Buchjunkies


Rezensionen Empfehlungen Autoren Reihen Tags Rezensionsarchiv


17.

Jan 2012

Cover Incarnate englisch

Seit 5000 Jahren wurden in Range immer dieselben Personen wiedergeboren. Die Körper haben sich geändert, die Beziehungen untereinander und die Geschlechter, aber die Menschen blieben immer dieselben und alle können sich an die vorherigen Leben erinnern. Jeder kennt jeden, jeder weiß genau, was die Fähigkeiten und Vorlieben des anderen sind.
Und dann kommt plötzlich Ana zur Welt. Sie hat noch nie zuvor gelebt und ist brandneu. Doch die anderen Bewohner von Range wissen nicht recht, was sie mit Ana anfangen sollen. Für viele hat sie keine Identität, ist ein niemand, eine Nosoul. Die Tatsache, dass anstatt ihrer eigentlich Ciana, die allseits beliebt war, zur Welt hätte kommen sollen, macht es nicht einfacher. Keiner weiß, was Ana ist.
Ihre "Mutter" Li kann die Schande nicht ertragen und lebt mit ihr abseits der Hauptstadt Heart solange sie sich zwangsläufig um Ana kümmern muss. Doch Li behandelt Ana alles andere als liebevoll und überlässt sie mehr oder weniger sich selbst. Dabei hat sie so viele Fragen. Als sie 18 wird, kann Ana es nicht mehr ertragen und geht fort, um in Heart nach Antworten zu suchen. Doch der Weg ist weit und es lauern viele Gefahren. Luftgeister, Drachen und andere Monster machen das Land unsicher und Ana gerät prompt in Schwierigkeiten. Doch ein Fremder rettet sie. Sam ist der erste Mensch neben Li, den Ana wirklich kennenlernt und er ist völlig anders als ihre Mutter und sieht in ihr keine abstoßende Anomalie.
Gemeinsam machen sie sich auf den Weg nach Heart. Doch der Rat und die restlichen Bewohner der Stadt trauen ihr nicht und sie muss sich ihren Platz hart erkämpfen. Ana gibt die Suche nach ihrem Ursprung aber niemals auf und droht dabei auf Geheimnisse zu stoßen, die eine Gefahr für die Unsterblichkeit aller darstellen können.

Normalerweise bin ich kein großer Fan von Reinkarnationsgeschichten, aber Incarnate / Das Meer der Seelen - Nur ein Leben von Jodi Meadows hat es mir wirklich angetan. Das Prinzip der Seelen, die immer wiedergeboren werden, aber grundsätzlich gleich bleiben mit all ihren Erinnerungen und Erfahrungen, ist eigentlich relativ einfach. Aber durch die ständige wechselnden Beziehungen und Kombinationen entwickelt sich ein so beeindruckendes Konstrukt, dass es mir schwer gefallen ist, es vollständig zu erfassen. Wer in einem Leben eine Tochter war, könnte im nächsten vielleicht der Großvater der eigener Mutter werden. Aber genau diese unfassbar große Spannweite und eigentlich völlig gleichgültige Rolle von Geschlechtern und Alter hat mir so gut gefallen. Genauso wie der Leser, hat natürlich auch Ana Probleme, all das zu begreifen. Sie muss sich ständig daran erinnern, dass niemand wirklich so ist wie es scheint und Alter keine Bedeutung hat. Auch nicht was Sam angeht. Außerdem fällt es ihr wahnsinnig schwer, anderen zu vertrauen. Jahre des Missbrauchs unter Lis Obhut haben Ana nicht beigebracht, wie Menschen miteinander umgehen. Sie hat ständig Angst ausgelacht oder geschlagen zu werden, missinterpretiert alles was ihr gesagt wird und glaubt nicht, Gefühle wie Freude oder Zuneigung haben zu dürfen. Trotz allem, was ihr widerfahren ist, ist sie aber eine tolle Heldin, die im Laufe der Geschichte wächst. Außerdem ist sie endlich mal jemand, der im Gegensatz zu vielen anderen Jugendbuchfiguren sagt, wenn sie etwas stört. Auch Sam ist ein besonderer Charakter. So nett und jugendlich er auch wirkt, man vergisst doch nie ganz, dass er 5000 Jahre alt ist, aber das macht ihn umso interessanter. Viele der anderen Figuren haben ebenso vielschichtige Charaktere.

Cover Meer der Seelen Deutsch

Auch wenn ich es nicht aus der Hand legen konnte, so ist Incarnate / Das Meer der Seelen - Nur ein Leben doch eher ein ruhiges Buch. Es geht viel um Anas Recherche, ihren Weg, sich wie ein vollwertiger Mensch zu fühlen und ihre widersprüchlichen Gefühle Sam gegenüber. Trotzdem konnte ich von alldem gar nicht genug bekommen, denn es wurden immer wieder kleine Details über die Reinkarnationen aufgedeckt, die ich noch nicht bedacht hatte. Auch die Rolle von klassischen Fantasyfiguren, wie Drachen, Trollen und Sylphen haben für Abwechslung gesorgt und erstaunlich gut zur Geschichte gepasst.

Auch wenn das Ende einigermaßen rund ist, kann ich das nächste Buch in der Incarnate-Trilogy kaum noch abwarten. Mit viel Fantasie, tollen Ideen und absolut liebenswerten und vielschichtigen Charakteren ist Incarnate / Das Meer der Seelen - Nur ein Leben von Jodi Meadows ein Buch, das mit einer individuellen Sicht auf Wiedergeburt eine wirklich neue Geschichte bieten kann.

Das erste Buch von Jodi Meadows Incarnate-Trilogy erscheint am 31. Januar 2012. Band zwei und drei folgen jeweils im Abstand von einem Jahr.
Auf Deutsch wird Incarnate / Das Meer der Seelen - Nur ein Leben am 21. Januar 2013 bei Goldmann erscheinen.

Jetzt bei Amazon.de via Partnerlink kaufen: Deutsche Ausgabe ~ Original-Ausgabe

12 Kommentare | Facebook | Twitter