Buchjunkies


Rezensionen Empfehlungen Autoren Reihen Tags Rezensionsarchiv


16.

Dec 2019

Cover Flirting with Fire

Madison Kelly kann kaum glauben was sie hier tut. Für einen guten Zweck werden Männer zur Versteigerung angeboten - für ein Date. Aber auf der Bühne stehen auch nicht irgendwelche Männer, über die sich die Ladys im Raum hermachen wollen - es sind die Bianco Brüder und einer davon soll Maddies Date werden. Wenn ihre Freundin Lauren so weiter bietet, wird Madison tief in die Tasche greifen müssen für ihr Date mit Mauro.
Schon in der Highschool war Madison verschossen in Mauro und an einem schicksalhaften Abend kam sie ihm näher. Er brach ihr damals das Herz und doch kann sie nicht anders als sich nach ihm zu sehen. Selbst nach neun Jahren, hat er seine Anziehungskraft auf sie nicht verloren.

Mauro hat wieder einmal Glück gehabt und das heißeste Date bekommen, aber irgendwie läuft es nicht so wie er es sich vorgestellt hat. Während sie gemeinsam im Café sitzen, ebbt die Konversation immer wieder ab. Er erfährt kaum etwas über sie und sobald es darum geht etwas zu entscheiden, lässt sie ihm den Vortritt. Er hat es so satt, dass alle Frauen es ihm immer recht machen wollen, als hätten sie keinen eigenen Kopf. Offenbar ist Madison nicht anders.
Als ihm jedoch der Kragen platzt lernt er sie ziemlich kratzbürstig kennen.

Für Madison ist klar, dass dies das letzte Treffen für sie und Mauro war. Nun kann sie damit abschließen und nach vorn schauen.
Wie es das Schicksal so will sitzen sie schon kurz darauf in der selben Auktion und bieten auf dasselbe Haus. Für Mauro ist es das erste Projekt, das er aufpolieren und neu verkaufen will, für Madison mehr als das - es ist ihr ehemaliges Elternhaus.
Keiner von beiden will sich das Objekt entgehen lassen und so schließen sie einen Pakt. Die Frage ist - wer von beiden wird es als erstes bereuen?

Inzwischen bin ich süchtig nach den Büchern von Piper Rayne und total vernarrt in den Schreibstil. Ich mag auch hier wieder Madison, aber einen Narren habe ich mir an Lauren gefressen. Ich weiß, dass sie ihre Geschichte haben wird und ich freue mich schon tierisch darauf.

In Flirting with Fire / Flirting with Fire beginnt die Reihe um die drei Freundinnen Madison, Lauren und Vanessa die auf die Bianco Brüder Mauro, Luca und Cristian treffen.
Madison ist eine eher ruhige Person, die nur schwer aus sich herauskommt. Die Geschichte der beiden läuft in ruhigem Fahrwasser und obwohl es schön war, wurde es dann doch etwas einfach. Aber Piper Rayne hat natürlich noch etwas im Ärmel und so werden nicht nur die Gefühle noch einmal ordentlich durcheinander gewirbelt.
Madison zeigt, dass mehr in ihr steckt als man auf den ersten Blick sieht und vor allem, dass sie ihr Herz am richtigen Fleck hat.

Auch Mauro macht seine Sache gut und gibt sich wirklich mühe mit Madison. Als Feuerwehrmann ist er es gewohnt sein Leben für andere aufs Spiel zu setzen und seit er seinen besten Kumpel verloren hat, weiß er auch wie schnell es vorbei sein kann. Er lebt sein Leben wie es ihm gefällt und doch will er langsam mehr als nur kurze Affären.
Er ist witzig, charmant und manchmal etwas triebgesteuert ;o)

Ich fand es besonders schön, dass man auf alte Bekannte getroffen ist. Schließlich ist Chicago ein Dorf und da kann man schon mal neben Reed Warner wohnen aus Manic Monday / The One Best Man.
Das Ende hatte es dann noch ganz schön in sich und ich bin ganz hibbelig wie es jetzt weiter geht. Der nächste Band erscheint aber erst Ende Februar auf Deutsch. Ob ich so lange warten kann?

Ich bedanke mich herzlich bei NetGalley für das Rezensionsexemplar. Meine Meinung wurde natürlich nicht beeinflusst durch die Vergabe.

Jetzt bei Amazon.de via Partnerlink kaufen: Deutsche Ausgabe ~ Original-Ausgabe

Kommentar schreiben | Facebook | Twitter