Buchjunkies


Rezensionen Empfehlungen Autoren Reihen Tags Rezensionsarchiv

16.

Dec 2020

~nef

Der zauberhafte Trödelladen

Cover Der zauberhafte Trödelladen

Es handelt sich hierbei um den dritten Teil der Valerie Lane-Reihe und enthält Spoiler zu den vorherigen Bänden.

Ruby Riley hat nach dem Tod ihrer Mutter 3 Jahre zuvor deren Antiquitätenladen übernommen und kämpft seither ums Überleben. Zu Meryls Lebzeiten war immer ausreichend Kundschaft in den Laden gekommen, doch zu Ruby verirren sich immer seltener Leute und am Ende kaufen sie dann doch nichts. Klar, die Sachen sind natürlich nicht günstig, aber es sind halt auch Antiquitäten und kein Ramsch.
Während sich ihre Freundinnen oftmals kaum retten können vor Kundschaft hat Ruby viel Zeit nachzudenken oder sich ihren Büchern zu widmen. Schon von klein auf steckt sie ihre Nase mit Vorliebe in alte Klassiker und auch heute verbringt sie ihre Zeit am liebsten im beginnenden 19. Jahrhundert.

Doch nicht nur Jane Austen, Charles Dickens und die Bronte-Schwestern haben es ihr angetan. Es gibt da eine berühmte Frau die Ruby seit ihrer Kindheit begleitet - Valerie Bonham. Nicht nur, dass ihr Laden in der Valerie Lane liegt, nein, die gute Valerie hatte einst ihren Gemischtwarenladen in genau den Räumlichkeiten die auch Ruby heute den Lebensunterhalt sichern sollen.
In den letzten Monaten macht es Ruby jedoch immer weniger Freude im Laden zu stehen und auf Kundschaft zu warten. Ihre Freundinnen helfen ihr so gut sie können, aber die Einnahmen decken oft kaum den Unterhalt. Seit dem Tod ihrer Mutter kümmert sie sich zudem um ihren Vater, der in ein tiefes Loch gefallen ist und sich seither in seine eigene Welt zurückgezogen hat. Dort gibt es nur Platz für seine Sportsendungen und die Gewohnheit sich eine Woche lang von nur einem Lebensmittel zu ernähren. Mal sind es Gurken, mal Bohnen, mal Eier - und das ganze sieben Tage am Stück.

Ihre Freundinnen Laurie und Keira haben seit einiger Zeit die Liebe in ihr Leben gelassen und so hat Ruby jetzt ständig glückliche Pärchen vor der Nase. Natürlich freut sie sich für die beiden, denn ihre Männer sind zudem eine wahre Bereicherung für die Valerie Lane, doch Ruby fühlt sich dadurch nur noch einsamer. Welcher Mann würde sie schon mit ihrem Päckchen nehmen? Ein Vater, der in den unmöglichsten Situationen nach Ruby verlangt, schreckt sicherlich jeden ab.
Aber Rubys Gedanken schweifen dennoch immer wieder zu einem ganz bestimmten Mann. Gary lebt seit einigen Jahren auf der Straße und hat sein Lager an der Ecke zur Valerie Lane aufgeschlagen. Schon lange fühlt sich Ruby von dem traurigen Mann angezogen, der stets gepflegt ist und schon so manche kalte oder auch sehr nasse Nacht in Rubys Laden verbracht hat. Niemals würde er sich aushalten lassen, dennoch schaffen es die Ladeninhaberinnen der Valerie Lane mit kleinen Gesten ihm unter die Arme zu greifen.
Ob Ruby je erfahren wird warum Gary auf der Straße lebt und was hinter seinen traurigen Augen verborgen ist? Ruby weiß, es ist Zeit für eine Veränderung, aber dafür braucht sie Hilfe und die kommt von unerwarteter Seite.

In Der zauberhafte Trödelladen betreten wir also den staubigen Laden der jungen Ruby. Ruby ist das Küken der Valerie Lane und wird somit von allen anderen Damen bemuttert, was ihr manchmal zu viel wird. In ihrem Schneckenhaus fühlt sie sich wohl, aber so ganz rund läuft es eben nicht. Ruby ist ein sehr sympathischer Charakter, introvertiert und verträumt. Eigentlich passen Antiquitäten sehr gut zu ihrem Wesen, aber es ist dann doch nicht ihre Leidenschaft und scheinen auch die Kunden zu spüren.
Sie tut einem auch ziemlich leid, da ihr Vater ihr zusätzlich Kummer bereitet. Man mag sich nicht vorstellen wie sie sich fühlt und hat selbst das Bedürfnis ihr helfen zu wollen. Aber natürlich weiß man als Leser, dass es ihr am Ende des Buches sicherlich gut ergangen sein wird. Und darauf arbeitet man hin.

Man erfährt natürlich auch immer wieder wie es den anderen Damen ergeht und ich muss sagen, die verliebte Mrs. Witherspoon ist und bleibt mein Highlight in dieser Reihe. Die kleine Frau ist einfach zuckersüß und bringt so ein bisschen heile Weltfeeling mit.

Endlich erfährt man auch etwas über Gary und über die berühmte Valerie Bonham. Es macht Spaß mit zu erleben, wie es Ruby und Gary ergeht und nebenbei schon einen kleinen Ausblick auf die nächsten Bände zu erhaschen. Da bahnt sich nämlich schon etwas an und ich bin gespannt ob es dabei so temperamentvoll zugeht wie ich es mir erhoffe.

So langsam fühle ich mich wirklich wohl in der Valerie Lane und habe dank schnellem Service bereits die restlichen Bände aus der Buchhandlung heim bringen dürfen. Es kann also weiter geht =o)

Jetzt bei Amazon.de via Partnerlink kaufen: Deutsche Ausgabe

Kommentar schreiben | Facebook | Twitter