Buchjunkies


Rezensionen Empfehlungen Autoren Reihen Tags Rezensionsarchiv

03.

Sep 2012

~nia

Revived / Die 5 Leben der Daisy West

Daisy ist 15 und gerade zum 4. Mal gestorben. Doch Daisy nimmt teil an Revive, einem geheimen Projekt, bei dem Kinder und Jugendliche mit dem gleichnamigen Medikament wiederbelebt werden. Dieses Mal war es knapp, denn Daisy hat fast nicht mehr auf Revive angesprochen. Auch das ist Teil des Projekts: dass manche Kinder und Jugendliche überhaupt nicht auf Revive reagieren oder andere immun dagegen werden. Ab einem bestimmten Alter wirkt das Mittel dann gar nicht mehr.

Doch jetzt heißt es für Daisy, ihren Mentor Mason und seine Projektpartnerin Cassie erst einmal umziehen in eine neue Stadt und eine neue Identität annehmen. So wird aus Daisy Appleby aus Frozen Hills, Michigan, Daisy West in Omaha, Nebraska.
All das ist Daisy gewohnt - schließlich ist sie nicht zum ersten Mal gestorben und in ein neues Leben 'umgezogen'. Doch womit Daisy nicht rechnet: In Omaha findet sie mit Aubrey ihre erste richtig gute Freundin außerhalb des Revive-Programms und außerdem verliebt sie sich Hals über Kopf in Matt - Aubreys älteren Bruder. Natürlich warnt Mason sie, ihr Herz nicht zu sehr an eine Stadt und ihre Bewohner zu hängen, doch für diese Warnung ist es schon viel zu spät...

Revived / Die 5 Leben der Daisy West ist das zweite Buch von Cat Patrick. Angetan war ich von der Idee des Buches. Das wiederbelebende Supermedikament Revive und das geheime Projekt wurden wirklich anschaulich beschrieben. Auch die Ausarbeitung des Programms mit Agenten, Betreuern, umfangreichen körperlichen und geistigen Untersuchungen war spannend zu lesen. Hinzu kommt, dass Cat Patrick einen flüssigen und leichten Schreibstil hat, der einen mitten ins Geschehen wirft und Daisys Teenagerleben sehr anschaulich macht.

Doch in der leichte Stil birgt auch einen Knackpunkt: Der Leser folgt Daisys Leben in der Ich-Perspektive und da wirkt ihre teeniehafte Sprache manchmal sehr naiv und in bestimmten Momenten einfach unpassend. Dass der Tod für sie ähnlich spektakulär wie Kaffee trinken ist, mag ja noch angehen, weil sie sich Dank Revive nicht davor fürchten muss. Doch wie sie sich im Laufe des Geschehens Matt und Aubrey gegenüber verhält, fand ich oft etwas kindisch für ein angeblich so schlaues Mädchen. Auch die Auflösung, was den Programmleiter von Revive, der von allen nur 'Gott' genannt wird, betrifft, konnte mich in Revived / Die 5 Leben der Daisy West nicht ganz überzeugen. Das Ende selbst war - bittersüß wie es war - schon in Ordnung. Dennoch hätten der Story mehr Tiefgründigkeit, Perfidität oder einfach ein besserer Einblick in die Beweggründe der Beteiligten gut getan. Da mir die Idee hinter Cat Patricks erstem Werk Forgotten / Forgotten (Amazon-Partnerlink) ebenfalls sehr gefällt, werde ich auch das über kurz oder lang noch lesen.

Obwohl ich das englische Taschenbuchcover noch schöner finde, hat sich der Boje [Bastei Lübbe]-Verlag richtig Mühe mit dem deutschen Cover gegeben. Es enthält nämlich 4 Aufkleber, die genau die rote 5 und den Titel abdecken, sodass man mit dem Blättern sehen kann, wie Daisys andere 4 Leben ausgegangen sind - eine klasse Idee.

Jetzt bei Amazon.de via Partnerlink kaufen: Deutsche Ausgabe ~ Original-Ausgabe

2 Kommentare | Facebook | Twitter