Buchjunkies


Rezensionen Empfehlungen Autoren Reihen Tags Rezensionsarchiv


29.

Jun 2011

Cover Equal Rites englisch

Das die Scheibenwelt mit Zauberern bevölkert ist, haben wir ja schon in den letzten zwei Bänden erfahren dürfen. Nun lernen wir, wie ein Zauberer zu dem wird was er ist und was es dabei für Komplikationen geben kann:

Als der Zauberer Drum Billet merkt, das sein Ende naht und er bald der knöchernden Gestalt des Todes gegenüberstehen wird, macht er sich auf den Weg seinen Nachfolger zu suchen. Das achte Kind eines achten Sohnes ist so ein armer Geselle und so klopft es am Tag der Geburt an der Tür des Schmieds. Dieser hat davon gehört und muss mit ansehen, wie das kleine Würmchen in den Armen von Oma Wetterwachs den Stab des Zauberers erhält, kurz bevor dieser die Scheibenwelt verlässt. Leider zu spät merkt er, dass sein achter Sohn eine Tochter ist. Aber Frauen dürfen doch keine Zauberer werden. So stellt er den Zauberstab in eine Ecke und versucht ihn zu ignorieren, was nicht ganz so einfach ist, da der Stab alles zu beobachten scheint und auf einen bestimmten Zeitpunkt wartet.

Dieser ist kommt als das Mädchen Eskarina sieben Jahre alt ist und sie das erste Mal unbewusst die in ihr wohnenden Kräfte einsetzt. Das schockiert nicht nur den Schmied und so ruft er verzweifelt Oma Wetterwachs, die einzigste Hexe im Dorf um Hilfe an. Esmeralda Wetterwachs hat dies schon befürchtet und nimmt Eskarina bei sich auf. Sie verspricht ihr sie zur Hexe auszubilden, denn eine Frau kann nur eine Hexe sein - aber kein Zauberer.
Schnell muss Esme feststellen, dass die magische Begabung des Mädchens von ihr nicht zu händeln sind und beschließt sie in die Unsichtbare Universität nach Ankh-Morpork zu bringen. Zu Fuß machen sie sich auf die lange Reise und werden unterwegs getrennt. Über Umwege treffen die beiden Frauen wieder aufeinander und gelangen gemeinsam in die große Stadt. Esme gefällt es ausnehmend gut in Ankh-Morpork, hier wird eine Hexe respektiert und gebraucht. Doch Esk hat leider weniger Glück mit der Aufnahme in die Unsichtbare Universität. Sie wird nur ausgelacht, als sie etwas zaubern will und es nicht schafft.

Cover Das Erbe des Zauberers deutsch

Als Putzhilfe gelangt sie schließlich doch hinein und trifft hier auf Simon, einen Zaubererlehrling, den sie schon auf ihrem Weg zur Stadt kennengelernt hat. Doch als Wesen aus den Kerkerdimensionen Simon angreifen will Esk helfen, leider sieht ihr Stab das anders und greift Simon an um sie zu beschützen. Simon fällt daraufhin ins Koma und Esk wirft ihren Stab in den Ankh, einen sehr unsauberen Fluss der die zwei Stadthälften Ankh und Morpork teilt. Trotz allem will sie Simon helfen und dabei landet ihre Seele ebenfalls in der Kerkerdimension. Nun können nur noch Esme und der Erzkanzler der Universität helfen. Leider benötigen sie hierfür Eskarinas Stab.

Im dritten Teil der Discworld / Scheibenwelt-Reihe lernen wir eine Hexe kennen die uns auch in späteren Bänden wieder beehren wird - Esme Wetterwachs. Sie ist durch und durch eine Hexe auch wenn ihr das Fliegen auf Besen nicht sonderlich zusagt. In diesem Band wird wunderschön vor Augen geführt, das es bestimmte Bereiche gibt, in denen Frauen nichts zu suchen haben und dass das den meisten Frauen ziemlich egal ist. Auch findet man hier wieder Freundschaft und Hilfe untereinander.

Ich habe dieses Buch das letzte Mal vor sehr langer Zeit gelesen und bin gerade richtig begeistert, dass ich es jetzt wieder lesen konnte. Es macht mir persönlich immer besonders viel Spaß von Esme Wetterwachs zu lesen, da sie einfach einmalig ist. Der Wortwitz beisst sich an ihr die Zähne aus und trotzdem sitzt man ständig mit einem Grinsen im Gesicht rum. Ich wünsche euch ganz viel Spaß beim Lesen, sollte euch dieses Buch in die Hände fallen.

Jetzt bei Amazon.de via Partnerlink kaufen: Deutsche Ausgabe ~ Original-Ausgabe

Kommentar schreiben | Facebook | Twitter