Buchjunkies


Rezensionen Empfehlungen Autoren Reihen Tags Rezensionsarchiv


22.

Aug 2012

Cover Biss zum Ende der Nacht deutsch

Enthält Spoiler zu Twilight / Bis(s) zum Morgengrauen (Amazon-Partnerlink), New Moon / Bis(s) zur Mittagsstunde (Amazon-Partnerlink) und Eclipse / Bis(s) zum Abendrot (Amazon-Partnerlink).

Edward hat es geschafft. Um Bellas Wunsch zu erfüllen ein Vampir zu werden, haben sie einen Pakt geschlossen - Edward soll sie verwandeln, doch vorher soll sie seine Frau werden. Bella, die von ihrer Mutter mit einer Abneigung gegenüber Hochzeiten erzogen wurde, fügt sich eher wiederwillig seinem Wunsch, doch schlussendlich ist es nur ein weiterer Schritt auf ewig an seiner Seite zu sein.
Nun, da sie der Hochzeit zugestimmt hat, ist im Hause Cullen der Teufel los. Alice spielt sich als Weddingplaner auf und erlaubt nicht die kleinste Abweichung von ihren Plänen. Selbst Charlie, Bellas Vater, bleibt davon nicht verschont und wird in einen feinen Zwirn gesteckt.

Schon ist der große Tag gekommen und Bella ist mehr als nur ein bisschen nervös. Nachdem sie eine alptraumbehaftete Nacht hinter sich hat, kann nur noch Alice das Wunder vollbringen und aus ihr eine Braut machen. Die Freude auf ihr zukünftiges Leben als Mrs. Edward Cullen wird etwas durch die Abwesenheit von ihrem besten Freund Jacob getrübt. Als klar war, dass Bella sich für den Tod entschieden hat, konnte ihn in Forks nichts mehr halten. Die Wölfe von La Push stehen dem Ganzen ebenfalls abgeneigt gegenüber, davon abgesehen, dass sie mit Vampiren seit jeher auf Kriegsfuß stehen, steht der Friedensvertrag zwischen der Familie Cullen und dem Werwolf Ephraim Black auf dem Spiel. Denn was war Carlisle Cullen, der viele Jahrzehnte zuvor mit dem Leitwolf verhandelt hat, in der Gegend bleiben zu dürfen, solange sie keiner Menschenseele etwas zu leide tun. Nun ist Edward in Begriff diesen Pakt zu brechen - doch in diesem Fall wünscht es sich das Opfer.

Nachdem Bella die Zeremonie zu ihrer großen Verblüffung ohne Stolpern und Peinlichkeiten überstanden hat, erfährt sie die größte Überraschung des Tages. Jacob ist gekommen. Nun ist ihre gesamte Familie versammelt und sie glaubt glücklicher kann sie kaum werden, da steht der nächste Streit zwischen Jacob und Edward an. Es geht um Bellas Wunsch die Flitterwochen als Mensch zu erleben - mit allem was dazugehört. Jacob ist außer sich vor Wut und kann nur von seinen Wolfsbrüdern gehalten werden. Zu seiner großen Verwunderung teilt Edward seine Bedenken, doch Bella ist nun einmal Stur wie ein Esel und lässt sich hierbei nicht reinreden - zumal das Jacob nun wirklich nichts anging. Kurz darauf ist Jacob im Wald und reagiert sich ab.

Am gleichen Abend noch starten die frisch Vermählten in die Flitterwochen auf Esmes kleine Insel mitten im Atlantik. Hier gibt es nur Wasser, Luft, Wald und sie Beide. Ein wenig nervös ist Bella nun doch, aber sie hat es sich ja so ausgesucht.
Der erste Tag als Ehefrau beginnt allerdings nicht so, wie sie es sich vorgestellt hat. Edward ist sauer - doch vor allem auf sich selbst. Er hätte ihrem Wunsch nicht entsprechen dürfen, denn Bella ist über und über mit blauen Flecken versehen. Die Kissen sind allerdings nicht so leicht davon gekommen - die Hälfte der Daunen hat es sich über Nacht in Bellas Haaren bequem gemacht. Obwohl es für sie eine der schönsten Erfahrungen überhaupt war, blockt Edward nun jegliche Annäherung ab und unternimmt mit ihr soviel außerhalb des Hauses, dass Bella abends nur noch erschöpft in die Kissen sinkt.
Doch sie plagen Alpträume und auch ihr Körper beginnt sich zu verändern. Nicht nur der unbändige Appetit scheint ungewöhnlich, auch fällt ihr auf, dass sie längt überfällig ist. Kann das wirklich sein? Kann ein Mensch von einem Vampir schwanger werden? Und wie wird es sein - mehr Mensch oder mehr Vampir? Edward hat jedoch ganz andere Pläne, er will sie so schnell es geht nach Hause bringen zu Carlisle um das Ding zu entfernen. Liebt er es denn gar nicht? In ihrer Verzweiflung wendet sich Bella an die einzige Person die dagegen ist, dass sie zur Familie gehört und doch gerade jetzt ihre letzte Rettung sein kann - Rosalie.

Cover Breaking Dawn englisch

Der vierte und letzte Band um den Vampir Edward und die Sterbliche Bella trumpft mit beinahe zu vielen Höhepunkten auf. Während man in den ersten Bänden jeweils einen Spannungshöhepunkt hatte, bewegt man sich in Breaking Dawn / Bis(s) zum Ende der Nacht wie auf einem tosenden Meer. Sobald sich die Handlung ein wenig beruhigt hat, kündigt sich die nächste Welle an. Das kann so manches Mal etwas hektisch wirken, doch irgendwie müssen die 800 Seiten ja auch gefüllt werden.
Ich habe den letzten Band der Twilight Saga / Biss-Reihe bereits 2009 im Original gelesen und war mehr als genervt von dem Buch. Mit 3 Jahren Abstand ist es schon nicht mehr ganz so schlimm. Sicher kann ich auch heute noch vieles nicht nachvollziehen und finde anderes maßlos übertrieben, aber nun ja - ich denke das nennt man Narrenfreiheit bei Autoren. Schließlich ist es ihr Werk und ihr muss es gefallen - ich persönlich hätte mir für Jacob eine denkbar bessere Lösung gewünscht und auch die Person Bella wird mir zu sehr auf ein Podest gehoben. Die bereits seit dem zweiten Band drohende Gefahr durch die Volturi verliert sich in diesem Buch beinahe gänzlich. Hier hätte ich mir irgendwie ein wenig mehr Dramatik gewünscht. Im Großen und Ganzen ist es jedoch ein ganz nettes Jugendbuch und bietet ein paar entspannte Lesestunden.

In diesem Jahr nun wird es auch den letzten Teil der Verfilmung in den Kinos geben. Ab dem 22.11.2012 kann nun jeder Bellas Wandlung verfolgen und sich ein Bild davon machen, wie sie sich in ihrer neuen Welt schlägt.

Jetzt bei Amazon.de via Partnerlink kaufen: Deutsche Ausgabe ~ Original-Ausgabe

Kommentar schreiben | Facebook | Twitter