 4 Sterne vergeben. Das ist echt gut, wenn man bedenkt, dass ein Buch 2,5 Sterne und ein anderes 3 Sterne bekommen hat.

Man mag es kaum glauben - ich habe tatsächlich auch wieder Bücher gekauft *hüstel* Und auch wieder recht umfangreich. Auch wenn ich gern alle sofort anfangen wollen würde, habe ich noch keines davon in die Hand genommen. Beschämend, ich weiß. Aber das kann sich ja im Laufe des Monats noch ändern.

Hier meine Neuzugänge auf einen Blick:

Summer at the Cornish Café / Hinter dem Café das Meer (Amazon-Partnerlink)A Sprinkle of Spirits / Hilfe, die Geister sind los (Amazon-Partnerlink)Aufbruch der Helden (Amazon-Partnerlink)Der letzte Drachentöter (Amazon-Partnerlink)A Natural History of Dragons / Die Naturgeschichte der Drachen (Amazon-Partnerlink)
Dragon Bones / Dragon Blood / Drachenzauber (Amazon-Partnerlink)Frieda: the original Lady Chatterley / Frieda von Richthofen: Eine Frau sprengt die Fesseln ihrer Zeit (Amazon-Partnerlink)Zeiten der Sehnsucht (Amazon-Partnerlink)The Becoming / Himmelsblüte (Amazon-Partnerlink)Pour le sourire d'Isabelle / Zwei am Meer (Amazon-Partnerlink)
Mensch, Erde! Wir könnten es so schön haben (Amazon-Partnerlink)Der Glanz der Hoffnung (Amazon-Partnerlink)Das Schimmern des Glücks (Amazon-Partnerlink)Das Funkeln der Sehnsucht (Amazon-Partnerlink)

Meine Bestellliste für den September ist übrigens ähnlich umfangreich gewesen. Irgendwie kommen die für mich interessanten Bücher dann immer auf einen Schlag raus. Irgendwie unpraktisch. Aber ob ich sie nun im Januar kaufe und erst im Dezember lese, oder eben erst im September, ist ja auch egal ;o) Von den gekauften Büchern möchte ich mich auf alle Fälle auf die Fortsetzungen konzentrieren. Dann subben die Reihen nicht so lange rum und ich bin auf dem neuesten Stand.

Da ich gemerkt habe, dass Buddy Reads wunderbar funktionieren - meldet euch, wenn ihr Interesse habt :o) Genug Auswahl ist ja da ;o)

So, für diesen Monat war das mein kleiner Rückblick und wer bis hierhin durch gehalten hat - Hut ab ;o) Ich wünsche euch eine fantastische Lesezeit im September und vielleicht knabbert der ein oder die Andere schon an einem kleinen Lebkuchen :o)

Bleibt gesund und munter!

Fühlt euch gedrückt,
eure nef :o)

4 Kommentare | Facebook | Twitter

01.08.2022 ~ Monatsrückblick Juli 2022

Hallo ihr Lieben.

Könnt ihr es glauben - nun ist auch der Juli schon wieder vorbei und wir steuern hart auf die Lebkuchenzeit zu. Wie ihr sicherlich inzwischen wisst, meine liebste Zeit des Jahres :o) Und trotzdem rennt die Zeit so dahin.
Deshalb ist es auch schon wieder Zeit für einen Monatsrückblick. Und da hat sich eher nicht so ganz viel getan. Aber schaut selbst.

Im Monat Juli habe ich insgesamt 3 Bücher gelesen und ein Hörbuch gehört. Das macht 3 beendete Geschichten. An sich gar nicht mal so schlecht, wenn man bedenkt was hier im Hause gerade alles los ist.
Ich freue mich besonders darüber, dass ich in einer Reihe weiter gekommen bin und ein Rezensionsexemplar beendet habe. Insgesamt habe ich 1.408 Seiten gelesen und im Durchschnitt gute 4 Sterne vergeben. Qualitativ also ein guter Monat.

Mit meinen Challenges lief es eher mäßig. Ich habe im Juli mit der 15 Bücher in 15 Wochen begonnen und seither 3 Bücher gelesen. Ich hänge also eine Woche zurück. Das muss ich noch aufholen, allerdings lese ich auch weiterhin an 4 Büchern im Buddy-Read. Das sollte sich irgendwann also aufgehen.

Meine Goodreads Lese-Challenge läuft ganz gut. Bislang habe ich 33 Bücher gelesen von 45. Bis Ende des Jahres könnte ich mein Ziel schaffen. Darüber würde ich mich total freuen :o)

Die ABC-Challenge 2022 habe ich auch wieder gefüttert. Von insgesamt 26 Aufgaben, sind noch 9 offen. Der Schnitt ist an sich ja schon mal ganz gut. Aber ein paar davon sind wirklich knifflig und ich bin gespannt ob ich dafür dann auch Bücher da habe die ich noch lesen kann dafür.

Meine eigene Challenge, jeden Tag zu lesen lief gar nicht mal so schlecht diesen Monat. Von 31 Tagen, habe ich an 26 Tagen wirklich gelesen bzw. Hörbuch gehört. Der Schnitt ist gut, aber ich möchte auch sehr gern einen Monat schaffen, in dem ich wirklich jeden Tag etwas lese oder höre. Immerhin bin ich nun stolze Besitzerin von Bluetooth Kopfhörern, so dass ich das Hören auch einfacher nebenher erledigen kann und so auch beim Staubwischen gut unterhalten bin ohne mit dem Kabel irre werden zu müssen ;o) Der nächste Großputz kann kommen.

Kommen wir zu meinen gelesenen bzw. gehörten Büchern:

Liebe funkelt apfelgrünUnd dann kam das GlückDas kleine Café der BücherträumeGuglhupfgeschwader

Bei Liebe funkelt apfelgrün handelt es sich um ein Rezensionsexemplar, dass ich wirklich sehr gern gelesen habe. Hier entführt uns die Autorin nach Schottland und zu meiner großen Freude nimmt das Brotbacken eine große Rolle in diesem Buch ein. Ich mochte es sehr gerne. Und da ich keine weiteren Bücher bisher von Pauline Mai gelesen habe, werde ich bald noch ein weiteres ausprobieren.

Hinter dem Pseudonym Clara Simon verbirgt sich Ann-Kathrin Karschnick und als ich das Buch auf Instagram gesehen habe, wollte ich es unbedingt lesen. Also ab zum Buchdealer und danach fix gelesen. Es las sich sehr schnell weg, verbreitete Sommerfeeling und ließ mich so manches Mal schmunzeln. Ich bin schon auf den nächsten Teil gespannt, denn es handelt sich um einen Reihenauftakt.

Ich brauchte ein kleines Buch für den Blog, neben den ganzen anderen Büchern die ich lese, und da fiel mir Das kleine Café der Bücherträume in die Hände. Dieses Buch habe ich irgendwann letztes Jahr gekauft und seither lauerte es auf meine Aufmerksamkeit. Die bekam es nun. Hier und dort hatte es so seine Schwächen, aber ich fühlte mich im Ganzen gut unterhalten.

Hach, was soll ich sagen - der Franz. ich habe schon lange keinen Eberhofer mehr gehört und so wurde es nun Zeit für Guglhupfgeschwader. Das machte sich nämlich neben dem Sport her ziemlich gut. So verging dann auch die Zeit auf den Ausdauergeräten und Franz und Rudi waren wieder sehr unterhaltsam. Ich bin furchtbar gern zurück nach Niederkaltenkirchen gereist und habe mir aus der Bibliothek schon den nächsten - aber bislang auch letzten - Teil geholt. Der wird dann sicherlich im August gehört.

Wie sich das so gehört, habe ich natürlich auch wieder einiges an Büchern gekauft. Diesen Monat bin ich mal wieder dezent eskaliert ... aber der SuB oder eher die RuBs wollen gepflegt werden und so habe ich hier meine Neuzugänge für euch:

Heimkehr nach Whale Island (Amazon-Partnerlink)Coming Home to Brightwater Bay / Süße Träume im Cottage am Strand (Amazon-Partnerlink)Miss Eliza's English Kitchen / Miss Elizas englische KücheOrigin in Death / Stich ins Herz (Amazon-Partnerlink)Hummeln im Herzen (Amazon-Partnerlink)
The Wishing Tree in Irish Falls / Mein einziger Wunsch bist du (Amazon-Partnerlink)Vier Frauen und ein Garten voller Glück (Amazon-Partnerlink)Immer der Liebe entgegen (Amazon-Partnerlink)Doppelt oder nichts, sagt das Glück (Amazon-Partnerlink)Das Herz im Wald, die Füße im Sand (Amazon-Partnerlink)
Plötzlich Drachentöter (Amazon-Partnerlink)Hidden Riches / Träume wie Gold (Amazon-Partnerlink)The Hawthorne Legacy / The Inheritance Games - Das Spiel geht weiter (Amazon-Partnerlink)

Gelesen habe ich davon noch nichts, aber ich bin im Buddy-Read mit der lieben Vanessa von Vanessas Literaturblog zu Miss Eliza's English Kitchen / Miss Elizas englische Küche von Annabel Abbs und bislang gefällt es uns wirklich gut. Es ist mal etwas wirklich anderes und ich muss sagen, ich möchte zukünftig auch gern ein bisschen mehr die Fühler ausstrecken nach Geschichten in denen es eben nicht nur um Liebe geht. Man muss sich ja mal etwas weiter entwickeln können und wer weiß, vielleicht läuft mir so die ein oder andere Perle über den Weg :o)

So, für diesen Monat war das mein kleiner Rückblick und wer bis hierhin durch gehalten hat - Hut ab ;o) Ich wünsche euch eine fantastische Lesezeit im August.

Bleibt gesund und munter!

Fühlt euch gedrückt,
eure nef :o)

8 Kommentare | Facebook | Twitter

07.07.2022 ~ Monatsrückblick Juni 2022

Hallo ihr Lieben.

Meine Güte, ein halbes Jahr ist bereits rum, wie die Zeit vergeht. Wahnsinn. Leider muss ich sagen, war mein Lesemonat Juni nicht so richtig von Erfolg gekrönt was die Buchmenge angeht. Aber auch beim Kauf war ich recht artig. Nun ist der Juli schon eine Woche alt und es sieht nicht so aus, als wen ich in diesem Monat gut weiter komme beim Lesen *hüstel* Dafür habe ich bereits jetzt grandiose Neuzugänge und ich freu mich schon wahnsinnig drauf.

Aber jetzt erst einmal zum Juni :o)

Im Monat Juni habe ich insgesamt 2 Bücher gelesen mit insgesamt 821 Seiten. Die Durchschnittsbewertung ist einfach - 4 Sterne, da beide Bücher diese Bewertung erhalten haben ^^
Ich habe endlich den dritten Teil der A Place Called Perfect / Rätselhafte Ereignisse in Perfect-Reihe gelesen und mich mal wieder in den Erotikbereich begeben. Also völlig grundverschiedene Genre ;o) Aber das muss ja auch mal sein.

The Battle for Perfect / Wächter der FreiheitTrained At The Gym / Von ihren Trainern geteilt

Wie ihr euch vielleicht vorstellen könnt, habe ich hier keinen Top oder Flop Titel. Beide Bücher hatten Stärken und Schwächen und am Ende war ich mit beiden sehr gut unterhalten.

The Battle for Perfect / Wächter der Freiheit ist ein richtig guter Reihenabschluss geworden. Violet und Boy gehen sehr unterschiedlich mit den Geschehnissen um. Boy möchte seine Ruhe haben, Violet will wissen was aus Tom und den anderen geworden ist und tatsächlich war ich hier hin und her gerissen. Ich konnte Boy verstehen und auch Violet. Am Ende gehen die beiden natürlich gemeinsam auf die Suche und es war so spannend!

Trained At The Gym / Von ihren Trainern geteilt habe ich als Werbung gesehen und es klang durchaus unterhaltsam. Und ich muss sagen, es war wirklich kurzweilig, unterhaltsam, heiß und auch sehr animierend. Wenn es jetzt privat etwas besser laufen würde, wäre ich seitdem auch ständig im Fitnessstudio. Nun ja, Pläne und Realität *seufz*

Meine Challenges sind eher mau gelaufen. Mein Glas der Schande ignoriere ich weiterhin gekonnt *hust* und ich habe auch wieder an vielen Tagen im Monat nicht gelesen. Dieses Mal habe ich an 14 Tagen von 30 gelesen. Auweia. Ob ich je einen Monat dabeihaben werde, in dem ich wirklich an jedem Tag lese? Die Hoffnung stirbt ja bekanntlich zuletzt ;o)

Meine Neuzugänge halten sich tatsächlich in Grenzen:

Trained At The Gym / Von ihren Trainern geteiltUnd dann kam das GlückSummer Longing / Unser Sommer in Cape Cod (Amazon-Partnerlink)The Secret Bridesmaid / Undercover Bridesmaid – Das perfekte Durcheinander (Amazon-Partnerlink)

Eins davon habe ich ja bereits gelesen und an Und dann kam das Glück lese ich gerade. Also gar kein so schlechter Schnitt. Bücher fürs Minimäuschen gab es natürlich auch - aber da weiß ich gar nicht mehr wie viele. Da bin ich einfach zu schnell zu begeistern *hüstel*

Ich möchte noch ein kleines Halbjahres Resümee ziehen. Bislang habe ich insgesamt 29 Bücher gelesen mit insgesamt 8.811 Seiten. Meine durchschnittliche Sternebewertung ist 4, was ich jetzt nicht schlecht finde. Bislang scheine ich also ein gutes Händchen zu haben.

Neuzugänge hatte ich bislang 43 und von diesen sind 12 gelesen. Daran sollte ich unbedingt noch arbeiten, aber ich habe auch noch ein weiteres halbes Jahr Zeit um meine Bücher zu entdecken. Und ich habe ja auch noch ein paar ältere Bücher im Regal stehen ;o)

Wie sah denn euer Lesemonat aus? Habt ihr besondere Highlights dabeigehabt? Und habt ihr euch schon einen Halbjahres Überblick verschafft? Eventuell ein paar neue Vorsätze für die nächsten 6 Monate?

Ich habe nun eine neue Challenge begonnen: 15 Bücher in 15 Wochen. Diese hat Mikka von Mikka liest das Leben ins Leben gerufen und das möchte ich unbedingt probieren. Schaut also gern auch dort mal vorbei - ein Einstieg ist immer möglich :o)
So, das war es erst einmal von mir.

Bleibt gesund und munter!

Fühlt euch gedrückt,
eure nef :o)

Kommentar schreiben | Facebook | Twitter

06.06.2022 ~ Monatsrückblick Mai 2022

Hallo ihr Lieben.

Schon wieder ein Monat rum - Himmel wie die Zeit vergeht. Im Mai hatten wir Urlaub, sind aber nur durch Termindruck mehr zum Lesen gekommen. Das Kind hat beschlossen Mittagsschlaf braucht sie nicht und wir somit auch keine Pause ;o)
So hat es mit der Konzentration abends manchmal nur noch für einen Comic gereicht, aber das war auch mal wieder nett – hatte ich schon lange nicht mehr. Bis kurz vor Ende des Monats war ich was die Neuzugänge angeht auch richtig artig … aber dann *hüstel* Ach, schaut einfach selbst.

Der Lesemonat Mai war recht erfolgreich, was die Anzahl der gelesenen Werke angeht. So habe ich 5 Bücher gelesen und 3 Comics. Das macht insgesamt 2.395 Seiten. Definitiv eine Steigerung zu den Vormonaten. Meine Bewertungen reichten von 3 Sternen bis zur Leseempfehlung.

Der Tod bleibt über NachtLe fermier qui parlait aux carottes et aux étoiles / Der Koch, der zu Möhren und Sternen sprachEin Lied für MollySmut Peddler (Amazon-Partnerlink)Smut Peddler 2014 (Amazon-Partnerlink)
Der Tag beginnt mit MordPhobiaYes, Roya (Amazon-Partnerlink)

Am meisten begeistern konnten mich zwei Bücher in diesem Monat: Le fermier qui parlait aux carottes et aux étoiles / Der Koch, der zu Möhren und Sternen sprach von Julia Mattera und Ein Lied für Molly von Claudia Winter.

In Le fermier qui parlait aux carottes et aux étoiles / Der Koch, der zu Möhren und Sternen sprach geht es um den Koch Robert, der nach dem Verlust seiner Eltern die Außenwelt abgeschottet hat. Nur seine Schwester und ihre Zwillinge haben Zugang zu dem eher unfreundlich wirkenden Naturmenschen. Aufblühen sieht man ihn nur in seinem Gemüsegarten und in der Küche der angrenzenden Gastronomie. Bis ein junger Mann und eine bezaubernde Frau sich langsam in sein Herz schleichen.
Ich habe es geliebt und mit so viel Genuss gelesen, dass es von mir aus immer weiter hätte gehen können.

Mit Ein Lied für Molly entführt uns Claudia Winter mal nicht in die warmen, südlichen Regionen der Erde, sondern in den grünen Norden - nach Irland. Bonnie und Josh haben im Bus eine Mappe mit Notenblättern und Zeitungsartikeln gefunden und wollen sie ihrem Besitzer zurückbringen. Kurz darauf finden sie sich in einem Oldtimer wieder, mit dem sie und der Besitzer Robert durch das Land fahren auf der Suche nach dem Komponisten. Bonnie denkt bei dieser Reise nur an ihren Sohn Josh, dem sie ein Versprechen gegeben hat, doch auch Robert wächst ihr ans Herz und die rauen Weiten von Connemara ziehen sie in ihren Bann.
Gedanklich bin ich mit dem Gespann durch die Lande gefahren und habe viele der beschriebenen Landmarken vor mir gesehen. Ein Buch, dass die Fernfehsucht noch mehr anfacht.

Leider hatte ich auch ein weniger ansprechendes Buch dabei - Phobia von Wulf Dorn. Diesen Thriller habe ich in einer privaten Leserunde gelesen und wir waren uns irgendwie alle einig, was die Gefühle für das Buch angeht. Der Beginn war stark, spannend und man wollte wissen was passiert da eigentlich.
Aber je weiter das Buch voranschreitet, desto mehr verläuft es sich. Der Mittelteil schleppte sich so dahin und gegen Ende wurde noch schnell zusammengeschustert, was das große Geheimnis war. Zudem passte das Setting in London so gar nicht zur Geschichte.

So, jetzt wird es voll … ich habe im Monat Mai ganze 10 Bücher begrüßen dürfen. Und bis letzten Freitag waren es auch nur zwei Stück. Ein Rezensionsexemplar und ein gekauftes Buch. Und dann waren mein Mann und ich in mehreren modernen Antiquariaten und haben dieses Mal nicht nur die Bibliothek der Minimaus gefüllt ;o) Neben den aufgeführten Büchern sind also noch 5 Kinderbücher eingezogen und 2 Back-/Kochbücher.

The Love Hypothesis / Die theoretische Unwahrscheinlichkeit von Liebe (Amazon-Partnerlink)Liebe funkelt apfelgrünDallmayr: Der Traum vom Leben (Amazon-Partnerlink)Wattenmeermord (Amazon-Partnerlink)Das kleine Inselhotel (Amazon-Partnerlink)
Frodo war's nicht (Amazon-Partnerlink)It Started with a Tweet / Auf dich war ich nicht vorbereitet (Amazon-Partnerlink)Immer wieder Ostwärts (Amazon-Partnerlink)Der magische Pakt (Amazon-Partnerlink)Hätt' ich ein Kind (Amazon-Partnerlink)

Ich freue mich schon auf die Lektüre der neuen Bücher und kann mich gar nicht entscheiden womit ich beginne. Im Moment lese ich noch an einem Bibliotheksbuch und werde danach noch Rezensionsexemplare lesen. Denn zwei lauern aus diesem Jahr noch auf mich. Und danach lasse ich mich einfach inspirieren von meiner Liste.

Im Mai habe ich an 21 Tagen von 31 gelesen. Ausbaufähig, aber nicht so schlimm wie befürchtet. Auch die ABC-Challenge 2022 habe ich wieder gefüllt und so langsam geht es schon auf die Halbjahresauswertung zu. Da muss also noch ein bisschen was passieren.

Wie sah denn euer Lesemonat aus? Habt ihr besondere Highlights dabeigehabt? Oder ganz mies

Bleibt gesund und munter!

Fühlt euch gedrückt,
eure nef :o)

Ein Kommentar | Facebook | Twitter

« Zurück | Seite: 1 2 3 | Weiter »