Buchjunkies


Rezensionen Empfehlungen Autoren Reihen Tags Rezensionsarchiv


13.

Sep 2015

Cover Worth It Englisch

Enthält leichte Spoiler für die anderen Bücher der Forbidden Men Reihe.

Vor 6 Jahren hat Knox Parker die Liebe seines Lebens gefunden. Er wusste immer, dass er Felicity Bainbridge eigentlich nicht verdient. Schließlich hatte sie alles - ein schönes Haus, Geld, die besten Voraussetzungen für eine großartige Zukunft - während er nur eine runtergekommene Bruchbude und eine alles andere als intakte Familie vorzuweisen hat. Ganz zu schweigen davon, dass die Parkers und die Bainbridges sich abgrundtief hassen. Für Felicity würde Knox allerdings einfach alles tun und alles riskieren.
Doch heute sieht seine Welt ganz anders aus. Er hat die letzten 6 Jahre im Gefängnis verbracht und Dinge gesehen und getan, die ihn für immer verändert haben. Nun wurde er vorzeitig entlassen und steht vor dem absoluten Nichts. Kein Geld, keine Bleibe, keinen Job. Knox hat keine Ahnung, wie es für ihn weitergehen soll. Er weiß nur Eines: Er hat absolut keinen Platz mehr in Felicitys Leben und würde ihr nur schaden.

Doch Felictiys Leben ist nicht so, wie Knox es sich immer für sie ausgemalt hat. Sie hat ihrer Familie den Rücken gekehrt und hält sich nun gerade so mit ihrem Job als Bedienung im Nachtclub Forbidden über Wasser. Sie war weder auf dem College noch hat sie das Geld und die Mittel nochmal zur Schule zu gehen. Außerdem trauert sie immer noch ihrem Sommer mit Knox hinterher. Sie hat versucht über ihn hinweg zu kommen, sie hat es wirklich versucht, aber er ist und bleibt die Liebe ihres Lebens. Doch sie weiß, dass sie nicht die nächsten 20 Jahre warten kann, bis er aus dem Gefängnis entlassen wird.
Doch dann lernt sie den neuen Barkeeper im Forbidden kennen - und kann gar nicht glauben, als sie herausfindet, dass er tatsächlich ihr Knox sein soll. Von dem lebenslustigen, herzlichen Jungen ist nichts mehr übrig geblieben und er macht es mehr als deutlich, dass er nichts mit ihr zu tun haben will. Doch Felicity hat zu lange auf ihn und auf Antworten gewartet, um sich jetzt einfach so abwimmeln zu lassen...

Worth It ist das sechste Buch in Linda Kages Forbidden Men Reihe und irgendwie ein wenig anders, als die ersten Bücher der Serie. Zum einen liegt das daran, dass sowohl Felicity als auch Knox im Großen und Ganzen unbeschriebene Blätter sind. Knox kannten wir noch gar nicht und Felicity wurde bisher nur am Rande vorgestellt. Dementsprechend spannend war es auch, über sie und ihre langsame Eingliederung in die Forbidden Gruppe zu lesen. Zum anderen ist aber auch der gesamte Aufbau der Geschichte anders. Wie gesagt sind sich Knox und Felicity bereits vor 6 Jahren begegnet - doch was sich damals genau abgespielt hat erfährt der Leser erst nach und nach, denn das Buch ist abwechselnd in damals und heute Kapitel unterteilt. Das gibt dem Buch eine sehr interessante Dynamik und ist besonders in Knox Fall spannend, denn von dem herzlichen 18-jährigen ist nach seiner Haftstrafe wie gesagt kaum noch etwas zu erkennen. Das Gefängnis hat ihn verändert und ihn zu einem Menschen gemacht, den er selbst nicht mehr wiedererkennt. Felicity geht es da ganz ähnlich, denn Knox hat sich nicht nur körplich stark verändert. Trotzdem will und kann sie ihn nicht aufgeben.
Worth It ist außerdem ein sehr emotionales Buch. Man weiß natürlich, dass die Dinge in den damals Kapiteln kein gutes Ende nehmen können und man kann sich darauf vorbereiten, trotzdem macht es die Ungerechtigkeiten, denen Felicity und vor allem Knox ausgesetzt werden, nicht leichter. Hinzu kommt, dass ich Knox furchtbar gern mochte und alles, was ihm vor und im Gefängnis widerfahren ist, einfach schrecklich war.
Natürlich sind auch die anderen Charakter aus der Forbidden Men Reihe wieder mit dabei. Vor allem Pick hat einen besonderen Platz im Leben aller Beteiligten und hält die Figuren und die Geschichte im Großen und Ganzen zusammen. Außerdem hat Linda Kage sehr geschickt sowohl einige Details aus der Vergangenheit aufgergriffen und auf runde Art und Weise in diesem Buch verarbeitet, als auch ein paar Situationen erschaffen, die sehr interessant für zukünftige Büchern sein dürften (*hint hint* Asher Hart ;). Ich finde es einfach immer besonders schön an diesen Büchern, dass man erfährt, wie es den anderen Figuren geht, ohne dass es sich aufgesetzt anfühlt.

Es gibt aber auch das ein oder andere Detail, mit dem ich nicht ganz zufrieden war. Z.B. neigt Linda Kage einfach etwas zu sehr zu Drama und hat an der einen oder anderen Stelle vielleicht etwas zu dick aufgetragen.
Außerdem - und das ist der Punkt, der mir eigentlich am wichtigsten war - sind die damals Kapitel für mein Gefühl etwas zu ausladend geraten. Klar, wir lernen Felicity und Knox dadurch sehr gut kennen bzw. erleben den krassen Unterschied zwischen Knox vor und nach dem Gefängnis, aber das eigentlich Interessante war ja den heutigen Knox zu sehen und wie er versucht sich selbst wieder zu finden. Das ist mir alles etwas zu kurz gekommen und wurde etwas zu einfach und nur oberflächlich aufgelöst. Ich hätte mir hier eine etwas sensiblere Entwicklung gewünscht.

Trotzdem hatte ich sehr viel Spaß mit Worth It von Linda Kage und ich freue mich jetzt schon auf das nächste Buch der Reihe.

Jetzt bei Amazon.de via Partnerlink kaufen: Original-Ausgabe

Kommentar schreiben | Facebook | Twitter

Kommentare

Noch kein Kommentar auf der Seite.

Kommentar schreiben






Kommentare abonnieren