Buchjunkies


Rezensionen Empfehlungen Autoren Reihen Tags Rezensionsarchiv


05.

Mär 2015

Cover Broken Chords Englisch

Lara und Alex sind das perfekte Paar. Die beiden kennen sich schon seit Jahren und ihre Beziehung wurde mit der Zeit nur immer stärker. Es hat daher niemanden überrascht, als die beiden geheiratet und sich in London ein schlichtes, aber glückliches Leben aufgebaut haben.
Als ihr gemeinsamer Sohn Max auf die Welt kam, sollte ihr Glück eigentlich perfekt sein - und in gewisser Hinsicht ist es das auch. Lara liebt Max über alles und auch an Alex Liebe zweifelt sie eigentlich nicht. Doch sie bekommt das Gefühl nicht los, dass er noch nicht wirklich bereit dazu ist, Vater zu sein. Anstatt sich mit Lara gemeinsam um das tägliche Glück und Leid zu kümmern, das ein Baby eben so mit sich bringt, arbeitet er in Gelegenheitsjobs und widmet den Großteil seiner Freizeit seiner Band Fear of Flying. Das sorgt zwar immer wieder für Reibereien zwischen den beiden, doch Lara versucht so gut es geht damit fertig zu werden und Alex nicht im Weg zu stehen. Es ist schließlich sein großer Traum.
Doch dann bekommt Alex Band die Chance ihres Lebens: Sie dürfen als Vorgruppe einer berühmten Band auf Tour in die USA gehen. Und Alex stimmt ohne zu überlegen zu. Aber kann Laras und Alex Beziehung überleben, wenn die Entfernung das geringste Problem ist, das sie gerade haben?

Auf den ersten Blick klingt Broken Chords von Carrie Elks vielleicht ein wenig wie ein Buch über einen aufsteigenden Rockstar und sein aufregendes neues Leben. Darum dreht sich diese Geschichte allerdings überhaupt nicht. Vielmehr handelt sie davon, wie ein Kind eine Beziehung verändert - die Prioritäten, die Interessen, aber auch die Personen selbst.
So ergeht es nämlich Lara und Alex. Sie haben eine stabile Beziehung und hatten nie erwartet, wie sehr ein Kind die Dynamik zwischen den beiden beeinflussen könnte. Doch mit Max Geburt hat sich alles geändert. Zumindest für Lara. Ihr ganzer Ablauf dreht sich nur um ihren kleinen Sohn und nach einem anstrengenden Tag, schlägt sie sich auch noch die Nächte um die Ohren, wenn Max mal wieder nicht einschlafen will. Für Alex dagegen blieb vieles beim Alten: Er hat seine Band, mit der er bis tief in die Nacht hinein probt und auch mal feiert. Im Grunde genommen sind ihre Probleme aber ganz normal und vermutlich das, was viele junge Paare durchmachen. Besonders, wenn ein Part vielleicht doch noch nicht ganz bereit für diesen Schritt war.
Die Probleme und Streitpunkte in Broken Chords mögen vielleicht nicht besonders spektakulär oder ungewöhnlich sein, doch genau das hat mir so gut gefallen. Sie sind sehr realistisch und obwohl ich selbst noch nie in so einer Situation war, konnte ich mehr sehr gut mit Lara identifizieren. Außerdem mochte ich sie einfach gern. Sie ist eine starke Frau und würde alles für ihre Familie tun. Zudem ist sie ernsthaft bemüht, an ihrer und Alex Beziehung zu arbeiten und selbst wenn sie mal Mist baut, sind ihre Beweggründe immer nachvollziehbar. Alex war da schon ein bisschen schwerer einzuschätzen, unter anderem deswegen, weil wir die Geschichte nur aus Laras Perspektive zu lesen bekommen. Doch auch er war ein guter Kerl, der aber einiges wieder gut zu machen hat und der erst Mal erwachsen werden muss, bevor er ein wirklich guter Vater sein kann.
Laras und Alex Geschichte ist nicht einfach, aber sie ist trotz allem wundervoll. Ohne viel Drama erzählt Broken Chords von Carrie Elks eine ausgesprochen emotionale, intensive und realistische Geschichte, die ich nicht so schnell vergessen werden. Nicht nur Carrie Elks eleganter, aber schlichter Schreibstil machen das Buch so angenehm zu lesen, sondern vor allem auch die Natürlichkeit, mit der sich ihre Geschichte entwickelt.

Deswegen ist Broken Chords von Carrie Elks garantiert nicht das letzte Buch, das ich von ihr gelesen haben werden. Den ersten Band der Reihe, Coming Down, mochte ich schon sehr gerne, doch Broken Chords ist für mich definitiv nochmal eine Ecke besser. Das dritte Buch der Love in London Reihe, das bisher noch keinen Titel hat, aber von einem Charakter, den wir in diesem Band kennenlernen, handeln wird, werde ich mir also ganz sicher nicht entgehen lassen.

Jetzt bei Amazon.de via Partnerlink kaufen: Original-Ausgabe

Kommentar schreiben | Facebook | Twitter