Buchjunkies


Rezensionen Empfehlungen Autoren Reihen Tags Rezensionsarchiv


18.

Dez 2010

Cover Wellenläufer deutsch

Jolly wusste schon immer dass sie eine einzigartige Gabe hat - sie kann über das Wasser laufen. Damit ist sie allein in der weiten Karibik. Glaubt sie.
Als kleines Kind wird sie von dem Piratenkapitän Barone aufgenommen und fügt sich schnell ein. Ihre Gabe kommt Barone sehr gelegen, denn auf dem Wasserweg kommt man so ungesehen bis aufs feindliche Schiff. Schon viele Male hat Jolly geholfen Schiffe zu entern, doch dieses Mal ist es anders. Das Schiff der spanischen Flotte ist unbemannt und das kommt ihr doch merkwürdig vor. Was als einfache Übernahme des Schiffes anfing, endet in einer Katastrophe. Die Mannschaft läuft in eine Falle und wird von giftigen Spinnen gebissen. Jolly weiß, für ihre Freunde kommt jede Hilfe zu spät und sie rettet sich mit letzter Kraft in ein Notboot. Leider ist eine Spinne mit an Bord und so wird auch Jolly gebissen. Das Letzte woran sie sich erinnern kann ist die Dunkelheit des Bootes bevor sie das Bewusstsein verliert.
Später wacht sie in einer Hütte auf. Sie ist auf einer Insel gestrandet die der Familie von Munk als Lebensraum dient. So lernt sie Munk kennen, der ihr erklärt wieso sie nach dem Spinnenbiss noch lebt. Auch erfährt Jolly das Munk ebenfalls übers Wasser laufen kann. Doch er ist nicht sehr geübt darin. Kurz darauf lernt sie den Geisterhändler kennen - eine merkwürdige Erscheinung. Er handelt mit Geistern die der Familie von Munk auf den Feldern helfen. Jolly drängt es danach zurück zur Mageren Maddy zu kommen und zu schauen ob es doch Überlebende gab. Doch dazu soll es nicht kommen, die Insel wird von einem Monster heimgesucht und Munk verliert seine Familie.
Nun kann nur noch der Geisterhändler den Beiden helfen, doch der hat ganz eigene Pläne. Und so beginnt für die zwei Wellenläufer eine lange Reise mit vielen Gefahren, aber auch Freuden.

Kai Meyer ist einer der größten Fantasyautoren in Deutschland. Seine Bücher wurden bereits in über 25 Sprachen übersetzt. Die Wellenläufer ist der Auftakt zu seiner Wellenläufer-Trilogie die mit den Büchern Die Muschelmagier und Die Wasserweber komplettiert wurde. Man findet sich sehr schnell in die Geschichte ein und lernt die kleine Jolly lieben. Das Leben hat ihr hart mitgespielt, aber sie schlägt jedes Mal tapfer zurück. In Munk findet sie einen Freund der ihr endlich auch aufs Wasser folgen kann. Die Geschichte um die zwei Wellenläufer ist wirklich sehr spannend aufgebaut. Sie liest sich gut und man muss einfach wissen wie es weiter geht. Diese Trilogie ist eines meiner Jahreshighlights und ich möchte sie euch gern ans Herz legen.

Jetzt bei Amazon.de via Partnerlink kaufen: Deutsche Ausgabe

3 Kommentare | Facebook | Twitter