Buchjunkies


Rezensionen Empfehlungen Autoren Reihen Tags Rezensionsarchiv


16.

Sep 2014

Cover Lover Unbound Englisch

Diese Rezension behandelt sowohl Seelenjäger (Amazon-Partnerlink) als auch Todesfluch (Amazon-Partnerlink), da sie im Original nur einen Band bilden, der für den deutschen Markt allerdings aufgeteilt wurde.

Der Black Dagger Brotherhood Krieger Vishous hat keine Ahnung, wohin sein Leben ihn führen wird. Für die meisten Leute ist das vielleicht normal und gehört zum Leben, doch für V ist das etwas völlig Neues - schließlich konnte er schon immer seine und die Zukunft seiner Mitstreiter vorhersagen. Doch seit einiger Zeit ist seine Gabe versiegt und er weiß nicht so recht, wie er damit umgehen soll.
Vielleicht könnte ihm allerdings die Jungfrau der Schrift (Scribe Virgin) die Antwort darauf geben. Und in der Tat hat sie eine Menge Informationen für V - allerdings nicht die, die er erwartet hat. Denn die Bombe, die die Jungfrau über Vishous Vergangenheit platzen lässt, verändert seine Sicht auf sein ganzes Leben. Und das ist nur der Anfang des Übels. V soll zu allem Überfluss auch noch zum Primale werden, einem Vampirkrieger, der das Fortbestehen der Art sichern soll - in dem er für Nachwuchs sorgt.
V wehrt sich allerdings mit aller Macht gegen dieses aufgezwungene Schicksal. Denn er hat ganz besondere sexuelle Vorlieben und die lassen sich definitiv nicht mit den Auserwählten der Jungfrau der Schrift ausführen...
Dann begegnet Vishous der schlagfertigen Chirurgin Jane Whitcomb und nichts ist mehr so wie es vorher war... Plötzlich hat V einen völlig anderen Grund, für die Selbstbestimmung seines Schicksals zu kämpfen.

Cover Seelenjäger Deutsch

Ich muss ja sagen, dass ich ein bisschen Sorgen hatte, dass mir Vs Buch vielleicht nicht gefallen könnte, nachdem wir herausgefunden haben, wie er seinen Sex bevorzugt. Ich dachte, dass das eventuell die Geschichte dominieren könnte. Doch meine Angst war absolut unbegründet: Lover Unbound / Seelenjäger & Todesfluch ist mitunter das bisher stärkste Buch der Black Dagger Brotherhood Reihe von J. R. Ward.
Wie gesagt erfährt Vishous relativ früh in der Geschichte eine Offenbarung über seine Vergangenheit, die sehr viel über ihn erklärt. J. R. Ward hat sich einen sehr ausgeklügelten und interessanten Hintergrund für diese Figur ausgedacht, die für mich richtig gut funktioniert hat. Wir erfahren von seinem eiskalten Vater und den Gründen, wieso V so geworden ist, wie er nun mal ist.
Natürlich gehen wir auch seiner Beziehung zu Butch ein wenig weiter auf den Grund. Ich liebe diese beiden einfach zusammen, egal mit welchem Hintergrund. In erster Linie sind sie aber natürlich Freunde und das wird in diesem Buch nur noch klarer. Besonders, als Jane in Vishous Leben tritt. Die erfolgreiche Chirurgin hat selbst eine sehr bewegte Familiengeschichte und ist eher eine kühle Persönlichkeit. Ich mochte sie aber von Anfang an sehr gern. Sie hat einen vernünftigen Kopf auf ihren Schultern und weiß, was sie tut. Sie ist stark und ehrgeizig und im Gegensatz zu einigen anderen weiblichen Hauptcharakteren dieser Reihe (*hust* Marissa) hat sie trotzdem keinen manipulativen Knochen im Leib. Sie ist da perfekte Gegenstück für V.
Zum ersten Mal spielen die Lesser eine eher untergeordnete Rolle für die Geschichte. Diese Entwicklung ist aber sehr gut durch den Tod des Forlessers im letzten Buch erklärt. Allerdings erfahren wir so viel über die Hintergründe der Vampire, ihre Gebräuche und ihre Zukunft, dass das gar nicht wirklich ins Gewicht gefallen ist. Es hat sich nicht nur um Janes und Vs Geschichte gedreht. Stattdessen hat J. R. Ward jede Menge wichtige und interessante Informationen über die Vampire und vor allem die Jungfrau der Schrift einfließen lassen.
Wie immer gibt es natürlich auch in Lover Unbound / Seelenjäger & Todesfluch wieder viele Perspektivwechsel. Wir befinden uns nicht nur in Janes und Vishous Köpfen, sondern z.B. auch in Johns. Er kristallisiert sich immer mehr zu meinem Liebling heraus. Eigentlich mag ich die ganze "nächste Generation" sehr gerne. Blay und Qhuinn sind ebenfalls sehr interessante Charaktere und ich freue mich jedes Mal wieder, wenn zu sehen, was diese drei als nächstes anstellen wollen.

Cover Todesfluch Deutsch

Allerdings habe ich auch zwei Kritikpunkte. Zum einen ist und bleibt das Phury. Ich kann mit diesem Krieger einfach nichts anfangen. Er trauert immer noch Bella hinterher und tut sich selbst schrecklich leid. Am Anfang hatte ich noch Mitgefühl für ihn. Zwei Bücher später aber ging es mir nur noch auf den Keks. Dass seine Perspektive extrem oft in diesem Buch vorkommt macht das Ganze nicht unbedingt besser.
Mein zweiter Punkt ist das Ende. Mit den Entwicklungen bin ich grundsätzlich sehr zufrieden. Es war spannend und hat zur Geschichte gepasst. Allerdings war die Auflösung für meinen Geschmack dann doch etwas zu simpel gestrickt und im ersten Moment auch ein klein wenig albern. J. R. Ward hätte sich hier meiner Meinung nach etwas mehr einfallen lassen können, um das Ende etwas runder zu machen.

Trotzdem bleibe ich bei meiner Meinung: Lover Unbound / Seelenjäger & Todesfluch ist eines der besten Bücher von J. R. Wards Black Dagger Brotherhood Reihe - zumindest bis jetzt. Mit viel Spannung und einem interessanten Blick auf seinen Hintergrund erzählt J. R. Ward Vs Geschichte und öffnet gleichzeitig jede Menge neue Türen für zukünftige Geschichten.
Leider ist aber ausgerechnet das nächste Buch eines, auf das ich mich ehrlich gesagt nicht wirklich freue - denn das nächste Buch nimmt sich Phurys Geschichte an. Lover Enshrined / Blutlinien & Vampirträume handelt von ihm und baut auf einigen Ereignissen aus Lover Unbound / Seelenjäger & Todesfluch auf. Wir werden sehen, wie ich mit ihm zurechtkommen werde. :P

Jetzt bei Amazon.de via Partnerlink kaufen: Deutsche Ausgabe ~ Original-Ausgabe

5 Kommentare | Facebook | Twitter