Buchjunkies


Rezensionen Empfehlungen Autoren Reihen Tags Rezensionsarchiv

Neueste Rezensionen

11.

Sep 2022

~nef

The Awakening / Mondblüte

Tags: Fantasy
Cover Mondblüte

Breen Kelly kann es kaum glauben, als sie die Unterlagen aufhebt, die der Windstoß durcheinandergewirbelt hat. Auf dem Boden des Arbeitszimmers ihrer Mutter findet sie Dokumente die belegen, dass Breen ein gewaltiges Vermögen hat, das ihre Mutter verwalten lässt.
Während ihre Mutter ein Luxusleben führt und an Breen zeitlebens nur rumgemäkelt hat, dreht Breen jeden Cent drei Mal um, damit sie und ihr bester Freund Marco über die Runden kommen. Das Leben in London ist teuer und ihr Job als Lehrerin wirft nicht sehr viel ab. Zudem wollte Breen nie Lehrerin werden. Ihr ganzes Leben hat sie nur nach den Wünschen und Vorstellungen ihrer Mutter gelebt um am Ende unzufrieden und unglücklich zu sein. Doch das hat nun ein Ende.

Nachdem Breen sich mit dem Vermögensverwalter in Verbindung gesetzt hat, kündigt sie ihren Job und macht sich auf die Suche nach ihrem Vater. Denn dem hat sie das Vermögen zu verdanken, auch wenn er die Familie verlassen hat, als sie noch ein kleines Mädchen war.
Sie weiß, dass ihr Vater Ire war und will sich auf die Suche nach ihren Wurzeln machen. Breens Mutter ist davon wenig begeistert, doch in Breen fängt an ein Feuer zu lodern, dass sich von dem Worten ihrer Mutter nicht ersticken lässt.
Zudem ist da noch Marco, der ihr ritterlich zur Seite steht und gemeinsam mit ihr nach Irland fliegt.

Weiterlesen »
 

07.

Sep 2022

~nef

Lo strano viaggio di un oggetto smarrito / Die wundersame Reise eines verlorenen Gegenstands

Cover Die wundersame Reise eines verlorenen Gegenstands

Michele kennt den Bahnhof seit seiner Geburt. Schon sein Vater hat hier gearbeitet und seine Arbeit ging nach dem Tod des Vaters auf den Sohn über. Die schönsten Erinnerungen verbindet er mit den Zügen, aber auch die traurigsten.
Als Michele zehn Jahre alt war, verließ seine Mutter die Familie Hals über Kopf. Sie stieg in den Zug und kam nie mehr wieder. Das Leben war danach farblos und still geworden.

Heute, mit dreißig Jahren, ist Michele ein gewissenhafter Arbeiter der kaum Urlaub nimmt, nie krank wird und den die Liebe zu den Zügen nie verlassen hat. Er lebt dafür, am Ende des Tages durch die Wagons zu gehen und verlorene Gegenstände einzusammeln. Diesen gibt er eine zweite Heimat.
So auch der kleinen Puppe, die er auf einem Sitz gefunden hat. Nie hat sich je jemand um all die Gegenstände gekümmert oder gar danach gesucht. Doch heute ist es anders. An seiner Haustür klingelt es, als er gerade dabei war Abendessen zu kochen. Michele bekommt nie Besuch, weshalb ihn allein das Klingeln aus dem Konzept bringt. Als er vor der Tür die junge Elena vorfindet, die gerade zu vor Lebensenergie sprüht ist er noch verunsicherter.

Elena fühlt sich zu dem stillen jungen Mann hingezogen. Als er sie widerstrebend in sein Haus lässt, staunt sie über die vielen Gegenstände und die Geschichte dahinter. Durch ihre Anwesenheit lenkt sie Michele so sehr ab, dass sein Essen verbrennt, dafür möchte sie sich revanchieren. Doch Michele ist distanziert.
Als sie das nächste Mal auf den jungen Mann trifft, ist dieser aufgewühlt. Wieder hat er einen Gegenstand gefunden, doch dieses Mal kennt er diesen sehr genau. Es handelt sich dabei um sein Tagebuch, dass seine Mutter mitnahm als sie die Familie verließ.
Wie kommt es in den Zug? Und wo war seine Mutter? Dachte sie noch an ihn? Warum hat sie ihn nur verlassen? All diese Fragen stellt sich Michele und Elena gibt ihm den Anstoß nach ihr zu suchen. Gemeinsam gehen sie auf die Reise in seine Vergangenheit und eventuell auch eine gemeinsame Zukunft. Doch auch Elena hat etwas verloren und Micheles zart gewachsenes Vertrauen wird auf eine harte Probe gestellt.

Weiterlesen »
 

04.

Sep 2022

~nef

The House in the Cerulean Sea / Mr. Parnassus' Heim für magisch Begabte

Tags: Fantasy
Cover Mr. Parnassus' Heim für magisch Begabte

Linus Baker ist gut in dem was er tut. Als Sachbearbeiter der 'Behörde für die Betreuung Magischer Minderjähriger (BBMM)' hat er Vorschriften und Regeln zu befolgen um für die Sicherheit der Kinder in den Waisenhäusern zu sorgen. Diesem Job geht er seit vielen Jahren gewissenhaft nach. Das ist auch dem obersten Management aufgefallen und lässt den schüchternen Mann zu sich kommen um ihm einen Spezialauftrag anzuvertrauen. Er darf niemandem etwas sagen und soll schon kurz darauf sein Heim für einen Monat verlassen um in einem Waisenhaus nach dem Rechten zu schauen.
Der introvertierte Linus ist nervös und als er sich die erhaltenen Akten der Kinder anschaut schockiert. Es ist doch kaum möglich, dass es solche Kinder gibt und er davon noch nie gehört hat! Der Heimleiter, Arthur Panassus, hat so seine Bedenken, als Linus das Anwesen erreicht und auch die Kinder sind nicht gerade angetan von der 'Untersuchung', denn jedes von ihnen hat bereits viel erlebt und Angst das Haus verlassen zu müssen.

Linus ist mit seiner ganz eigenen Einstellung, seiner Katze und dem Auftrag gekommen und muss schon bald merken, dass sein Hilfsmittel 'Regeln und Vorschriften' nicht immer die Lösung des Problems ist. Nach und nach lernt er die Kinder, ihre Eigenheiten, ihre Träume und auch ihre Einstellung kennen.
Ein großes Rätsel ist ihm jedoch der Heimleiter, Arthur Panassus. In seiner Gegenwart fühlt Linus sich kribbelig und irgendwie auch ungenügend. Dabei gibt sich Arthur wirklich Mühe genau diese Flausen aus Linus Kopf zu verscheuchen.
Bei einem Besuch im nahegelegenen Ort lernt Linus eine andere Seite kennen. Die Menschen hier sind den Kindern nicht wohlgesonnen, dabei leben sie auf einer Insel, einige Kilometer entfernt vom Festland.
Während seine anfänglichen Berichte zu seinen Beobachtungen noch sehr distanziert sind, erlaubt er sich immer mehr sich auf die verschiedenen Charaktere einzulassen und beginnt das erste Mal an seinem Job zu zweifeln.

Weiterlesen »
 

Mehr Rezensionen »