Buchjunkies


Rezensionen Empfehlungen Autoren Reihen Tags Rezensionsarchiv


29.

Mar 2012

Als Alex Mutter vor 3 Jahren mit ihr auf und davon ist, hat sie sich oft gefragt, was hinter ihrer Flucht steckte. Doch nun ist es zu spät sie danach zu fragen, denn ihre Mom wurde von einem Daimon, der hinter ihrer Lebensenergie her war, getötet und Alex ist wieder auf der Flucht.
Zum Glück ist Alex aber kein normales Mädchen. Sie ist ein Half-Blood, der Nachkomme eines Menschen und eines Halbgottes, auch Pure genannt, und die Jagd auf die Daimonen, die selbst einmal Pure waren, bevor sie sich verwandelten, liegt ihr im Blut. Doch ihre Mutter hat sie vom Covenant, der Schule, in der sie und andere Hald-Bloods und Pures ausgebildet werden, weggeholt, bevor sie ihre Ausbildung beenden konnte und nun ist Alex überfordert und alleine auf der Flucht. Kurz bevor die Daimonen sie aber tatsächlich erwischen können, kommt unerwartete Hilfe. Die Sentinals, professionelle Daimon-Jäger, retten Alex, bringen sie aber gegen ihren Willen zurück in den Covenant.
Dort erwartet sie noch eine böse Überraschung: Ihr Stiefvater Lucien möchte, dass sie bei ihm bleibt, doch die beiden hatten noch nie ein gutes Verhältnis zueinander. Deswegen macht sie einen Deal mit dem Direktor des Covenant. Wenn sie es schafft, über den Sommer den Trainingsabstand zu ihren Altersgenossen aufzuholen, darf sie ihre Ausbildung abschließen. Das bedeutet jede Menge Training und ausgerechnet Aiden, der Sentinal, der sie wieder eingefangen und für den sie vor 3 Jahren geschwärmt hat, erklärt sich bereit ihr zu helfen. Alex ist festentschlossen, die Ausbildung durchzuziehen, denn nur so hat sie eine Chance ein Sentinal zu werden. Und das ist alles was sie will.
Doch es könnte vielleicht schon zu spät für sie sein, denn die Daimonen scheinen reges Interesse an ihr zu haben. Und sie sind nicht die einzigen.

Denjenigen unter euch, die Richelle Meads Vampire Academy gelesen haben, dürfte die Beschreibung zu Jennifer L. Armentrouts Half-Blood / Dämonentochter - Verbotener Kuss verdächtig bekannt vorkommen. Denn es ist tatsächlich so, dass in der ersten Phase die beiden Bücher fast identisch sind. Auch wenn es sich in diesem Fall nicht um Vampire, sondern um griechische Götter handelt. Es gibt Dhampire (Half-Bloods), Moroi (Pures), Strigoi (Daimons), eine Art Akademie und und und. Und auch die Charaktere haben eine gewisse Ähnlichkeit. Wie Rose ist auch Alex extrem selbstbewusst, störrisch und angriffslustig, ganz zu schweigen davon, dass beide Jahre lang auf der Flucht waren. Auch Aiden ist Dimitri nicht gerade unähnlich. Beide sind ausgezeichnete Kämpfer, zu ernst für ihr eigenes Wohl und bieten sich mehr oder weniger freiwillig als Trainer an. Es gibt aber auch noch einige andere Charaktere, die in gewisser Weise übereinstimmen, wie Alex Erzfeindin Lea (Mia) oder Aidens ständig betrunkenen Bruder Deacon (Adrian).
Und trotz aller Ähnlichkeiten hat Half-Blood Spaß gemacht. Denn gerade in der zweiten Hälfe, gehen die Geschichten dann doch sehr auseinander, die Welt bekommt ihren ganz eigenen Schliff und auch die griechische Mythologie wird etwas präsenter. Vor allem aber Alex hebt sich etwas ab, denn sie ist kein normaler Half-Blood. Zwar wird das relativ früh in der Geschichte klar, allerdings dauert es eine ganze Weile, bis man den Details wirklich auf den Grund kommt.
Das Einzige, was mich wirklich gestört hat, waren die Daimon. Als Bösewichte taugen sie allemal, sie sind bösartig, aber intelligent. Allerdings waren sie Vampiren dann doch zu ähnlich, denn um an die Lebensenergie der Pures zu kommen, saugen sie ihnen ihr Blut aus. Ich denke, da hätte die Autorin wirklich etwas einfallsreicher sein können und sich damit auch noch etwas abheben können.

Insgesamt war Half-Blood / Dämonentochter - Verbotener Kuss von Jennifer L. Armentrout aber ein recht unterhaltsames Buch. Denn trotz aller Ähnlichkeit zu Vampire Academy macht es einfach Spaß. Vor allem im späteren Verlauf, wenn die eigentliche Geschichte Formen annimmt, entwickelt sich Half-Blood in eine ganz eigene Richtung und macht große Lust auf die Fortsetzungen.

Diese kommen in Form von Pure (Amazon-Partnerlink) am 3. April 2012, Deity (Amazon-Partnerlink) am 6. November 2012 und Apollyon (Amazon-Partnerlink) im Frühjahr 2013. Des Weiteren gibt es eine Kurzgeschichte namens Daimon (Amazon-Partnerlink), die von den Ereignissen direkt vor Half-Blood / Dämonentochter - Verbotener Kuss erzählen.

Jetzt bei Amazon.de via Partnerlink kaufen: Deutsche Ausgabe ~ Original-Ausgabe

Kommentar schreiben | Facebook | Twitter