Buchjunkies


Rezensionen Empfehlungen Autoren Reihen Tags Rezensionsarchiv


11.

Aug 2010

Cover Skinned deutsch

Lia Kahn hatte eigentlich alles was man sich wünschen kann. Sie war reich, sie war hübsch, sie war beliebt. In einer Welt in der Eltern bestimmen können, wie ihre Kinder aussehen, wie intelligent sie sind und wo ihre Stärken liegen (solange sie das nötige Vermögen haben, versteht sich), hat Lia das große Los gezogen. Bis ein LKW eines Tages ihren Wagen erfasst und sie tödlich verletzt wird.

Ihre verzweifelten Eltern sehen nur eine Möglichkeit sie zu retten: Ihr Gehirn, ihre Erinnerungen, das was Lia Kahn ausmachen soll, wird in einen künstlichen Körper verpflanzt - sie wird ein Mech Head. So soll ihr ein normales Leben ermöglicht werden. Aber kann sie das noch, wenn niemand mehr die alte Lia in ihr sieht? Ihre Eltern können ihren Anblick nicht ertragen, ihre Schwester Zo hasst sie, ihr Freund meldet sich kaum und ihre Freundinnen haben Ersatz für sie gefunden. Niemand vertraut ihr, alle sehen in ihr nur noch einen Skinner - eine Maschine, die sich für einen Menschen ausgibt und deren Leben stielt. Nur ein Junge aus ihrer Schule, den sie früher nie beachtet hat, versucht ihr zu helfen. Lia weiß bald nicht mehr, ob sie wirklich sie selbst ist oder nur die Kopie eines Menschen, der vor langer Zeit gestorben ist...

Cover Skinned englisch

Das Thema in Robin Wassermans Roman ist sicher nicht neu. Die meisten werden A.I. gesehen oder gelesen haben. Dennoch schafft es Skinned einen in seinen Bann zu schlagen. Und das, obwohl Lia einem am Anfang (mit voller Absicht) kaum sympathisch ist und ironischerweise erst in ihrem Leben als Maschine wirklich menschliche Züge und Gefühle zeigt.

Das Buch ist sicherlich eher ruhig. Es gibt zwar durchaus spannende Stellen, aber der Großteil der Geschichte spielt sich in Lias Innerem ab, was aber nie langweilig wird. Im Gegenteil, man fängt selbst an darüber nachzudenken, was ein Menschenleben ausmacht und hat mich sehr ins Grübeln gebracht. Außerdem folgt der Roman nicht den üblichen Jugendbuchnormen, denn man bekommt nicht zwangsläufig die üblichen versöhnlichen Floskeln, die alle losen Enden für jedermann zufriedenstellend verbinden sollen.

Man merkt allerdings, dass das 1. Buch eher dazu dient, auf die weitere Geschichte vorzubereiten, denn Skinned / Skinned ist der 1. Teil einer Trilogie. Teil 2 Crashed / Crashed ist in den USA bereits erschienen und wird am 6. September auch in Deutschland veröffentlicht. Den Abschluss bildet Wired / Wired, das am 14. September 2010 in den USA erscheint.

Jetzt bei Amazon.de via Partnerlink kaufen: Deutsche Ausgabe ~ Original-Ausgabe

Kommentar schreiben | Facebook | Twitter