Buchjunkies


Rezensionen Empfehlungen Autoren Reihen Tags Rezensionsarchiv


08.

Jul 2012

Cover The Assassin's Curse englisch

Ananna weiß aus Erfahrung: Schönen Menschen ist nicht zu trauen. Deshalb hasst die Tochter eines berüchtigten Piratenpaars ihren Verlobten Tarrin, den sie vorher noch nie gesehen hat, auch auf anhieb. Ihre Eltern haben ihre Vermählung mit dem bildschönen jungen Mann arrangiert, denn seine einflussreiche Familie macht ihn zu einer guten Partie in Piratenkreisen.
Doch Ananna will nichts weniger als verheiratet werden und damit jede Chance zu verlieren, irgendwann ein eigenes Schiff zu haben und selbst einmal Captain zu werden. Also flieht sie kurzerhand und versteckt sich in den Straßen der geschäftigen Hafenstadt Lisirran. Doch Tarrins Familie kann so eine Beleidigung nicht auf sich sitzen lassen und sendet einen der gefährlichsten Attentäter der Welt aus, um sie aufzuspüren und zu töten.
Anannas einzige Chance scheint eine mysteriöse Frau zu sein, die sie auf einem Markt trifft und die ihr einen Zauberspruch zusammenstellt, der sie vor dem Attentäter beschützen soll. Doch irgendetwas geht schief und anstatt ihren Angreifer loszuwerden, rettet sie ihm das Leben und löst damit einen mächtigen Fluch aus. Doch es ist nicht nur irgendein Fluch, angeblich ist er nicht zu brechen. Von nun an muss der Attentäter, von dem Ananna mittlerweile weiß, dass er Naji heißt, sie vor jeder Gefahr beschützen, die ihr droht.
Doch Ananna und Naji wollen nichts anderes, als den Fluch wieder loswerden und ihrer eigenen Wege gehen. Und so machen sie sich auf eine verzweifelte Reise durch Wüsten, Meere und jede Menge Gefahren auf der Suche nach einem Heilmittel, dass es nicht zu geben scheint.

Gleich als ich die Beschreibung zu The Assassin's Curse von Cassandra Rose Clarke gelesen habe wusste ich, dass mir dieses Buch gefallen wird. Schon als man auf den ersten Seite Ananna in ihrer gesamten großmäuligen Pracht kennenlernt, wurde der erste Eindruck bestätigt. Ananna lässt sich nicht viel gefallen und tut das, was sie für richtig hält. Eine echte Piratin eben. Sie war mir von Anfang an richtig sympathisch und das hat sich im Laufe des Buches nur noch gesteigert. Bei Naji auf der anderen Seite bin ich mir allerdings immer noch nicht so sicher. Er ist um einiges mysteriöser und wir erfahren nur sehr wenig über ihn im Verlauf der Geschichte. Bei ihm ist alles möglich und er ist definitiv die undurchschaubarste der Figuren. Eines ist allerding klar, Naji ist nicht nur eine einfache Tötungsmaschine. Es steckt viel mehr in ihm, als es zunächst den Anschein macht. Manchmal hat seine Geheimniskrämerei und das Trübsal blasen zwar ein wenig genervt, zum Glück ging es Ananna aber genauso und sie hat ihm mehr als einmal den Kopf gewaschen.
Die Abenteuer, die die beiden miteinander erlebten, haben großen Spaß gemacht. Die Magie in dieser Welt hat mir dabei besonders gut gefallen. Sie war mächtig und wie eine Naturgewalt und dadurch unberechenbar. Ananna begegnen die verschiedensten Charaktere, manchen liebenswürdig, andere alles andere als das, unterhaltsam waren aber alle. Auch die Szenerie ist wirklich gut gerlungen. Mit Attentätern und Piraten als Protagonisten treiben wir uns dieses Mal offensichtlich eher auf der anderen Seite des Gesetzes herum und gemeinsam mit den leicht orientalisch anmutenden Schauplätzen war das eine erfrischende Abwechslung.
Allerdings habe ich auch ein paar Kritikpunkte. Zum einen gab es so viele verschiedene Sprachen, Städte, Inseln, Länder und sonstige Eigennamen, dass ich manchmal ein bisschen den Überblick verloren habe. Eine erhebliche Erleichterung wäre da z.B. eine Landkarte im Buchdeckel. Im ersten Buch wird allerdings leider keine sein, Cassandra Rose Clarke hat mir aber verraten, dass sie vorhat, eine Karte und ein paar andere Kleinigkeiten auf ihrer Homepage bereit zu stellen.
Desweiteren hätte ich mir gewünscht, dass Naji ein bisschen mehr von sich preisgeben würde. So wie es momentan steht mag ich ihn, insgesamt ist er mir aber noch zu unnahbar, vor allem auch, weil sein Verhalten nicht immer sympathisch war.

Ich habe allerdings keinerlei Zweifel daran, dass das sich das im nächsten Teil ändern wird. Denn The Assassin's Curse von Cassandra Rose Clarke ist der erste Teil einer Duologie, die weiterhin jede Menge Spannung, Magie und Abenteuer verspricht, denn das Ende dieses ersten Buchs bietet beste Voraussetzungen dafür.
The Assassin's Curse erscheint am 2. Oktober 2012 in den USA, der zweite Teil The Pirate's Wish folgt 2013. Eine deutsche Veröffentlichung ist bisher noch nicht in Planung.

Jetzt bei Amazon.de via Partnerlink kaufen: Original-Ausgabe

2 Kommentare | Facebook | Twitter