Buchjunkies


Rezensionen Empfehlungen Autoren Reihen Tags Rezensionsarchiv


14.

Nov 2010

Cover Return to Paradise englisch

Enthält Spoiler zum Prequel Leaving Paradise / Leaving Paradise.

Acht Monate sind vergangen, seit Caleb alle Brücken hinter sich abgerissen und seine Heimatstadt Paradise verlassen hat. Und natürlich dauert es nicht lange, bis er sich wieder in Schwierigkeiten bringt. Jetzt hat er die Wahl: Zurück ins Gefängnis oder die Teilnahme an Re-START, einem Programm, das Jugendliche vor den Gefahren von Alkohol am Steuer und den Konsequenzen warnen soll. Auf keinen Fall möchte Caleb wieder ins Gefängnis, weswegen er widerwillig dem Programm zustimmt. Was er aber nicht ahnt ist, dass Maggie ebenfalls daran teilnehmen wird.
Beide versuchen sich voneinander fernzuhalten, Maggie weil sie ihm nicht verziehen hat, dass er sie verlassen hat und Caleb, weil er nicht mal sein eigenes Leben in den Griff bekommt. Und trotzdem wird bald klar, dass beide noch nicht voneinander losgekommen sind. Dennoch können sie nicht zueinander finden, denn nicht nur weigert sich Caleb zurück zu seiner Familie zu gehen, sondern auch die Wahrheit über die Nacht, in der Maggie angefahren wurde, ist immer noch nicht ans Tageslicht gekommen.

Wie schon in Leaving Paradise / Leaving Paradise folgt auch Return to Paradise / Back to Paradise von Simone Elkeles dem gleichen Aufbau. Abwechselnd aus Maggies und Calebs Perspektive erlebt man, wie sich die beiden langsam wieder näher kommen, nur um sich gleich wieder zurück zu stoßen. Beide haben sich in den letzten Monaten verändert und vor allem Caleb ist teilweise sehr anstrengend und affektiert, wobei aber recht schnell deutlich wird, wie verloren er eigentlich ist.
Das zweite Buch ist nicht mehr so subtil, wie der Vorgänger. Von Anfang an kochen die Gefühle über und der Leser findet sich zwischen Liebe, Verzweiflung, Glück, Eifersucht, Hass und ständiger Unsicherheit wieder. Es gibt sogar eine Prise - für ein Jugendbuch recht unerwarteter - Erotik.

Cover Back to Paradise Deutsch

Die Geschichte ist nicht ganz so leise und ruhig wie noch im ersten Teil und es dauert eine Weile bis man die alten Charaktere, insbesondere Caleb, wiedererkennt. Die Sprache ist, ebenfalls in Calebs Fall, auch eine Nummer härter geraten. Und dennoch bietet Return to Paradise / Back to Paradise eine würdige Fortsetzung und Abschluss für die Story, denn unter all den verletzten Gefühlen, Veränderungen und auch Verstellungen, verbergen sich immer noch die gleichen starken und liebgewonnen Charaktere, die zwar sicher nicht perfekt sind, denen man aber einfach nicht entkommen kann.

Wie auch schon bei Leaving Paradise / Leaving Paradise gibt es für Return to Paradise / Back to Paradise noch keinen deutschen Erscheinungstermin, es soll aber im Laufe des nächsten Jahres veröffentlicht werden. Aufgrund der deutlich jugendlicher angehauchten Sprache ist es zwar auf englisch nicht mehr ganz so einfach zu verstehen, wie Teil 1, aber immer noch gut machbar für Anfänger.
(Bleibt nur noch die Anmerkung, dass ich überhaupt nicht begreifen kann, wieso man nicht dem Stil des ersten Buches nachgehen konnte, was das Cover angeht. Das ist, meiner Meinung nach, bei Return to Paradise völlig daneben gegangen.)

EDIT: Return to Paradise / Back to Paradise wird am 14. Januar 2013 endlich auch auf Deutsch - und mit wesentlich schönerem Cover - erscheinen.

Jetzt bei Amazon.de via Partnerlink kaufen: Deutsche Ausgabe ~ Original-Ausgabe

4 Kommentare | Facebook | Twitter

Kommentare

1 - 4 von 4 Kommentaren auf der Seite.

Nia schrieb am 14.11.2010 18:22:56:

Mei, warst du fleißig die letzten Tage - toll!
Die beiden & Before I fall hören sich echt gut an. Merke ich mir...
LG, nia

Buchjunkies schrieb am 14.11.2010 18:28:17:

Ja, ich bin auch ganz begeistert von mir :D Aber lange halte ich das Tempo nicht mehr durch^^

Von den Paradise Büchern (vor allem dem ersten) und Before I Fall war ich wirklich angenehm überrascht. Sind richtig gute Bücher ohne großes Trara.

Jenny schrieb am 19.06.2011 17:16:33:

ist das Ende wieder so ...Überraschend wie bei Leaving Paradise? Ich musste echt erstmal schlucken bei dem Ende und war froh, dass es noch einen zweiten Teil gibt.
Und wenn in dem das Ende auch kein Happy End ist sterbe ich . :D

Buchjunkies schrieb am 19.06.2011 17:24:21:

Hm... ich will dir ja nicht zu viel verraten, Jenny :) Es gibt schon wieder einiges zu leiden...aber ich fand das Ende gut ;) Für mich war das Ende vom 1. Teil auch irgendwie noch kein richtiges Ende...

« Zurück | Seite: 1 | Weiter »

Kommentar schreiben






Kommentare abonnieren