Buchjunkies


Rezensionen Empfehlungen Autoren Reihen Tags Rezensionsarchiv


07.

Sep 2012

Cover On Demon Wings Englisch

Enthält Spoiler für #1 Darkhouse, #2 Red Fox, #3 Dead Sky Morning und #4 Lying Season.

Fast drei Monate ist es jetzt her, dass Dex und Perry miteinander geschlafen haben und er ihr direkt im Anschluss das Herz gebrochen hat. Seitdem ist Perry nicht mehr dieselbe. Es geht ihr körperlich schlecht, sie hat furchtbare Laune und manchmal fühlt sie sich überhaupt nicht so, wie sie selbst.
Doch das Leben muss weitergehen und langsam aber sicher findet ihr Alltag wieder in seinen alten Rhythmus; so wie es vor Experiment in Terror war. Und vor Dex. Nach allem, was er ihr angetan hat, hasst sie ihn mittlerweile aus tiefsten Herzen. Doch nur weil er aus ihrem Leben verschwunden ist, heißt das noch lange nicht, dass die Geister und Dämonen sie auch in Ruhe lassen und schon bald begegnen ihr wieder einige alte Bekannte. Diesmal haben sie es aber nicht nur darauf abgesehen, Perry heimzusuchen - diesmal scheinen sie von ihr Besitz ergreifen zu wollen. Und das anscheinend mit Erfolg, denn Perrys unerklärliche Stimmungsschwankungen werden immer schlimmer und mittlerweile hat sie sogar Gedächtnislücken.
Zum Glück tritt aber Maximus unerwartet wieder in ihr Leben und mit seiner Hilfe (und Zuneigung) scheint Perry tatsächlich etwas gegen ihre Angreifer ausrichten zu können. Doch dann wächst ihr Trotz Max' Hilfe und Unterstützung alles über den Kopf und es gibt nur noch einen, der ihnen helfen kann: Dex.
Allerdings nur, wenn Perry ihn nicht vorher umbringt. Denn in ihrem Hass und unter dem Einfluss der Dämonen, weiß sie nicht, wie lange sie noch die Kontrolle über sich selbst und ihre Emotionen behalten kann...

Ehrlich gesagt weiß ich noch gar nicht so recht, was ich von On Demon Wings, dem fünften Buch der Experiment in Terror-Reihe von Karina Halle, halten soll. Ich muss euch deshalb jetzt schon mal warnen, dass ich bei dieser Rezension ohne den ein oder anderen (sehr) kleinen Spoiler nicht auskommen werde, um meine Meinung ausdrücken zu können. Fühlt euch also gewarnt.:)
Grundsätzlich fand ich das Buch natürlich gut, so wie alle Bücher der Serie. Trotzdem fällt es sehr aus der Reihe. Alleine schon Perrys Launen machen es anders. Sie hat wirklich zu leiden und auch wenn sie etwas jammert, sich vor ihren eigentlichen Problemen versteckt und ich mir wirklich Sorgen gemacht habe, so ist sie mir glücklicherweise trotzdem sehr sympathisch geblieben.
Auch die eigentliche Entwicklung der Geschichte fand ich gut und spannend umgesetzt. Es gibt viele kleine Details die ihre ganz eigenen Rollen spielen und die fast schon für Psychoterror sorgen. Wirklich gruselige Szenen gibt es in diesem Buch zwar nicht, die extremen Ängste, die Perry durchstehen muss, machen das aber wieder wett und sind auf ihre eigene Art furchterregend.
Allerdings gibt es auch Einiges, das mich stört. Ein ganz großer Faktor war natürlich die Abwesenheit von Dex. Wie Perry gehört auch er einfach zu und in diese Geschichte, war es aber über 75% des Buches nicht. Es war wirklich eine schreckliche Warterei und irgendwann schlicht etwas zäh. Dass Dex' (und mein) persönlicher Nemesis Maximus Dex' "Rolle übernommen hat", macht die Sache natürlich nicht besser. Ich kann ihn einfach nicht leider und seine ständige Präsenz und Perrys Reaktion auf ihn hat mich ziemlich gestört. Ich weiß, es sollte Spannung aufbauen, war aber meiner Meinung nach etwas übertrieben und hat die Vorfreude auf Dex eher gedämpft.
Als er dann aber im letzten Viertel auftaucht, wird die Geschichte wieder richtig gut und es passiert mehr als im gesamten Buch vor Dex Erscheinen. Zeit um die Auswirkungen aus den Ereignissen in Lying Season zu besprechen blieb zwar kaum, aber zumindest eine Grundlage wurde geschaffen. Das eigentliche Ende ist zwar nicht unbedingt überraschend, aber dennoch so brillant, entsetzlich, grauenvoll und phantastisch, dass die langen Monate bis zum 13. Oktober eine schreckliche Wartezeit bedeuten werden. Dann erscheint nämlich der 6. Teil der Experiment in Terror-Reihe von Karina Halle, Into the Hollow.

Die Warterei versüßt uns allerdings die Novelle Old Blood, die sich um Pippa/Creepy Clown Lady dreht und auch einiges Licht auf Dex' und Perrys Geschichte wirft. Und noch viel wichtiger: Im August erschien The Dex-Files, eine Sammlung von Szenen aus den bisher erschienenen fünf Büchern aus Dex Sicht.

Jetzt bei Amazon.de via Partnerlink kaufen: Original-Ausgabe

Kommentar schreiben | Facebook | Twitter