Buchjunkies


Rezensionen Empfehlungen Autoren Reihen Tags Rezensionsarchiv

03.

Jul 2021

~nef

Ist der Ruf erst ruiniert ...

Cover Ist der Ruf erst ruiniert

Konrad Stubenburg und Paul Nimöser könnten unterschiedlicher nicht sein. Während Konrad ein Freund der klassischen Musik, der Literatur und der gemütlichen Filmabende ist, braucht Paul Party, nen guten Joint und ausreichend Hochleistungssport im Schlafzimmer.
Trotzdem lieben die beiden sich und können nicht ohne einander.

Trotz der völlig unterschiedlichen Lebensweisen funktionieren sie gemeinsam sehr gut. Paul schafft es immer wieder Konrad von der Couch zu ziehen und Konrad ist der Ruhepol für Paul, wenn er mal wieder über die Strenge geschlagen hat.
Ich weiß gar nicht ob ich Konrad beneiden oder bemitleiden soll. Wie er mit einer stoischen Ruhe Pauls außerehelichen Eskapaden erträgt ist mir ein Rätsel. Die wenigsten Beziehungen funktionieren auf Dauer in dieser Konstruktion, doch die beiden haben da irgendwie das perfekte Maß gefunden.

Neben den üblichen Beziehungsdingen werden in diesem Comic-Sammelband auch ernste Themen angesprochen - allen voran die HIV-Erkrankung. Im Umkreis von Konrad und Paul gibt es immer wieder Freunde und Bekannte die erkranken, denen es schnell schlecht geht und die am Ende an dieser Krankheit sterben müssen.
Auch das gehört zum Leben dazu und wird hier thematisiert. Zum Teil auf unterhaltsame Weise, aber auch ruhig und gefühlvoll.

Nach wie vor liebe ich die Comics von Ralf König und habe mich mit Ist der Ruf erst ruiniert ... wieder gut unterhalten gefühlt und hatte meine Freude an Konrads Sarkasmus und Pauls verzweifeltem Versuch Konrad aus der Reserve zu locken.

Mein kleines Highlight ist übrigens Pauls vehemente Betitelung von 'Igitte'.

Jetzt bei Amazon.de via Partnerlink kaufen: Deutsche Ausgabe

Kommentar schreiben | Facebook | Twitter

Kommentare

Noch kein Kommentar auf der Seite.

Kommentar schreiben






Kommentare abonnieren