Buchjunkies


Rezensionen Empfehlungen Autoren Reihen Tags Rezensionsarchiv


29.

Dez 2012

Cover Double Time englisch

Dieses Buch ist nur für Leser über 18 Jahren geeignet. Die Rezension enthält Spoiler für Backstage Pass und Rock Hard, den erste beiden Bänden der Sinners on Tour-Reihe.

Reagan ist eine von fünf Finalteilnehmern eines Gitarrenwettbewerbs. Der Gewinner soll Exodus End als neuer Gitarrist verstärken. Noch bevor Reagan ihr Können vor den Bandmitgliedern beweisen kann, läuft ihr vor diesem wichtigen Vorspiel Trey Mills über den Weg - Trey mit seinem fantastischen frechen Grinsen, seinen unglaublich grünen Augen, einem absolut heißen Body und, wenn es nach Reagans Meinung geht, zusammen mit Brian Sinclair einem der heißesten Gitarrenduos auf dem Planeten. Trotz weicher Knie schafft Reagan es aber, sich auf die Musik zu konzentrieren und so verzaubert sie mit ihrer Gitarre ihre Zuhörer. Trey, der ebenfalls mithört, glaubt, sein Bruder Dare, der Leadsänger von Exodus End, habe sich einen Scherz mit ihm erlaubt: Reagan hört sich so sehr nach Brian an, dass er den Vorspielsaal stürmt. Doch statt dem schwarzhaarigen Brian steht da die kleine, blonde Frau, die ihm schon vorab als sexy aufgefallen ist und entlockt dem Instrument Töne, wie es eigentlich nur einer kann.

Als Trey Reagan dann ein wenig näher kennen lernt, ist es schnell um ihn geschehen. Und weil er sich sowieso von seinem alten Leben und seiner alten Liebe lösen will, beschließt der bisexuelle Trey, sein Glück fortan nur mit einer Frau, Reagan, zu suchen. Doch dann macht er die Bekanntschaft von Reagans Mitbewohner Ethan. Der ist nicht nur Reagans Exfreund, sondern ebenso bisexuell wie Trey. Das Problem ist nur: beide haben Reagan nichts von ihrer sexuellen Orientierung erzählt. Nachdem Reagan Ethan mit einem Mann im Bett erwischt hat, hält sie diesen für schwul. Trey versucht alles, um Ethan aus dem Weg zu gehen und mit Reagan glücklich zu werden. Doch manchmal braucht es unkonventionelle Wege, um das gefundene Glück auch festzuhalten. Doch bis es soweit ist, haben Reagan, Trey und Ethan noch einen längeren Weg vor sich...

Double Time ist von Olivia Cunning ursprünglich als Abschlussband der Sinners on Tour-Reihe geplant gewesen. Das merkt man auch daran, dass Exodus End, deren Mitglieder ebenfalls mit einer Buchserie bedacht werden sollen, hier schon mehr Raum einnehmen.
Trey ist aber natürlich die Hauptperson. Er ist einfach sexy und sympathisch. Zudem ist er Mr. Cuddles (er knuddelt/kuschelt also gern) und unglücklich verliebt. Wie vermutlich fast jede Leserin der Sinners on Tour-Bücher habe auch ich mich vom ersten Band an in ihn verliebt. So ist es also kein schlechter Schachzug gewesen, Double Time vorzuziehen. Allerdings bekommt man deshalb in diesem Buch den ein oder anderen Spoiler für die kommenden beiden Bücher zu lesen. Jedoch nie so, dass man seine Neugierde für diese oder die Hauptstory aus den Augen verliert.

Trey, Reagan und Ethan sind zusammen einfach Klasse. Und es war so schön, Trey endlich mal komplett happy zu erleben. Ich habe noch nicht viele Bücher gelesen, in denen eine körperliche und geistige Dreiecksbeziehung das Hauptthema war. Doch die Geschichte von Double Time funktioniert perfekt. Jeder der Drei schätzt und liebt die jeweils anderen Beteiligten, niemand ist benachteiligt und die erotischen Szenen - Olivia Cunnings Spezialität - lassen einem einfach nur die Knie weich werden. Die Sexszenen sind dieses Mal wirklich horizonterweiternd und ich konnte mich gar nicht entscheiden, welche ich am liebsten mochte: Reagan und Trey, Trey und Ethan, Ethan und Reagan oder alle zusammen. Definitiv saß ich mehr als einmal staunend da und dachte: 'Uih, so was geht auch?'...
Jedenfalls war es mir völlig egal, welche Geschlechter und wie viel Personen gerade an dem Sex teil hatten. Wer sich allerdings mit homo- oder bisexuellen Geschichten schwer tut, sollte besser die Finger von Double Time lassen. Aber ich denke, schon nach dem ersten Band der Sinners on Tour haben die Leser gemerkt, dass bei Olivia Cunning geistige und körperliche Freiheit herrscht und man für alles - was gefällt - offen sein sollte.
Abschließend bleibt nur zu sagen: Ich freue mich jetzt schon sehr auf Hot Ticket mit Jace und Aggie, auf Erics und Rebekahs Geschichte in Wicked Beat und auch auf die Bücher um die Exodus End-Jungs.

Jetzt bei Amazon.de via Partnerlink kaufen: Original-Ausgabe

2 Kommentare | Facebook | Twitter