Buchjunkies


Rezensionen Empfehlungen Autoren Reihen Tags Rezensionsarchiv


27.

Jan 2011

Cover Wasserweber deutsch

Enthält Spoiler für die ersten beiden Teile Die Wellenläufer und Die Muschelmagier.

Der Kampf hat begonnen. Heerscharen von Klabautermännern greifen die Korallenstadt an. Doch als wenn das nich schlimm genug wäre, haben sich die Piratenstämme unter dem grausamen Tyrone zusammengeschlossen und arbeiten gemeinsam gegen Aelenium. Jolly und Munk bekommen von all dem nichts mit. Sie sind auf dem Meeresgrund unterwegs zum Mahlstrom. Doch auch das ist alles andere als einfach. Sie müssen sich vor umherziehenden Klabautern und anderen gefährlichen Dingen in der Tiefe verstecken und mehr als einmal ist es beinahe zu spät. Jolly versteht längst nicht jede Gefahr, aber immerhin Munk hat bei den Unterrichtsstunden gut aufgepasst.

Am Grund treffen sie auf eine weitere Korallenstadt. Diese ist vor langer Zeit gesunken und dient nun den Lebewesen hier unten als Heimat. Als Munk in den Trümmern ein Mädchen umherlaufen sieht, traut er seinen Augen nicht und auch Jolly will ihm nicht ganz glauben. Doch tatsächlich treffen sie in der Tiefe auf Aina, ein zartes unscheinbares Mädchen. Sie wird seit Jahrhunderten auf dem Meeresgrund festgehalten. Munk ist Feuer und Flamme, als ihm Aina erzählt, dass auch sie eine Muschelmagierin war. Doch Jolly traut ihr nicht - zu Recht wie sich später herausstellen wird.

Derweil tobt der Kampf an der Oberfläche und viele lassen ihr Leben in den Kämpfen. Selbst Griffin und mit ihm Jasconius, der große Wal und sein Bewohner Ebenezer, helfen nach Leibeskräften. Soledad hingegen hat eine interessante Begegnung unter Wasser mit einer uralten Kreatur, die ihr jedoch nichts böses will. Sie hat eine Aufgabe zu erfüllen und hilft so dabei Aelenium zu halten. Die Kämpfe dauern tagelang und als es beinahe so aussieht als wäre alles umsonst gewesen, stehen Munk und Jolly dem Mahlstrom gegenüber und kämpfen ihren letzten Kampf.

Ein phänomenaler Abschluss der Wellenläufer-Trilogie. Es wird von Seite zu Seite spannender und selbst der Gang zum Bad muss zum Lesen genutzt werden. Kai Meyer hat hier ein spannungsgeladenes Buch vorgelegt, welches Suchtcharakter hat. Man muss einfach wissen wie es weiter geht und durch den Wechsel der Spielorte wird man noch mehr dazu getrieben weiter zu lesen. Diese Reihe war definitiv ein Jahreshighlight 2010 und ich freue mich schon sehr auf die nächste Reise in Kai Meyers fantastische Welten.

Jetzt bei Amazon.de via Partnerlink kaufen: Deutsche Ausgabe

Kommentar schreiben | Facebook | Twitter