Buchjunkies


Rezensionen Empfehlungen Autoren Reihen Tags Rezensionsarchiv


26.

Dez 2010

Cover Ankunft in der schwarzen Stadt deutsch

Die Reihe Song of the Lioness / Alanna von Trebond umfasst die Bücher Alanna - The First Adventure / Alanna - Ankunft in der schwarzen Stadt, In the Hand of the Goddess / Im Bann der Göttin, The Woman who rides like a Man / Das zerbrochene Schwert und Lioness Rampant / Das Juwel der Macht. Doch da die Autorin Tamora Pierce sie ursprünglich für ein Buch konzipiert hat, möchte ich sie gesammelt als Klassiker vorstellen.

Die zehnjährige Alanna will unbedingt ein Ritter werden, ihr Zwillingsbruder Thom lieber Zauberer. Leider plant ihr Vater, Thom zum Ritter ausbilden zu lassen. Alanna soll parallel zur Dame erzogen werden. Da der Vater der Zwillinge sich eher für alte Schriftrollen und weniger für seine Kinder interessiert, kommt die eigensinnige Alanna auf die Idee, kurzerhand die Rollen zu tauschen. Mithilfe der den beiden zugetanen Angestellten Coram und Maude und eines gefälschten Empfehlungsschreibens setzen die Zwillinge den Plan in die Tat um.

Thom wird von Maude zur Stadt der Götter begleitet, um dort eine Ausbildung als Zauberer zu beginnen. Alanna lässt sich von Coram in Tortalls Hauptstadt Corus geleiten. Dort tritt das Mädchen unter dem Decknamen Alan ihren Dienst als Page am Hofe des Königs an, um in den nächsten acht Jahren zu lernen, was einen Ritter Tortalls ausmacht. Alanna ist klein und zierlich, doch dabei so zäh und willensstark, dass sie sich schnell Respekt verschafft. Durch ihr integres und bescheidenes Auftreten gewinnt sie neue Freunde: am Hofe beispielsweise den Königssohn Jonathan und die jungen Adeligen Gary und Raul, in der Stadt Georg, den König der Diebe, und seine Mutter Eleni. Doch sie macht sich auch Feinde von Rang und Namen, etwa den jungen Ralon von Malven oder den Bruder des Königs, Roger von Conté.

In den ersten beiden Bänden begleitet der Leser Alanna durch ihre spannende und gefahrvolle Pagen- und Knappenzeit. Dabei begegnet sie göttlichen Wesen von böser und wohlmeinender Natur. Und findet mit der Stute Mondlicht, der Klinge Blitzschlag und dem ganz besonderen Kater Immertreu Gefährten, die sie bei ihren Abenteuern begleiten. Am Ende des zweiten Buches legt Alanna ihre Ritterprüfung ab und muss - früher als gedacht - ihr Geschlecht offenbaren.

In Band Drei und Vier macht sich Alanna fernab des Hofes einen Namen als Löwin und erste Ritterin Tortalls. Sie erringt das Vertrauen eines Wüstenstammes der Bazhir und hilft dabei, diese zu Verbündeten Tortalls zu machen. Dabei wird sie plötzlich zur Schamanin und muss sich mit der ihr bislang oft suspekten Zaubergabe auseinandersetzen und sogar andere in der Kunst der Magie unterrichten. Ihr Weg führt sie weiter bis ans Dach der Welt, wo sie das Sagenumworbene Juwel der Macht erringen will. Doch erwarten sie die größten Herausforderungen, die schlimmsten Verluste und die liebsten Freunde Zuhause am Hof in Corus.

Die Song of the Lioness / Alanna von Trebond-Bücher von Tamora Pierce faszinieren junge und alte Leser gleichermaßen. Meist in der frühen Jugend- oder Teenagerzeit entdeckt, lassen einen Alannas Abenteuer nicht los und man begibt sich immer wieder nach Tortall, um die Löwin auf ihrem Weg zu begleiten. Alanna ist eine unglaublich sympathische Heldin: sie ist mutig, durchsetzungsfähig und zäh. Aber auch eigen- und starrsinnig, was ihrem manchmal zänkischem Charakter einige Schwierigkeiten bereitet. Doch sie kann über sich selber lachen und sich ihre Schwächen eingestehen. Außerdem ist sie für eine junge Heldin aus der Feder einer amerikanischen Autorin angenehm weltoffen, was sich zum Glück auch in ihrem Sexualleben äußern darf. Dieses wird gar nicht groß breit getreten, aber offen ausgelebt. Kurz Alanna ist so, wie viele Mädchen und Frauen es gerne wären und genau deshalb sind die Bücher so faszinierend.

Leider gibt es die deutschen Bücher einzeln nur gebraucht und von den vor einigen Jahren erhältlichen Doppelbänden ist nur noch Teil Zwei zu bestellen. Ich hoffe, der Arena-Verlag legt diese Klassiker irgendwann auch noch ein weiteres Mal neu auf. Natürlich kann man auch auf das verfügbare englische Original zurückzugreifen. Oder man leiht sich die Bücher von Freunden oder aus der Bibliothek aus - sie liefern wirklich Lesevergnügen pur!

Jetzt bei Amazon.de via Partnerlink kaufen: Deutsche Ausgabe ~ Original-Ausgabe

2 Kommentare | Facebook | Twitter

Kommentare

1 - 2 von 2 Kommentaren auf der Seite.

Stephan Urbach schrieb am 19.05.2011 18:57:01:

Ich habe gerade wieder genau diese vier Bücher gelesen. Sie standen jetzt locker 15 Jahre im Bücherregal und während eine Umzuges fielen sie mir in die Hände.

Aber ich gebe ja zu, dass ich mehr gefallen an Coram habe - grade in Band drei und vier ist die neckische Liebesgeschichte zu Rispah ein Quell der Freude :)

Buchjunkies schrieb am 19.05.2011 19:48:57:

Die Bücher sind einfach klasse, egal ob man jung oder alt ist.:) Schön, dass sie dir nach so langer Zeit wieder Freude bereiten konnten!

Coram ist toll, weil er immer da ist und Alanna nicht alles durchgehen lässt. Mein heimlicher Liebling ist aber Myles, weil er so einen schönen Humor hat...

LG, nia

« Zurück | Seite: 1 | Weiter »

Kommentar schreiben






Kommentare abonnieren