Buchjunkies


Rezensionen Empfehlungen Autoren Reihen Tags Rezensionsarchiv


26.

Aug 2011

Cover Chain Reaction englisch

Enhält kleine Spoiler für das Prequel Perfect Chemistry / Du oder das ganze Leben und Rules of Attraction / Du oder der Rest der Welt.

Luis Fuentes hat einen genauen Plan, wie sein Leben ablaufen soll: Er hat aus den Fehlern seiner Brüder gelernt und hat nicht vor, in größeren Ärger zu geraten, ist dafür aber fest entschlossen, seinen makellosen Notenschnitt zu halten und nach der High School an einem Raumfahrtprogramm teilzunehmen. Doch so ganz kann er die Seite an ihm, die ab und zu die Gefahr sucht und einen Adrenalinkick braucht, nicht unterdrücken. Denn er ist trotzdem nun mal auch ein Fuentes und der Drang Dummheiten anzustellen liegt ihm nun mal im Blut. Aber anstatt mit zwielichtigen Geschäften, versucht Luis sich mit Sport und anderen Risiken bei Laune zu halten. Von Gangs und vor allem den Latino Bloods hat er vor, sich weit möglichst fernzuhalten.
Nikki Cruz ist Mexikanerin. Zumindest stammen ihre Eltern aus Mexiko. Doch sie haben hart gearbeitet um sich selbst und ihren Kindern ein gutes Leben bieten zu können, haben ein großes Haus und Nikki und ihr Bruder Ben fühlen sich mehr wie Amerikaner und haben eigentlich kaum Bezug zu ihrer mexikanischen Herkunft. Damit verbinden ihre Eltern einfach zu schlechte Erinnerungen. Deswegen sind Nikkis Eltern auch alles andere als begeistert, als sie sich auf Marco einlässt. Schon früh ist seine Weste alles andere als rein und er wird langsam aber sicher in die Machenschaften und Bandenkriege der Latino Bloods hineingezogen. Nikki will ihn unter allen Umständen davon abhalten; er soll sich für sie entscheiden. Doch stattdessen lässt er Nikki sitzen. Und das bevor sie die Gelegenheit hatte, ihm ihr großes Geheimnis anzuvertrauen, das sie seit einer Weile mit sich herumträgt.
Nach dieser Enttäuschung hat Nikki nicht vor sich jemals wieder emotional auf einen Jungen einzulassen. Vor allem nicht auf Luis Fuentes, der sie mit allem was er tut und darstellt, viel zu sehr an Marco erinnert. Doch die beiden können die Chemie, die zwischen den beiden herrscht, nicht leugnen. Allerdings steht die Beziehung, die sich zwischen den beiden entwickeln könnte, unter keinem guten Stern. Denn nur weil Luis nichts mit den Latino Bloods zu tun haben möchte, heißt das noch lange nicht, dass diese nicht großes Interesse an dem Jüngsten der legendären Fuentes Brüder haben.

Chain Reaction / Du oder die große Liebe ist das dritte und vermutlich erst einmal letzte Buch um die Familie Fuentes von Simone Elkeles. Und es hat mir genauso viel Spaß gemacht, wie die beiden Vorgänger.
Auch hier wird die Geschichte aus den Perspektiven der beiden Hauptcharaktere Nikki und Luis erzählt, was beide Charaktere sehr schnell äußerst sympathisch und verständlich macht. Nikki wirkt auf den ersten Blick extrem tough, was so gar nicht zu ihrem Image als reiches Töchterchen passen will. Trotzdem ist sie ein Charakter mit echter Tiefe, die in ihrem jungen Leben schon viel leiden musste. Und Luis - am Anfang dachte ich, Luis wäre so ganz anders, als seine Brüder. Und das ist er auch, zumindest in mancher Hinsicht. Er kann wesentlich besser einen kühlen Kopf behalten, als seine Brüder, ist ehrgeizig und handelt in der Regel recht überlegt. Aber die Gene kommen auch bei ihm durch und ab und zu kann er es nicht lassen sich in Gefahr zu bringen. Außerdem würde er alles tun, um seine Familie zu schützen. Im Endeffekt ist er doch ein echter Fuentes, der genauso viel Charme mitbringt, wie seine beiden Brüder.
Auch Alex, Carlos und viele andere Charaktere (manche liebgewonnen, andere verhasst) bekommen einen Auftritt in diesem Buch. Besonders schön war es, die drei Brüder ausgewachsen und zusammen zu Gesicht zu bekommen. Simone Elkeles hat wirklich ganze Arbeit geleistet, bei diesen Charakteren. Denn so ähnlich sie sich sind, so unterschiedlich sind sie auch und das kommt in allem durch, was die Brüder tun. Außerdem habe ich mich natürlich sehr gefreut zu sehen, was Carlos und Alex so angestellt haben, seit wir ihre Geschichten lesen dürften. Am Anfang war ich allerdings ein bisschen ernüchtert, was die Geschichte anging, denn sie versprach nicht wirklich etwas Neues. Auch hier haben die Latino Bloods überall ihre Finger im Spiel und es war anstrengend mitzuerleben, wie Luis drauf und dran ist, die Fehler seiner Brüder zu wiederholen. Doch zum Glück hat es Simone Elkeles geschafft, dem ganzen noch einen gewissen Dreh und damit etwas Neues zu verpassen. Das geschieht zwar erst relativ spät im Buch, macht es aber nur umso spannender.

Insgesamt ist Chain Reaction / Du oder die große Liebe also ein würdiger Nachfolger und Abschluss, auch wenn nicht alle Ideen neu waren. Trotzdem schafft es Simone Elkeles mal wieder, diesen ganz eigenen Charme der Brüder Fuentes rüber zu bringen und man kann fast gar nicht anders, als sich auch in Luis Hals über Kopf zu verlieben.

Ich bin sehr traurig, dass es nun erst einmal so aussieht, dass die Reihe hier aufhört. Aber so ganz habe ich die Hoffnung noch nicht aufgegeben, denn die Familie Fuentes ist groß und vielleicht bekommen wir mit etwas Glück mal wieder etwas von ihnen zu lesen. Die Gerüchteküche brodelt jedenfalls.
Zum deutschen Erscheinungsdatum kann ich bisher leider noch nicht viel sagen. Ich denke, es ist aber fast sicher, dass es auch hierzulande über kurz oder lang in den Regalen landet.

Jetzt bei Amazon.de via Partnerlink kaufen: Deutsche Ausgabe ~ Original-Ausgabe

Kommentar schreiben | Facebook | Twitter