Buchjunkies


Rezensionen Empfehlungen Autoren Reihen Tags Rezensionsarchiv


31.

May 2014

Cover She flies with her own wings deutsch

Dieses Buch beinhaltet explizite Sexszenen und ist nicht für Leser unter 18 Jahren geeignet - sorry.

Thea Bennet muss notgedrungen aus ihrem WG-Zimmer ausziehen und ist auf der Suche nach einer neuen Bleibe.
Eigentlich ist es total dumm, dass sie sich ein neues Heim suchen muss, nur weil der Freund ihrer Mitbewohnerin versucht hat bei ihr zu landen. Thea hat ihn schließlich abgewiesen, aber ihre 'Freundin' glaubt ihr nicht.
Also tingelt Thea durch San Francisco und schaut sich Wohnungen an. So landet sie auch vor der Wohnungstür von Tom.

Thea ist wie geblendet. Tom ist ein Traum von einem Mann und für einen Moment setzen bei ihr alle Synapsen aus.
Tom ist amüsiert. Da steht diese hübsche Kleine vor ihm und starrt ihn an. Natürlich ist er es gewohnt, dass die Damenwelt auf ihn besonders reagiert, aber so schockiert sah noch keine Frau aus.
Nach einigen Wimpernschlägen erinnert sich Thea wieder an ihre Manieren und lässt sich von Tom in die Wohnung führen. Die Wohnung ist der Hammer. Große helle Räume, eine offene Küche und ein Traum von einem Bad. An dem zu vermietenden Zimmer ist ein eigenes Bad angegliedert - ein Traum. Sie müsste also nicht mehr nackt aus dem Bad in ihr Zimmer tapsen und würde somit den lüsternen Blicken sämtlicher Männer entgehen.

Tom scheint es zu gefallen, was er sieht, denn er zieht Thea beinahe mit den Augen aus. Kurzerhand bietet er ihr das Zimmer an und sie kann nicht anders als zusagen.
Erst danach erfährt sie, dass sie hier mit drei Männern zusammen wohnen wird. Ob das gut geht?

Das ist eine Zusammenfassung der Geschichte, bevor es sexuell wird. Also nicht viel ;o)
Man muss es schon so sagen, es heißt zwar 'Erotischer Liebesroman', aber hier wird eindeutig gemogelt. Es handelt sich schlichtweg um einen Porno - nur in geschriebener Form. Ein 'erotischer' Film hat auch nicht mehr Handlung.
Warum habe ich das Buch gelesen? Nun, ich habe einen 'Erotischen Liebesroman' erwartet und hatte da auch Bock drauf. Als es sich dann als etwas anderes herausgestellt hat, war ich irgendwie neugierig. Also habe ich weitergelesen ... und schwupps war das Buch zu Ende.

Machen wir uns nichts vor, dieses Buch ist definitiv den feuchten Träumen einer Autorin entsprungen. Und irgendwie ist es gar nicht mal so schlecht. Es gibt ein paar Sachen die mich gestört haben. Das war zum Einen das ewige darauf pochen, dass Thea 'eine starke, unabhängige Frau ist' - außer im Bett und zum Zweiten das wirklich unmögliche Pensum was die vier da fabrizieren.
Es hat mich dann aber doch soweit weiter interessiert, dass ich mit dem zweiten Teil gleich weiter gemacht habe und da auch schon wieder durch bin ^^

Falls ihr also mal Bock habt auf einen mehr als erotischen Roman, seid ihr bei Annie Stone richtig. Der Schreibstil ist ganz gut, die Wiederholungen beziehen sich auf das bereits genannte und natürlich die immer gleichen Sätze mit dem bösen 'F'-Wort ^^

Jetzt bei Amazon.de via Partnerlink kaufen: Deutsche Ausgabe

2 Kommentare | Facebook | Twitter

Kommentare

1 - 2 von 2 Kommentaren auf der Seite.

Annie Stone schrieb am 01.06.2014 20:34:27:

Vielen Dank für die Rezension :-) Ich bin mir nicht ganz sicher, ob sie jetzt positiv oder negativ ist, aber ich danke dir auf jeden Fall für's Lesen ;-)

Love, Annie

nef schrieb am 03.06.2014 05:55:53:

Hi Annie,

ja so im Nachhinein weiß ich auch noch immer nicht ob das Buch jetzt wirklich gut war oder nicht.
Aber da ich bereits Teil II gelesen habe, kann ich sagen, dass mir Band I in vielerlei Hinsicht besser gefallen hat.

LG,
nef

« Zurück | Seite: 1 | Weiter »

Kommentar schreiben






Kommentare abonnieren