Buchjunkies


Rezensionen Empfehlungen Autoren Reihen Tags Rezensionsarchiv


16.

Dez 2014

Cover This Shattered World Englisch

Enthält leichte Spoiler für These Broken Stars.

Captain Jubilee "Lee" Chase ist eine Legende auf dem Militärstützpunkt des abgelegenen Planeten Avon. Sie ist tapfer, findet aus fast jeder Situation einen Ausweg und schafft es immer wieder Aufstände der Einheimischen niederzuschlagen, die unzufrieden mit der Machtstellung des Militärs und dem mangelnden Fortschritt des Terraforming auf ihrem Heimatplaneten sind. Am wichtigsten jedoch: Keiner hat es je so lange wie Jubilee auf Avon ausgehalten, ohne Opfer der geheimnisvollen Krankheit Fury zu werden, die die Betroffenen aggressiv und fast schon wahnhaft werden lässt und oft in einem Blutbad endet. Nur die Einheimischen scheinen immun dagegen zu sein.
Dann tut einer der Rebellen etwas, das entweder unglaublich mutig oder dumm ist: Er entführt Jubilee und bringt sie in das Versteck der Fianna, wie sich die Rebellen selbst nennen. Doch ihr Entführer, der sich als niemand anderes als Flynn Cormac herausstellt, dem Bruder der gefürchtetsten Rebellin aller Zeiten, ist so ganz anders, als sie erwartet hat. Flynn ist weder fanatisch, noch kaltblütig und schon gar nicht ungebildet. Er träumt von einer Zukunft ohne Krieg, die er versucht mit Worten zu erreichen, anstatt mit Waffen.
Doch als die anderen Rebellen entschließen, Jubilee zu töten, muss sich Flynn entscheiden: Für seine eigenen Leute, oder für die einzige Möglichkeit Frieden zu finden. Außerdem ist Jubilee vielleicht Flynns einzige Chance herauszufinden, was genau auf Avon vor sich geht und wieso der Planet Jahre hinter seiner Entwicklung herhinkt...

Denn das Geheimnis, auf das Jubilee und Flynn auf Avon in This Shattered World von Amie Kaufman und Meagan Spooner stoßen, bestimmt über die Zukunft allen Lebens auf diesem Planeten. Die beiden haben also alle Hände voll zu tun in dieser Geschichte.
In der ersten Hälfte geht es aber erst einmal hauptsächlich um die Charakterentwicklung. Flynn und vor allem Jubilee müssen über jede Menge Vorurteile hinwegkommen. Jubilee ist eine Soldatin durch und durch und somit fällt es ihr extrem schwer von ihrer vorgefertigten Meinung und Loyalität abzukommen. Sie ist zwar keine kopflose Kampfmaschine, aber sie ist es dennoch gewohnt, ihren Befehlen zu folgen, ohne große Fragen zu stellen. Umso schöner war es zu sehen, wenn Flynn es jedes Mal aufs Neue gelingt, zu ihr durchzudringen. Auch er ist seinen Leuten gegenüber loyal, aber viel offener, wenn es darum geht Lösungen zu finden und überrascht sowohl Jubilee als auch den Leser immer wieder damit.
Ich bin mir allerdings ziemlich sicher, dass nicht jeder Leser mit Jubilee warm werden wird. Sie ist doch ein eher kühler Charakter, von dem man nicht allzuviel Warmherzigkeit erwarten sollte. Außerdem ist sie ziemlich stur. Ich mochte sie aber, wahrscheinlich gerade weil sie so stark und selbstbewusst war. Flynn auf der anderen Seite muss man einfach mögen. Er ist charmant und liebenswürdig und vielleicht auch ein bisschen idealistisch, aber das macht ihn nur noch sympathischer. Die Kapitel sind abwechselnd aus der Sicht der beiden gehalten und so werden die Unterschiede zwischen ihnen nur noch offensichtlicher. Das macht aber auch ihren wackeligen Waffenstillstand und später ihre zaghaften Annäherungen nur umso glaubhafter und schöner zu lesen.

Im Laufe der Geschichte schlägt die Handlung aber eine andere Richtung ein. Wie gesagt gehen ein paar sehr merkwürdige Dinge auf Avon vor, wovon die Fury nur ein kleiner Teil ist. Das ist auch das Element, das This Shattered World und den ersten Teil These Broken Stars miteinander verbindet. Denn die Dinge, die sich damals bei Lilac und Tarver abspielten, haben eine direkte Verbindung zu den Geschehnissen auf Avon. Trotzdem braucht man keinen billigen Abklatsch vom ersten Teil befürchten. Nicht nur werden uns ein paar völlig neue Informationen geliefert, auch die ganze Atmosphäre der Geschichte ist anders. This Shattered World ist wesentlich bodenständiger als sein Vorgänger. Es gibt etwas weniger phantastische Elemente, stattdessen liest es sich etwas mehr wie eine Dystopie. Trotzdem, den Charme und ihren ganz besonderen Stil haben die beiden Autorinnen auch in diesem Buch beibehalten. Und was Fans von These Broken Stars vermutlich besonders glücklich machen wird: Tarver und Lilac spielen ebenfalls eine Rolle.

Insgesamt kann ich sagen, dass mir This Shattered World von Amie Kaufman und Meagan Spooner sogar noch besser gefallen hat, als sein Vorgänger. Es war actiongeladener und erwachsener und dabei dennoch sehr sympathisch mit einer Menge berührender Szenen.
Das letzte Buch, das auf dem Planeten Corinth spielen wird, werde ich mir deshalb auf keinen Fall entgehen lassen.

This Shattered World erscheint am 23. Dezember 2014.

Jetzt bei Amazon.de via Partnerlink kaufen: Original-Ausgabe

Kommentar schreiben | Facebook | Twitter