Buchjunkies


Rezensionen Empfehlungen Autoren Reihen Tags Rezensionsarchiv


07.

Jan 2011

Cover Muschelmagier deutsch

Enthält Spoiler für den ersten Teil Die Wellenläufer.

Jolly und Munk sind die einzigsten noch lebenden Wellenläufer und haben somit die Last auf ihren Schultern den Mahlstrom zu besiegen. Doch im Augenblick ist Jolly mit Griffin, einem alten Piratenfreund unterwegs. Nach der großen Seeschlacht sind sie von ihren Freunden auf der Carfax getrennt und wurden sind auf Agostini, den Brückenbauer und seine Leute getroffen. Hier werden sie wieder aufgepäppelt. Jolly ist ganz froh, dass Munk mit den anderen unterwegs ist. Sie will nicht nach Aelenium, der schwimmenden Stadt. Dort sollen sie und Munk auf ihre Aufgabe vorbereitet werden, aber Jolly hat ganz andere Pläne. Sie will noch immer ihre Freunde finden, in der Hoffnung einer von ihnen hat den Angriff der Spinnen überlebt. Doch Agostini hat ganz andere Pläne mit ihr. Als er den beiden die Brücke zeigen möchte, welche die Brückenbauer gerade fertigen, werden sie von einem Acherus angegriffen. Nur knapp entgehen sie dem Tod und gelangen so doch noch nach Aelenium. Die Korallenstadt ist atemberaubend und Jolly lernt viele neue Dinge kennen. So auch das liebste Fortbewegungsmittel der Insulaner - Hippocampen. Ihre Freunde dort wieder zu sehen gibt Jolly etwas Mut, doch sie merkt sehr schnell, dass Munk sich verändert hat. Er hat viel gelernt in der kurzen Zeit und wird nie müde ihr alles unter die Nase zu reiben. Jolly hat noch immer nicht den Wunsch auf dem Meeresgrund gegen eine unbekannte Macht zu kämpfen, doch Munk interessiert das alles nicht. Er ist dafür bestimmt diese Aufgabe zu erfüllen. Als Jolly dann ebenfalls anfängt neue Sachen zu lernen und mit den Muscheln bald ebenfalls gut umgehen kann, wird Munk jedoch griesgrämig. Fast scheint es ihr, als müsse Jolly nicht nur gegen den Mahlstrom kämpfen.

Im zweiten Band um die zwei Wellenläufer Jolly und Munk lernt man die schöne Korallenstadt Aelenium kennen und ihre Aufgabe. Man wird sich der Gefahr aus der Tiefe irgendwie mehr bewusst und auch, dass das Scheitern der zwei verheerende Auswirkungen haben könnte. Munk ist mir tatsächlich unsymphatisch geworden in diesem Buch. Kai Meyer schafft es gut die verschiedenen Charaktere wirken zu lassen. Nach diesem Band will man natürlich wissen wie es weiter geht zwischen den Beiden und wie der Kampf ausgehen wird. Das erfahren wir aber erst in Teil drei der Reihe - Die Wasserweber.

Jetzt bei Amazon.de via Partnerlink kaufen: Deutsche Ausgabe

Kommentar schreiben | Facebook | Twitter