Buchjunkies


Rezensionen Empfehlungen Autoren Reihen Tags Rezensionsarchiv


27.

Mai 2012

Cover Duell der Schatten deutsch

Enthält Spoiler für Magic Bites / Die Nacht der Magie und Magic Burns / Die dunkle Flut.

Kate hat gerade alle Hände voll zu tun. Nach einer kleinen Verschnaufpause haben die Magiewellen wieder angefangen und bringen damit mehr als genug Arbeit für Kate mit. Unter anderem auch einen Mordfall im Rudel, bei dem Jim ihr als Sicherheitschef der Gestaltwandler aber unmissverständlich klarmacht, dass sie sich rauszuhalten hat. An sich ist das nichts Ungewöhnliches - bis sich herausstellt, dass auch Curran von dem Mord nichts wusste und das kann der Beast Lord nicht auf sich sitzen lassen. Doch eine Ermittlung ist leichter gesagt als getan, denn Jim ist plötzlich untergetaucht und damit auf der Flucht vor seinen eigenen Leuten.
Gleichzeitig gerät auch noch Derek in Schwierigkeiten, weigert sich aber standhaft Kate zu sagen, worum es geht. Kate, die sich natürlich Sorgen macht, stellt ihm nach, kommt allerdings zu spät: Derek wurde von irgendjemandem halbtot geprügelt und seine Überlebenschancen stehen schlecht. Selbst falls er es schaffen sollte, wird er nie wieder der Gleiche sein.
Kate setzt alles daran Derek zu rächen und stolpert dabei auf ein geheimnisvolles und grausames Turnier auf Leben und Tod, den Midnight Games. Diese finden in regelmäßigem Abstand in Atlanta direkt vor ihrer Nase statt, sind aber höchst illegal. Schnell stellt sie fest, dass sowohl Jims Verrat, als auch der Angriff auf Derek mit diesem Turnier zusammenhängen und dass sie ausgerechnet auf Curran angewiesen ist, wenn sie diesen Fall aufklären will.

Der dritte Teil in Ilona Andrews Kate Daniels / Stadt der Finsternis-Reihe ist meiner Meinung nach bisher mit Abstand der Beste. Die Geschichte um die Midnight Games und ihre wirklich alles andere als vertrauenserweckenden Teilnehmer ist von Anfang an richtig spannend und fesselnd.
Kate ist es nie gewohnt gewesen Freunde zu haben und man merkt teilweise, wie sie das überfordert. Gleichzeitig ist sie aber bereit wirklich alles für sie zu tun - auch wenn das bedeutet, sich gegen Curran zu stellen. Aber auch die Beziehung zwischen diesen beiden wird endlich auf eine neue Ebene gehoben. Harmonie ist zwar etwas anderes, was bei diesen beiden allerdings natürlich keine Überraschung ist. Trotzdem ist es schön zu sehen, dass sich langsam etwas entwickelt.

Cover Magic Strikes englisch

Echte Romantik sollte man sich aber nach wie vor nicht von der Serie erwarten - macht aber gar nichts. Dafür ist sie viel zu spannend und humorvoll und die Interaktionen zwischen Kate, Curran, Derek, Julie und all den anderen sind das Lesen allemal wert. Auch ein paar neue Charaktere werden in die Geschichte eingeführt und ich kann nur hoffen, dass sie uns erhalten bleiben. Man kann gar nicht anders, als sie alle ins Herz zu schließen. Auch entwickeln sich die Nebenstränge ein wenig intensiver als sonst, so dass man nicht mehr bei Kates Geschichte mitfiebert.
Auch immer wieder lesenswert ist es, wie das Autorenduo es schafft, geschickt Sagen, Götter, Fabelwesen und vieles mehr in die Geschichte zu verweben. In diesem Fall geht wird auf die hinduistische Mythologie und den Götterkult eingegangen und gibt dem Geschehen noch eine zusätzliche exotische Note.

Aber auch ohne diese wäre Magic Strikes / Duell der Schatten das bisherige Highlight der Kate Daniels / Stadt der Finsternis-Reihe von Ilona Andrews gewesen. Kate versprüht gewohnt viel (sehr individuellen) Charme und Witz und führt durch eine Geschichte, die noch mehr Action und Spannung bietet als seine Vorgänger. Außerdem gibt es auch dieses Mal wieder ein paar neue Charaktere, die definitiv eine Bereicherung für die Geschichte sind und die Dynamik zwischen den Figuren fördern.

Übrigens gibt es eine ganze Reihe von Kurzgeschichten bzw. zusätzlichen Szenen, die meisten davon aus Currans Sicht. Einige sind nicht der Rede wert, andere sind dafür richtig gut. Zu finden sind sie alle auf Ilona Andrews Homepage.

Jetzt bei Amazon.de via Partnerlink kaufen: Deutsche Ausgabe ~ Original-Ausgabe

Kommentar schreiben | Facebook | Twitter