Buchjunkies


Rezensionen Empfehlungen Autoren Reihen Tags Rezensionsarchiv


Neuste Rezensionen

04.

Dez 2018

Cover Liebe und andere Bescherungen

Isabella steht der Sinn so gar nicht nach Weihnachten. Ihre Karriere als Skitalent muss sie nach einem Unfall an den Nagel hängen und dann verlässt sie auch noch ihr Freund.
Um ein wenig auf andere Gedanken zu kommen, hat sie sich bei ihrem Cousin Max und seiner Liebe Lea einquartiert um ihnen unter die Arme zu greifen. Der diesjährige Stand auf dem Kasseler Weihnachtsmarkt ist ihr Lebensmittelpunkt für die nächsten vier Wochen und schon der erste Tag lässt sie zweifeln, ob das so eine gute Idee war.

Konstantin hegt ähnliche Zweifel, hatte allerdings keine Wahl. In diesem Jahr hat er die ehrenvolle Aufgabe bekommen, die Aufsicht auf dem Weihnachtsmarkt zu leiten und das, wo Weihnachten nun gar nicht seins ist. Sein Vater ist in diesem Jahr mit seiner neuen Flamme in der Südsee unterwegs und er selbst leider immer noch Single.
An seinem ersten Tag auf dem Weihnachtsmarkt hat er es gleich mit Herrn Krüger zu tun, der sich lautstark mit einer jungen und sehr attraktiven Frau streitet.
Das muss er sich mal genauer anschauen. Nach kurzer Zeit ist klar, Herr Krüger hat an sich nicht wirklich etwas gegen die Stand-Betreiberinnen, er ist viel mehr zutiefst erzürnt, dass er so weit ab vom Schuss seinen Stand hat. Offenbar ist er ein ganz bekannter Mann auf diesem Markt und nur Konstantins Kollege, dessen Vertreter er in diesem Jahr ist, weiß das zu schätzen. Da kann er ihm nun leider auch nicht helfen und versucht so gut es geht die Bogen zu glätten.
Dabei kommt er nicht umhin die reizende Isabella kennen zu lernen. Vielleicht wird sein neuer Job ja doch nicht so schlimm in diesem Jahr.

Isabella kann es kaum glauben, da regt sich dieser alte Mann wegen einer Kochplatte auf! Immerhin hat der Marktaufseher ihr geholfen und er scheint zu dem auch noch sehr nett zu sein. In den kommenden Tagen beginnt sie sich regelrecht auf seine Besuche zu freuen und so langsam erfasst sie neuen Lebensmut.
Völlig unverhofft sieht sie sich plötzlich ihrem alten Leben gegenüber, als ihr Simon in die Arme läuft. Als sie zusammen auf dem Sportinternat waren, hatte sie heimlich für den Eishockeyspieler geschwärmt und er sah immer noch verboten gut aus. Offenbar hat er sie nicht vergessen, denn seine Annäherungen sind mehr als offensichtlich.
Eigentlich hatte sie nicht vor sich ausgerechnet hier eine neue Liebe zu suchen, aber vielleicht war genau das die Lösung ihrer Probleme.

Liebe und andere Bescherungen spielt zur Adventszeit und soll somit Weihnachtsfeeling bringen. Leider kommt gerade das nicht rüber. Ich hatte mich so darauf gefreut, da ich ja ein totaler Weihnachtsfan bin und es von mir aus 300 Tage im Jahr Weihnachten sein könnte, aber hier habe ich ein wenig danach suchen müssen. Zwar spielt das Buch zur Hälfte auf dem Weihnachtsmarkt, allerdings kommt die Stimmung nicht rüber.

Konstantin ist ein liebenswürdiger Kerl, der eigentlich nur eine Frau zum Kuscheln und Lieben braucht. Seine Flirtversuche bei Isabella sind so vorsichtig, dass sie an ihr abgleiten wir geschmolzene Schneeflocken.
Simon hingegen ist eher Marke Brechstange. Er will erobern und irgendwie kann Isabella mit seinem Schlag mehr anfangen, Was ich gar nicht nachvollziehen kann. Es kommt wie es kommen muss, am Ende steht sich zwischen zwei Männern und als Leser denkt man nur 'Mach hin und nehm den Richtigen!' Ganz so einfach ist es dann aber doch nicht.
Isabella konnte ich nich#t so richtig greifen. Sie ist mit sich selbst nicht im Reinen und weiß nicht was sie will. Der Leser allerdings auch nicht. Sie bleibt blass vom Charakter und hätte beliebig ausgetauscht werden können.

Neben den Hauptcharakteren lernt man noch Max, Lea, Felix und Fabienne kennen. Allesamt sehr sympathische Leute über die man ein bisschen was erfährt, die jedoch im Hintergrund bleiben.
Die Geschichte ist leicht zu lesen und der Schreibstil gut, allerdings fehlt hier etwas die Spannung. Es fehlt den Charakteren an Tiefe und Emotion. Isabella ist durchaus schnell den Tränen nahe, aber die anderen Emotionen fehlen, die zu einer richtigen Romanze gehören.

Schlussendlich handelt es sich bei Liebe und andere Bescherungen um ein Buch, dass man durchaus gut lesen kann, allerdings fehlt ihm das gewisse Etwas und leider auch ein guter Teil an Spannung.

Ich danke herzlich dem Digital Publishers-Verlag für das Rezensionsexemplar und das Cover. Beeinflusst in meiner Meinung, hat mich die Vergabe natürlich nicht.

Jetzt bei Amazon.de via Partnerlink kaufen: Deutsche Ausgabe

Kommentar schreiben | Facebook | Twitter

21.

Nov 2018

Cover The One Best Man

Victoria Clarke ist wie jeden Morgen im Stress. Seit sie mit ihrer 7 Jährigen Tochter Jade zurück nach Chicago gezogen ist, hetzt sie von einem Termin zum nächsten. Als sie an diesem Morgen ihre Tochter zur Schule bringt, ist sie definitiv nicht darauf gefasst Reed Warner gegenüber zu stehen. Ob er sie noch erkennt?
Reed war der Trauzeuge ihres inzwischen Ex-Mannes und auch wenn er vermutlich nichts für das Scheitern ihrer Ehe konnte, hätte sie auf diese Begegnung gut verzichten können.

Reed traut seinen Augen kaum - Victoria! Als er Henry zur Schule bringt, wie jeden Montagmorgen in Eile, sieht er sich der Frau gegenüber, an die er seit vielen Jahren beinahe täglich denken muss. Was macht sie hier in Chicago?
Zu lange hat er seine Gefühle für sie unterdrückt und gehofft, es würde vorbei gehen, aber als sein bester Freund sie für sich erobern konnte, hinterließ das Spuren in seinem Herzen.
Von nun an wird er Henry noch viel lieber zur Schule begleiten, in der Hoffnung Victoria näher zu sein.

Victoria kann ihre Neugier kaum zügeln. Reed sieht klasse aus, viel erwachsener als damals, und sie wüsste zu gern ob Henry sein Sohn ist.
Als für die Schule ein Fest geplant wird, teilt eine der Klatschmuttis sie für die Organisation ein. Sie ist stocksauer und dann erfährt sie, dass Reed ihr zur Hand gehen soll. Na das kann ja heiter werden. Jeder sieht die Funken, die zwischen den beiden fliegen. Aber Victoria hat sich eins geschworen - nie wieder einen Anwalt! Und leider ist Reed stellvertretender Bezirksstaatsanwalt und somit definitiv auf der Blacklist.
So ganz fern halten kann sie sich dann aber doch nicht von ihm, was sie auch den beiden Kindern zu verdanken hat. Ihre aufgeweckte Tochter Jade und der stille Henry sind ein Herz und eine Seele. Gemeinsam bringen sie das Leben von ihr und Reed gewaltig durcheinander.

Kann sie sich nach ihrer gescheiterten Ehe und der Demütigung durch ihren Exmann noch einmal auf einen Mann einlassen? Auf einen Anwalt?

Der Auftakt zur Charity Case / Love and Order-Reihe ist wieder genauso gut geschrieben wie schon die anderen Bücher der Autorinnen, die ich bisher gelesen habe. Allerdings erinnerte mich dieses Buch auch sehr an den ersten Teil der Modern Love / San Francisco Hearts-Reihe, so dass mir vieles bekannt vorkam. Deshalb kann ich nicht die volle Bewertung geben, auch wenn ich die Charaktere gut gelungen finde. Vor allem Victorias Mutter Diane finde ich klasse, wenn sie ihrem Ex-Schwiegersohn die Meinung geigt. Eine Frau mit der richtigen Portion Direktheit auf der Zunge.

Die Kinder sind goldig und spielen eine große Rolle in diesem Buch. Das passt zur Geschichte und stört überhaupt nicht. Auch sind die erotischen Szenen nicht übertrieben ausführlich dargestellt, was auch sehr angenehm ist.
Natürlich ist von Anfang an klar, wohin die Reise geht und man ist einfach gespannt wie es passiert.
In den nächsten beiden Bänden der Reihe geht es um die zwei Kolleginnen von Victoria, die hier bereits gut eingeführt worden sind. Auch hier habe ich wieder einen starken Bezug zu den beiden Mädels Whit und Lennon aus der Modern Love / San Francisco Hearts-Reihe. Es sind starke Frauenfiguren und das lesen wir Damen auch gern, aber ich hoffe sehr, dass sie nicht die komplett gleiche Geschichte durchleben wie ihre Vorgängerinnen.

An dieser Stelle bedanke ich mich beim Verlag und bei www.vorablesen.de für das Rezensionsexemplar. Nein, auch heute wurde ich wieder nicht beeinflusst davon ;o)

Jetzt bei Amazon.de via Partnerlink kaufen: Deutsche Ausgabe ~ Original-Ausgabe

Kommentar schreiben | Facebook | Twitter

19.

Nov 2018

Cover Die weiße Königin

Enthält Spoiler zum ersten Teil der Die Chroniken von Azuhr-Reihe.

Krieg liegt in der Luft.

Auf der Insel Cilia hat sich die Wirklichkeit verschoben. Milan und Rainulf sind nicht nur auf der Flucht vor Nandus Tormeno, der nebenbei nicht nur Erzpriester der Stadt sondern auch Milans Vater ist, sie jagen auch Märengestalten.
Beinahe überall erheben sich die Kreaturen aus dem Nichts und tun das was sie am Besten können - Angst und Schrecken verbreiten. Milan kennt sämtliche Mären aus Kindertagen und weiß so genau, wie diese zu bekämpfen sind. Aber wie soll er den Pfeil der Rosen herzaubern um einen Grym zu töten?
Doch Milan kann mehr als Geschichten erzählen, er kann die Wirklichkeit verändern. Und so formt er um seinen Begleiter Rainulf die Wahrheit so, dass die Menschen glauben, er sei der Pfeil der Rosen. Denn nur die Macht des Glaubens, kann ihm helfen seine Worte in Fleisch zu wandeln. Das bringt ihn auf die Idee Felicia in den Köpfen der Menschen zu festigen. Niemand weiß, dass sie auf dem Scheiterhaufen verbrannt wurde - niemand außer ihm, Rainulf und Nandus. So spinnt Milan die abenteuerlichsten Geschichten um die Schwertherzogin, bis sich die Wirklichkeit verändert. Aber hat Milan dabei alles bedacht? Wird Felicia sich daran erinnern was war?

Nandus lässt die Krieger der Liga um sich scharren. Die Rebellen müssen besiegt werden, damit es endlich Ruhe im Land gibt. Aber auch ihm machen die Märengestalten zu schaffen. So sieht er sich bald einer Kreatur der Meere gegenüber die nicht so leicht zu schlagen ist und Nandus beinahe an seine Grenzen treibt. Auch unter den Heerführern der Liga breitet sich Unmut aus und Nandus muss an zwei Fronten kämpfen.
Sein Ziel, Cilia Frieden zu schenken, ist ein hohes, aber kann er den Preis dafür zahlen?

Die weiße Königin ist der zweite Band der Die Chroniken von Azuhr- Reihe, die im September 2019 mit Der träumende Krieger (Amazon-Partnerlink) geschlossen wird. Während man im ersten Teil Der Verfluchte noch hauptsächlich die Charaktere kennenlernte und sich auf Cilia zurechtfinden musste, geht es hier gleich mitten in die Schlacht. Der sehr ausführliche Prolog bringt den Leser zurück in die Vergangenheit und erst einmal habe ich mich gefragt 'Hä? Wo bin ich jetzt und was machen die Leute da?', aber im Laufe des Prologs erklärt sich natürlich alles und im Endeffekt ist es gut, dass man ihn so ausführlich lesen konnte.
Dieses Buch lebt von den Kämpfen, die in Cilia stattfinden. Ob es nun Rainulf und Milan sind gegen die Kreaturen, ob es Nandus ist der gegen die Rebellen zieht oder aber der innere Kriege Milans mit seiner Begabung und der vielen Verluste, die er zu beklagen hat.

Der Schreibstil ist nach wie vor super und es liest sich an sich recht flüssig weg. Leider bin ich so gar kein Kriegsmensch und so tat ich mich mit diesem zweiten Band sehr schwer. Wie oft in Trilogien muss ein Band zu Gunsten der anderen den Kürzeren ziehen. Das war für mich Band 2. Jeder hat da natürlich andere Ansprüche und empfindet dies somit anders.

Ich freue mich aber ehrlich gesagt auf Band 3, denn es wird eher eine Reise und in diesem Abschlussband muss sich dann alles entscheiden. Da gibt es so viele Fäden die zu einem Ende geknüpft werden wollen und ich bin gespannt wie Bernhard Hennen dies tun wird.

Ich danke herzlich der Plattform www.leserunden.de und dem Tor für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars. Meine Meinung zum Buch wurde durch die Vergabe natürlich nicht beinflusst.

Jetzt bei Amazon.de via Partnerlink kaufen: Deutsche Ausgabe

Kommentar schreiben | Facebook | Twitter

Mehr Rezensionen »