Buchjunkies


Rezensionen Empfehlungen Autoren Reihen Tags Rezensionsarchiv


25.

Sep 2013

Cover Facade Englisch

Die 18-jährige Delaney hat wegen den Fehlern ihres Vaters fast alles verloren, das ihr etwas bedeutet hat. Ihre Mutter hasst sie, ihr Vater selbst ist im Gefängnis und Delaney und ihr Bruder Maddox müssen sich alleine durchschlagen. Die Schuldgefühle, die sie wegen ihres Dads empfindet, fressen sie langsam aber sich auf, denn er hat vor vier Jahren nicht nur das Leben seiner eigenen Familie, sondern auch das von Fremden zerstört. Deshalb beschließt Laney etwas dagegen zu tun. Sie möchte die Betroffenen aufsuchen, in der Hoffnung, dass es hinterher allen besser geht.

Einer von ihnen ist Adrian. Der trägt aber seit dem Vorfall vor vier Jahren seine ganz eigenen Schuldgefühle mit sich herum und versucht alles, um sie zu vergessen. Sei es durch Frauen, Partys oder Drogen. Das gelingt ihm allerdings nur teilweise, denn die Erinnerungen überkommen ihn immer wieder.

Als Adrian und Delaney sich kennenlernen, wissen sie nicht, dass ihre Vergangenheit sie verbindet. Als Delaney die Wahrheit herausfindet ist es allerdings schon fast zu spät. Sie sind sich bereits näher, als gut für sie ist und sie hat keine Ahnung, wie sie Adrian jetzt noch gegenüber treten soll...

In Facade / Facade - Bittersüßes Schweigen von Nyrae Dawn, dem zweiten Teil der Games-Reihe, begleiten wir Coles besten Freund Adrian bei seiner Geschichte. In Charade / Charade - Bittersüßes Spiel hat man ihn als netten, aber meist bekifften Kerl kennengelernt, dem man vermutlich nicht allzu viel zugetraut hat. In Facade / Facade - Bittersüßes Schweigen konnte er allerdings zeigen, dass noch viel mehr in ihm steckt.
Wie gesagt leiden sowohl er, als auch sein weiblicher Gegenpart Delaney, sehr unter ihrer Vergangenheit. Beide gehen allerdings völlig unterschiedlich damit um. Während Delaney versucht alles und jeden zu retten und dadurch automatisch viel fühlt, möchte Adrian genau das Gegenteil erreichen. Er will gar nichts fühlen und einfach nur Ruhe finden. Da kommen die Drogen, Frauen und Parties ins Spiel. Doch langsam aber sicher reichen ihm auch die nicht mehr, besonders als Delaney sein Leben mehr oder weniger ungewollt umkrempelt.
Sowohl Laney als auch Adrian sind sehr interessante Charaktere. Beide sind sympathisch und beide sind durch das, was sie bereits erlebt haben, sehr interessant. Doch Delaney wirkt schnell ein wenig blass im Vergleich zu Adrian. Wie gesagt habe ich dem eher relaxten Sidekick aus dem ersten Buch nicht sonderlich viel zugetraut. Doch Adrian ist eigentlich ein sehr komplexer Charakter. Seine Vergangenheit hat ihn gebrochen und man konnte gar nicht anders, als mit ihm zu fühlen. Wirklich ausgezeichnet hat er sich aber dadurch, dass ein echter Poet in ihm steckt. Immer wieder überrascht er durch kleine Einschübe und Überlegungen, die sein Talent zeigen. Da wirkte Delaney schnell mal etwas farblos.
Doch auch wenn gerade das Adrian und die Geschichte selbst hervorgehoben hat, so ist auch der poetische Schreibstil manchmal genau das, was etwas übertrieben wirkte. Denn manchmal hatte Adrian dadurch die Tendenz sich sehr unnatürlich und gestelzt auszudrücken. Sowohl im Dialog, als auch in Gedanken. Außerdem war es ab einem gewissen Punkt manchmal schwierig Delaneys und Adrians Stimmen wirklich auseinander zu halten, denn sie fing ebenfalls an, sich in sehr eleganten Vergleichen auszudrücken. Andere Teile und Zeilen lasen sich dagegen einfach ziemlich albern oder kitschig (z.B. "Let me bandage your heart the way you did my hand.").
Außerdem wurde der Aufbau der Geschichte vielleicht doch etwas unnötig lange hinausgezogen. Es dauert wirklich eine ganze Weile bis diese Charaktere auf den Punkt kommen und der Weg dahin ist geschmückt von jeder Menge Drama, das sich manchmal etwas erzwungen anfühlte.

Deshalb konnte Facade / Facade - Bittersüßes Schweigen nicht ganz mit seinem Vorgänger Charade / Charade - Bittersüßes Spiel mithalten. Trotzdem hat Nyrae Dawn auch mit diesem Buch wieder eine unterhaltsame und emotionale Geschichte geschaffen, die sich schön liest und interessante Charaktere zu bieten hat.
Das nächste Buch Masquerade werde ich mir also sicher nicht entgehen lassen. Dort wird sich alles um Laneys Bruder Maddox drehen. Es erscheint Anfang Januar 2014.

Jetzt bei Amazon.de via Partnerlink kaufen: Deutsche Ausgabe ~ Original-Ausgabe

Kommentar schreiben | Facebook | Twitter