Buchjunkies


Rezensionen Empfehlungen Autoren Reihen Tags Rezensionsarchiv

17.

Jul 2022

~nef

Das kleine Café der Bücherträume

Tags: Romantik
Cover Das kleine Café der Bücherträume

Fredericke arbeitet im Café Sommerglück im beschaulichen Örtchen Sagenbrühl. Während ihre Chefin Gertrude sich um die Küche kümmert, bedient sie vorn die Gäste. Als Gertrude von ihrem Arzt gesagt bekommt, dass sie kürzertreten soll, stehen Veränderungen an. Gertrude bäckt weiterhin ein paar Kuchen für die Kuchentheke, aber es gibt auch einfache Sachen und Fredericke wird zur Teilhaberin.
Nun braucht es noch ein paar neue Kunden, denn sie leben hauptsächlich von den Wandertouristen und Radlern. Schon lange träumt sie davon etwas Literatur mit ins Café zu bringen, da sie es liebt sich in einem guten Buch zu verlieren. Ein wenig näher kommt sie ihrem Traum, als ein Dichterclub ein neues Domizil sucht.

Fredericke ist der bunte Haufen um Lotte sehr sympathisch. Neben der wortgewandten Lotte gibt es noch den gemütlichen Norbert, den schüchternen Teenager Leo, die dunkle Ida und Avya. Alles interessante Charaktere die aus den unterschiedlichsten Gründen begonnen haben zu dichten.
Sie ahnt jedoch nicht, dass Lotte nicht nur Literaturinteressiert ist, auch Politik ist eins ihrer Steckenpferde. Das muss Fredericke auf die harte Tour kennenlernen, als das idyllische Mühlengrundstück neben dem Café verkauft wird um dort ein Bürogebäude hoch zu ziehen. Der Bauherr hat die Rechnung jedoch ohne die Naturschützer gemacht, denn Lotte organisiert Proteste und das ausgerechnet im Café Sommerglück.
Gertrude ist alles andere als begeistert und auch die älteren Stammgäste fühlen sich zunehmend gestört.

Als wenn das nicht genug Trubel wäre, taucht David wieder auf. Einige Monate zuvor hatten die beiden sich im Café kennengelernt, einen wundervollen Abend und eine stürmische Nacht miteinander verbracht. Am nächsten Morgen war David verschwunden und seither nicht mehr gesehen. Fredericke ist sich nicht sicher, was sie davon halten soll, dass er nun wieder da ist und mit ihr flirtet als wäre nichts passiert. Kann sie seinen Avancen wirklich trauen?

Das kleine Café der Bücherträume habe ich gekauft, weil mich Titel und Klappentext angesprochen haben. Leider konnte das Buch dem nicht gerecht werde. Das fängt damit an, dass mir Fredericke zu naiv war und lange gebraucht hat, bis sie auch mal ausspricht was sie wirklich denkt.
Zudem kommen die angesprochenen 'Buch Blind Dates' erst nach über einem Drittel des Buches vor. Es gab zu wenig davon für meinen Geschmack, denn der Titel suggerierte etwas anderes.

Nichts desto trotz habe ich mich gut unterhalten gefühlt und gern die Zeit im Café verbracht. Vor allem Leo habe ich sofort ins Herz geschlossen. Andere Charaktere blieben eher blass.
Die Liebesgeschichte zwischen Fredericke und David findet nicht vordergründig statt. Das war tatsächlich auch ganz nett und hat somit genug Raum für andere Themen gelassen.

Ich werde sicherlich noch ein weiteres Buch der Autorin Lena Hofmeister lesen, dann aber mit anderen Erwartungen herangehen.

Jetzt bei Amazon.de via Partnerlink kaufen: Deutsche Ausgabe

2 Kommentare | Facebook | Twitter

Kommentare

1 - 2 von 2 Kommentaren auf der Seite.

Dana - Bambinis Bücherzauber schrieb am 06.08.2022 17:06:59:

Hallöchen :)
Schade, dass das Buch nicht komplett deine Erwartungen erfüllen konnte. Aber zumindest fühltest du dich insgesamt ja trotzdem ganz gut unterhalten. Es klingt auf jeden Fall nach einer Geschichte, in der es verschiedene Baustellen gibt, die ineinandergreifen und damit durchaus interessant. Die Autorin werde ich mir auch mal aufschreiben.
Liebe Grüße
Dana

nef schrieb am 07.08.2022 08:18:18:

Huhu Dana,

ja, im Prinzip war es ein nettes Buch für Zwischendurch. Von der Autorin habe ich auch noch ein anderes Buch auf dem Schirm. Mal sehen ob das meine Erwartungen insgesamt erfüllt :o)

Ganz liebe Grüße,
nef

« Zurück | Seite: 1 | Weiter »

Kommentar schreiben






Kommentare abonnieren