Buchjunkies


Rezensionen Empfehlungen Autoren Reihen Tags Rezensionsarchiv


12.

Mai 2018

Cover Lügen die von Herzen kommen

Johanna Rübenstrunk ist 26 Jahre alt, Journalistin und Single. Ihr neuer Chefredakteur Adam Birnbaum will das eigentlich junge Magazin 'Annika' wieder der Zielgruppe der U30er näherbringen. Klar, dass die sich eher weniger für Wechseljahresbeschwerden, Bandscheibenvorfälle und 'Wie bringe ich wieder Schwung in mein Eheleben?'-Artikel interessieren.
Die letzte Redaktionssitzung war für alle ernüchternd und nun müssen sich die fleißigen Schreiberlinge eine neue Linie einfallen lassen. Hanna kam auf die glorreiche Idee sich um das Thema 'Liebe Online' zu kümmern. Nur hat sie a) im Moment eher weniger mit dem Thema Liebe zu tun und b) überhaupt keine Ahnung von Chatrooms. Das soll sich heute ändern. Als Fairy33a macht sie sich mit den ersten Klicks vertraut und landet schlussendlich in einem Test-Room. Na prima, hier müsste sie sich ja erst einmal austoben können bevor es aufs Ganze geht.
Bis auf eine bereits erfahrene Chatterin wird sie von allen Anwesenden entweder ignoriert oder runtergeputzt für ihre Unwissenheit. Na das fängt ja prima an. Kurz nach Mitternacht hockt sie dann allein im Chatroom, doch da taucht plötzlich Boris68 auf. Er ist nett, hilfsbereit und scheint ein geeigneter Kandidat für ihren Artikel zu sein.
Während der ersten Flirtversuche stellt sich Hanna noch etwas unbeholfen an, aber schon bald läuft es mit ihrem Internetflirt und sie verabreden einen neuen Termin.

Außerhalb der Cyber-Welt läuft eigentlich nichts so wie es sollte. Ihr jüngster Bruder Philip wohnt mit seinen 18 Jahren im Anbau der Eltern, in dem eigentlich Johanna ihr eigenes Reich hat. Da Philip aber so kurz vor dem Abi dringend eine helfende Hand braucht, hat sie sich dazu breitschlagen lassen ihm zu helfen. Wenig hilfreich ist nun allerdings dessen neue Freundin, die nicht nur rein optisch eine Katastrophe ist, sondern auch einen ganz schlechten Einfluss auf den Schüler hat.
Während sie versucht die beiden Teenager davon abzuhalten, was sie selbst gern mal wieder machen würde, geht in der Redaktion alles drunter und drüber. Ihr Bericht zum neuen Artikel kommt etwas stockend über ihre Lippen - schließlich ist er beinahe komplett erlogen. Schnell dichtet sie ihrer Schwester eine Online-Liebe an, aus der dann glasklar die Liebe ihres Lebens samt Hochzeit und 3 Kindern wurde.
Ihr eigenes Liebesleben erinnert ein wenig an die Sahara - heiß, aber trocken. Weit und breit kein potentieller Mann in Sicht - außer Boris68. Der will sich nun auch noch außerhalb des Chatrooms mit ihr verabreden. Auweia. Der kriegt ja einen Kollaps, wenn er sie so sieht.
Natürlich hat Hanna keine Modelmaße, liebt gutes Essen und auch der Alkohol darf sie gern bei gemeinsamen Abenden mit ihren Freundinnen begleiten. Da hilft nur eins - Radikaldiät und Fitnessplan. So wird aus der gut gelaunten Pummelfee im Handumdrehen eine graziöse Gazelle. So die Hoffnung. Nun muss sie Boris68 nur noch so lange hinhalten, bis sie ihr Ziel erreicht hat.
Ihr Profil für die Online-Recherche entspricht nämlich leider nicht so wirklich dem realen Vorbild, aber tut sie das nicht immer?

Kerstin Gier hat auf alle Fälle eins: Humor! Bislang habe ich noch kein Buch von ihr gelesen - nur gehört. Aber das ist glaube ich auch viel besser so, denn die Sprecher machen ihre Sache wirklich gut. Lügen, die von Herzen kommen wird von Mirja Boes gesprochen und durch ihre einzigartige Stimme bekommt Johanna nicht nur einen leicht ironischen Touch sondern auch das gewisse Etwas.
Vom Typ her ist Johanna sehr sympathisch und auch ihr Chefredakteur ist kein mieser Kerl der sich aufspielen will. Nein, er hat tatsächlich nur den Erfolg der Zeitung im Kopf. Als Hanna sich in den Chatroom traut, musste ich schon arg schmunzeln. Geht heute überhaupt noch jemand in Chatrooms? Ich weiß es nicht. Ich weiß nur, dass mein erstes Mal schon verdammt lange her ist und ich auch nicht so recht wusste, was ich davon halten soll.
Auch wenn das Buch schon eine ganze Weile auf dem Markt ist, passt es gerade wunderbar in den aktuellen Schwung des 'Umdenkens'. Im Gegensatz zu ihren schlanken Freundinnen, hat Hanna Kurven. Aber auch sie hat Angst deshalb zurück gewiesen zu werden. Dabei sollte sie zu ihrer Weiblichkeit stehen. Und genau darin liegt die Message, die gerade durch die Medien geht. Also passt das Buch wunderbar dazu.

Ich habe mich einfach gut unterhalten gefühlt und mit Hanna und ihrem Boris68 mitgefiebert. Definitiv ein Buch für entspannte Stunden.

Jetzt bei Amazon.de via Partnerlink kaufen: Deutsche Ausgabe

Kommentar schreiben | Facebook | Twitter