Buchjunkies


Rezensionen Empfehlungen Autoren Reihen Tags Rezensionsarchiv


24.

Apr 2011

Cover Die Farben der Magie deutsch

Auf dem Rücken der riesigen Schildkröte Groß A'Tuin, stehen seit jeher 4 Elefanten, welche wiederum die Scheibenwelt auf ihrem Rücken tragen. Die Scheibenwelt ist, ganz ihrem Namen nach, eine Welt in Form einer Scheibe und wird von Groß A'Tuin durchs All getragen.
In der größten Stadt dieser Welt, Ankh-Morpork, kommt es nun zu einem historischen Ereignis - der erste Tourist der Scheibenwelt, Zweiblum, besucht die Stadt. Sein Weg führt ihn zuerst in die Gebrochene Trommel, eine berühmt-berüchtigte Kneipe. Hier angekommen merkt er, dass ihn niemand versteht und auch sein Wörterbuch bringt ihn nicht weiter. Der Zauberer Rincewind beobachtet den Touristen und sieht seine Chance an Geld, und vielleicht auch die magische Truhe des Mannes, zu gelangen und bietet sich als Dolmetscher an. Zweiblum ist hoch erfreut und bietet ihm eine gute Bezahlung an für seine Dienste. Rincewind jedoch schnappt sich das Geld und versucht aus der Stadt zu fliehen. Am Stadttor wird er von den Wachen geschnappt und zum Patrizier, dem Oberhaupt Ankh-Morporks, gebracht. Nach reiflicher Überlegung Rincewinds, ob er nun lieber Zweiblum durch die Stadt geleiten oder aber Gevatter Tod begegnen soll, entscheidet er sich für ersteres und begibt sich zurück zur Gebrochenen Trommel. Knapp nur schaffen er und Zweiblum es dem dort bereits herrschenden Kampf zu enfliehen und machen sich auf den Weg zu den Sehenswürdigkeiten der Stadt. Was beide noch nicht ahnen - diese unfreiwillige Freundschaft wird so manches Mal auf eine harte Probe gestellt. Sei es nun durch den Fluchtinstinkt Rincewinds bei jeder nur entfernt lauernden Gefahr oder der Naivität Zweiblums.

Cover The Colour of Magic englisch

Terry Pratchett hat mit seinen Discworld / Scheibenwelt-Büchern Weltruhm erlangt. Seine Bücher wurden bereits in mehr als 37 Sprachen übersetzt und halten bisher eine Höhe von 70 Millionen Auflagen weltweit. Er ist der zweithäufigst gelesene Autor Englands und hat auch in Deutschand eine große Fangemeinschaft. Einige seiner Werke sind auch als Comics erschienen. Im Jahr 2009 wurde er von der Queen zum Ritter geschlagen. Seine Gesundheit macht es ihm leider nicht leicht in den letzten Jahren, den er leidet an einer seltenen Alzheimererkrankung. Nichts desto trotz versucht er auf vielen Veranstaltungen zu gegen zu sein. Seine Lesungen sind immer wieder ein Besuch wert und die Veranstalter der Scheibenwelt Convention hoffen ihn dieses Jahr erneut in Deutschland begrüßen zu dürfen.

Der erste Discworld / Scheibenwelt-Roman war auch beinahe einer meiner ersten Fantasyromane überhaupt. Terry Pratchetts Art zu schreiben ist mal etwas ganz anderes und in jeder Hinsicht humorvoll. Man lernt die Charaktere in jedem Buch etwas besser kennen, aber schon gleich im ersten einen meiner liebsten - Tod. Denn auch dem begenet Rincewind öfter als ihm lieb ist. Ich kann die Scheibenweltbücher wirklich aus vollem Herzen empfehlen. Sicherlich sind sie nicht jedermanns Geschmack und auch nicht alle gleich gut, aber man findet sich leicht ein, lernt Fußnoten zu lieben oder hassen und merkt dass Pratchett die Probleme der Gesellschaft einfließen lässt.

Ich werde nun versuchen euch jeden Monat einen Terry Pratchett-Roman vorzustellen, denn neben den Discworld / Scheibenwelt-Büchern hat er noch viele weitere geschrieben.

Jetzt bei Amazon.de via Partnerlink kaufen: Deutsche Ausgabe ~ Original-Ausgabe

Kommentar schreiben | Facebook | Twitter