Buchjunkies


Rezensionen Empfehlungen Autoren Reihen Tags Rezensionsarchiv


24.

Sep 2010

Cover Wired deutsch

Der 3. Teil der Cold Awakening / Skinned. Enthält Spoiler für die ersten beiden Teile Skinned / Skinned und Crashed / Crashed!

Nachdem Lia in Crashed ihren Vater dazu gebracht hat, die Kosten für Rileys neuen Körper zu übernehmen, muss sie nun mit den Bedingungen leben: Sie wohnt wieder zu Hause und ist den ganzen Tag damit beschäftigt, BioMax und die Mechs vor der Öffentlichkeit zu verteidigen. Eigentlich hat sie aber ganz andere Sorgen. Sie hat Riley immer noch nicht die Wahrheit erzählt, was damals passiert ist, als sein alter Körper in der Explosion bei der Bruderschaft "gestorben" ist - nämlich, dass Riley Jude verraten hat, um zusammen mit Lia dafür zu sorgen, dass keine Menschen sterben. Seitdem ist Jude verschwunden. Bis er plötzlich wieder auftaucht und Lia mit Informationen versorgt, die ihr den Boden unter den Füßen wegreißen. Zeitgleich versucht jemand die Mechs zu beseitigen, ein für alle Mal. Lia ist fest entschlossen, sich und ihre Freunde zu beschützen, muss aber bald feststellen, dass sie nicht jeden retten kann...

Der letzte Teil von Robin Wassermans Trilogie führt den Leser erst einmal einen Schritt zurück. Lia ist wieder zu Hause bei ihrer Familie und es hat sich nichts geändert: ihre Mutter kann sie nicht anfassen, Zo ignoriert sie wo sie kann und ihr Vater versucht krampfhaft so zu tun, als wäre nichts passiert. Lia spielt die Marionette für BioMax und Riley ist nicht wirklich begeistert darüber. Jude - als er wieder aufgetaucht ist - natürlich ebensowenig und Lia hat Angst, dass er Riley von ihrer Lüge erzählt. Das wird bald aber fast irrelevant, als sie immer tiefer in die Machenschaften von BioMax eintauchen und feststellen, dass deren "Forschung" immer weitere Kreise zieht.

Cover Wired englisch

Grundsätzlich war Wired / Wired wirklich ein guter Abschluss für die Serie, allerdings hatte es auch echte Makel. Einige der Charaktere waren einfach nicht mehr sie selbst. Während sich manche schlicht weiterentwickelt haben, was auch wirklich gut und glaubhaft geschildert wurde (vor allem bei Zo), sind andere ihren alten Persönlichkeiten einfach nicht mehr treu, allen voran Jude. Er ist immer noch ein überhebliches Großmaul, aber man bekommt das Gefühl, dass er seine gesamte fanatatische Seite verloren hat. Eben das, was ihn immer so gefährlich und interessant gemacht hat. Für mich hat diese Seite quasi komplett gefehlt, auch wenn ich ihn trotzdem nach wie vor nicht aus der Geschichte missen möchte. Ein anderes Problem waren die vielen technischen Details. Ein Großteil war interessant und hat geholfen, diese Welt besser zu verstehen. Streckenweise wurde es aber sehr langweilig, weil zu viel erklärt wurde und manche Sachen nicht nur einmal. Das ist zwar nicht oft passiert, aber es hat mich trotzdem beinah dazu verleitet, diese Teile nur zu überfliegen.

Für diese Schwächen wird man allerdings mit einem Ende belohnt, dass mich wirklich begeistert hat. Es wird sicher nicht jedem Leser gefallen, aber es ist spannend bis zur letzten Seite und hat eine Auflösung, die ich niemals erwartet hätte. Insgesamt ist es damit auch dem Ende zu verdanken, dass diese Reihe wirklich empfehlenswert ist.

Wann Robin Wassermans Wired / Wired in Deutschland erscheint ist noch nicht bekannt, vermutlich aber Anfang 2011.

Jetzt bei Amazon.de via Partnerlink kaufen: Deutsche Ausgabe ~ Original-Ausgabe

3 Kommentare | Facebook | Twitter