Buchjunkies


Rezensionen Empfehlungen Autoren Reihen Tags Rezensionsarchiv


18.

Aug 2018

Cover Die Bücherfreundinnen

Alice ist es leid für jeden eine Art 'Single-Projekt' zu sein. Leider lassen sich ihre Freundinnen davon nicht abhalten. So beschließt sie einfach jedem Date eine Chance zu geben. Vielleicht lernt sie dadurch ja doch noch Mr. Right kennen.
Zumindest hat es jeder Mann nach ihrer letzten grausigen Beziehung schwer.

Die bisherigen Dates waren alle eher zum Davonlaufen und so hat sie auch nicht die allertollsten Gedankengänge, als sie sich mit dem schottischen Pathologen treffen soll, der ein Faible für nachgestellte mittelalterliche Schlachten hat.
Eigentlich geht es in ihrem Lesezirkel ja um Literatur und nicht um ihr Liebesleben, aber da alle anderen mehr oder weniger glücklich sind mit ihrem Liebesleben, bleibt nur sie übrig. Sie und Jon um genau zu sein.
Jon ist vor 3 Jahren dazugekommen, seine Frau Lydia und Alice beste Freundin bestand darauf, als ihre Lebenschancen schwanden. Seither ist er der einzige Hahn im Korb und hat so seine liebe Mühe mit dem wilden Haufen.

Bislang hatten gerade Alice und Jon ein super Verhältnis, was auch daran liegt, dass sie am Ende gemeinsam für Lydia da waren. Beide sind in ein tiefes Loch gefallen und haben sich gegenseitig Halt gegeben.
Doch in letzter Zeit macht Jon sich rar. Zunächst denkt Alice, dass es der Hochzeitstag wäre, der ihm so zu schaffen macht, aber da ist mehr. Viel mehr - vor allem eine sie. Alice weiß nicht was sie davon halten soll - Jon an der Seite einer anderen Frau? Geht das? Nicht nur, dass es für sie komisch ist, dass er nach Lydia wieder eine Beziehung führen könnte - was wird aus ihr? Der kleine Stich in ihrer Brust, wenn sie daran denkt, dass er eine andere Frau in den Armen halten könnte, macht ihr Sorgen. Empfindet sie nur so, weil sie neidisch ist? Oder hat sie gar mehr Gefühle für Jon als ihr gut tut?

Aber nicht nur Alice hat so ihre Probleme, auch die anderen Mitglieder des Lesezirkels - Sophie, Miriam, Connie und Abigail - haben so ihre Päckchen zu tragen.

Ich hatte überlegt mir dieses Buch zu kaufen, bin dann aber irgendwie davon abgekommen. Nun hatte es mir eine liebe Freundin geliehen und ich kam somit doch dazu es zu lesen.
Besagte Freundin fand es ganz gruselig - ich fands gut ^^ Vermutlich sind wir mit unterschiedlichen Erwartungen an das Buch herangegangen.
Ich wollte einfach nur unterhalten werden und das wurde ich auch. Alices Suche nach dem perfekten Partner ist sehr unterhaltsam und witzig geschrieben. Zudem mochte ich gerade Sophie mit ihrer frechen Schnauze sehr gerne.

Natürlich ist klar wohin das Buch will und dort kommt es auch an. Zwar mit einigen Irrungen und Wirrungen, aber gerade das macht diese Art Roman ja aus. Ein bisschen blass sind die Charaktere schon geblieben, aber durch einige Rückblenden, lernt man zumindest Lydia und Alice etwas kennen.
Ich fand das Buch für einen Sonntag auf der Couch perfekt und bin der Meinung solch ein Lesezirkel ist eine super Sache. Muss ja nicht immer mit Verkupplungen enden ;o)

Jetzt bei Amazon.de via Partnerlink kaufen: Deutsche Ausgabe ~ Original-Ausgabe

Kommentar schreiben | Facebook | Twitter