Buchjunkies


Rezensionen Empfehlungen Autoren Reihen Tags Rezensionsarchiv


29.

Mär 2015

Cover The Deal Englisch

Für Hannah Wells ist es nicht einfach, körperliche Beziehungen einzugehen. Seit eine schreckliche Nacht vor 5 Jahren ihr ganzes Selbstbewusstsein zerstört hat, wenn es um Intimität geht, gab es gerade Mal zwei Männer, die auch nur einen Hauch von Anziehung in ihr hervorrufen konnten. Mit dem einen war sie ein paar Monate zusammen, doch ihre Probleme haben diese Beziehung am Ende zerstört. Der zweite ist Justin Kohl - und den bekommt sie nicht mehr aus dem Kopf, seit er vor zwei Monaten an ihr College gewechselt hat. Nun muss Hannah ihn nur noch dazu bringen, sie wahrzunehmen, was sich allerdings als schwieriger rausstellt, als man meinen möchte.

Für Garrett Graham gibt es nur eine wichtige Sache im Leben: Eishockey. Er ist der Captain seines Teams und ihm stehen nach seinem Abschluss alle Türen offen für eine Profikarriere. Doch dafür muss er seinen Notendurchschnitt halten, denn wenn er zu sehr abrutscht, fliegt er aus dem Team. Die 6, die er gerade in Philosophical Ethics kassiert hat, bringt das alles in Gefahr. Er braucht dringend einen Tutor und wer wäre dafür besser geeignet, als Hannah, die die Prüfung mit wehenden Fahnen bestanden hat? Jetzt muss er sie nur noch überzeugen, denn aus irgendeinem Grund scheint Hannah gegen Garretts Charme ? der ihn am Campus berühmt berüchtigt gemacht hat - immun zu sein, was er natürlich nicht auf sich sitzen lassen kann. Doch als er von ihrer Schwärmerei für Justin Wind bekommt, ergreift er seine Chance.

Hannah und Garrett gehen einen Deal ein: Sie hilft ihm dabei, seine Note aufzupolieren und im Gegenzug sorgt er dafür, dass Hannah Justins Aufmerksamkeit erlangt. Das klappt allerdings ein wenig zu gut - sehr zu Garretts Leidwesen. Denn je näher er Hannah kennenlernt, umso klarer wird ihm, dass sie eigentlich zu ihm gehört. Nun muss er nur noch Hannah davon überzeugen...

Als ich zum ersten Mal den Klappentext zu The Deal / The Deal - Reine Verhandlungssache von Elle Kennedy gelesen habe, war ich erst Mal nicht so besonders angetan. Klar, die Geschichte klingt nett und romantisch, war aber eben auch schon tausend Mal da. Und im Grunde ändert sich das auch im Laufe des Buchs nicht. The Deal / The Deal - Reine Verhandlungssache bietet eigentlich nichts wirklich Neues oder wirklich Einzigartiges. Es versucht es aber auch gar nicht und war unterm Strich deshalb beste Unterhaltung.
Was mir als erstes positiv aufgefallen ist, war der Schreibstil. Vor allem was die Dialoge angeht, hat Elle Kennedy wirklich ein Händchen bewiesen. Sie sind realistisch und clever und haben sich nie steif oder gestellt angefühlt. Auch die Reaktionen ihrer Figuren waren immer glaubhaft und man hat sich nie gefragt, wieso ein bestimmter Charakter nun gerade so handelt. Gerade bei New Adult Geschichten kann das vor lauter Drama ja gerne mal ins Absurde abdriften.
Wirklich Leben eingehaucht haben The Deal / The Deal - Reine Verhandlungssache aber natürlich die Charaktere. Hannah und Garrett sind einzeln gesehen schon ziemlich sympathisch. Hannahs große Leidenschaft ist die Musik, die sie auch zu ihrem Beruf machen will. Sie hat einige gute Freunde und im Grunde ein ganz normales College-Leben. Wenn da nicht immer noch der Schatten aus ihrer Vergangenheit wäre, den sie nicht ganz abschütteln kann. So geht sie z.B. ungern auf Parties und selbst wenn sie sich doch mal überreden lässt, würde sie nie etwas trinken. Doch im Großen und Ganzen hat sie damit abgeschlossen(die meisten können sich vermutlich schon denken was passiert ist, ist aber nicht schlimm, denn Hannah macht schon auf den ersten Seiten des Buchs mit dem Leser reinen Tisch), was auch ihre momentane Fixierung auf Justin bestätigt. Sie war noch nie so in jemanden verschossen, wie in ihn, auch wenn sie noch nie wirklich mit ihm gesprochen hat. Wenn sie ehrlich mit sich ist, nervt sie das auch ein wenig, denn das ist eigentlich so gar nicht ihre Art, vor allem nicht, weil er der Star der des Football-Teams ist. Doch Justin ist einfach anders. Ernst, tiefgründig und ganz und gar nicht wie der typische Sportler.
Der ist nämlich eher wie Garrett - selbstüberzeugt, arrogant, dumm. Zumindest ist das Hannahs erster Eindruck von ihm. Er IST selbstüberzeugt und sicher auch ein bisschen arrogant, aber alles andere als dumm und das muss auch Hannah schnell zugeben. Die Beziehung zwischen den beiden entwickelt sich vom Mittel zum Zweck, zu echter, tiefer Freundschaft und schließlich zu...mehr. Auch das ist sicher nichts Neues, allerdings habe ich diese Entwicklung selten so glaubhaft und einfach schön präsentiert gesehen, wie hier. Besonders Garrett hat es mir dabei angetan. In ihm steckt mehr, als man zunächst denkt, gleichzeitig verbiegt er sich aber auch für nichts und niemanden. Man muss nur etwas genauer hingucken, um den großartigen Kerl zu sehen, der er eigentlich ist. Was mich aber endgültig von ihm überzeugt hat, war die Art und Weise, wie er mit Hannahs Vergangenheit umgeht, als er endlich hinter die Wahrheit kommt. Die Geschichte ist aus der Perspektive von beiden geschrieben, wodurch man schnell merkt, dass tatsächlich Garrett der Ausgeglichenere von beiden ist, wodurch man ihm auch den ein oder anderen Schnitzer schnell verzeiht. Er und Hannah gehen in der Regel sehr ehrlich und direkt miteinander um, was ebenfalls mal eine willkommene Abwechslung war, wenn es um New Adult Bücher geht, und was diese Charaktere nur noch sympathischer werden ließ.

The Deal / The Deal - Reine Verhandlungssache von Elle Kennedy ist der beste Beweis, dass auch ein ausgenudeltes Thema durchaus noch eine sehr schöne und lesenswerte Geschichte hervorbringen kann, wenn man es richtig anstellt. Mit seinen sympathischen Charakteren, der glaubhaften Liebesgeschichte und dem wirklich witzigen Humor (gerade am Ende hatte ich ein Dauergrinsen im Gesicht) ist das in diesem Buch definitiv gelungen.
Das nächste Buch der Off-Campus Reihe (die übrigens alle in sich abgeschlossen sind), werde ich mir ganz sicher nicht entgehen lassen.

Jetzt bei Amazon.de via Partnerlink kaufen: Deutsche Ausgabe ~ Original-Ausgabe

Kommentar schreiben | Facebook | Twitter