Buchjunkies


Rezensionen Empfehlungen Autoren Reihen Tags Rezensionsarchiv


22.

Dez 2013

Cover Until You Englisch

Enthält Spoiler für Bully / Bully - Geliebter Quälgeist .

Als Jared als 10-jähriger seine neue Nachbarin Tate kennenlernt, weiß er sofort, dass sie ein wichtiger Teil seines Lebens werden würde. Und tatsächlich wird das gleichaltrige Mädchen innerhalb kürzester Zeit seine beste Freundin, engste Vertraute und im Laufe der Jahre seine erste große Liebe.
Doch Jareds Leben ist alles andere als perfekt. Seine Mutter ist Alkoholikerin und nie für ihn da. Sein Vater lebt in einer anderen Stadt und hat quasi keine Beziehung zu seinem Sohn. Doch als er sich eines Tages meldet und fragt, ob Jared den Sommer bei ihm verbringen will, ergreift der die Chance. Es sollte der schlimmste Sommer in Jareds Leben werden. Als er wieder nach Hause kommt, muss er feststellen, dass dort das Leben ohne ihn weiter gegangen ist. Selbst Tate scheint ohne ihn bestens klar gekommen zu sein.
Doch Jared hat genug davon sich rumschubsen zu lassen. Er wird niemanden je wieder nahe genug an sich herankommen lassen, um das zuzulassen - schon gar nicht Tate. Aber er kann sie auch nicht aufgeben. Also tut er das Erste, was ihm sein Instinkt sagt: Er mobbt sie, verbreitet Gerüchte und tut alles, um ihr Leben zur Hölle zu machen. Drei Jahre ist das das Einzige, was ihn antreibt - bis Tate endlich anfängt sich zu wehren. Als Jared begreift, dass er Tate nun vielleicht endgültig verlieren könnte - und sei es nur als Feind - wird ihm klar, dass das das Schlimmste ist, was ihm je passieren kann. Doch wie kann er sich Tate wieder annähern nach allem, was er ihr angetan hat?

Mittlerweile scheint es ja zu einer Art Trend zu werden, dass Autoren ihre Bücher noch einmal aus der Sicht des Love Interest zu veröffentlichen. Das funktioniert mal besser und mal schlechter. Nun hat sich auch Penelope Douglas ebenfalls daran versucht und erzählt in Until You noch einmal die Geschichte aus Bully / Bully - Geliebter Quälgeist - dieses Mal aus Jareds Sicht. In Tates Buch über diese verzwickte Geschichte ist Jared ja nun sehr oft nicht gerade gut weggekommen. Hier hat man nun die Gelegenheit, tiefer hinter seinen Charakter zu steigen.
Gerade am Anfang klappt das ziemlich gut. Denn in den ersten Kapiteln wirkt Until You gar nicht wie ein Aufguss der schon bekannten Geschichte. Wir lesen über Kapitel in Jares Leben, die wir so noch nicht kannten und die tatsächlich einige interessante Einblicke geben, wieso sich die Dinge so entwickelten. Tate war zwar eher weniger zu sehen in diesen Szenen, aber sie ist immer in Jareds Kopf und damit automatisch Teil der Geschichte. Doch auch wenn man als Leser beginnt, Jared besser zu verstehen und die Hintergründe für seine Wut auf Tate noch besser begreift, so war mir das immer noch nicht genug. Schon im ersten Buch war seine Rechtfertigung für sein Mobbing zu schwach und auch dieses Mal ging es mir nicht wirklich anders – gerade weil man merkt, dass er Tate eigentlich über alles liebt, egal ob er sie gerade hasst, oder nicht. Ich habe mich nach wie vor oft über sein Verhalten geärgert. Er ist gewalttätig, stur und launisch. Doch trotz all seiner Schwächen, mochte ich ihn irgendwie. Besonders die Beziehungen zu seiner Mutter und anderen Erwachen hat mir gefallen. Hier ist nicht einfach nur alles schwarz und weiß, sonders es gibt verschiedene Schichten, die dem Buch an Tiefe verliehen haben.
Tate selbst ist wie gesagt ständig anwesend in diesem Buch. Sei es persönlich oder durch den Platz, den sie in Jareds Kopf eingenommen hat. Tatsächlich mochte ich sie in diesem Buch noch ein wenig lieber, als im ersten Buch, auch wenn sie immer noch sehr temperamentvoll ist und manchmal etwas zu rabiat mit ihren Mitmenschen umgeht.
Für ein Jugendbuch ist Until You außerdem übrigens erstaunlich erotisch. Jared sagt klipp und klar, was er will und begehrt und beschreibt das in seinem Kopf auch recht detailliert. Für mich war das sehr unerwartet aber auch recht erfrischend.

Doch etwas Neues hat Until You von Penelope Douglas leider trotzdem nicht wirklich zu bieten. Nach dem vielversprechenden Anfang ist es leider doch nicht mehr, als einfach nur eine Wiederholung von Bully / Bully - Geliebter Quälgeist . Das ist zwar gerade für Fans unterhaltsam, mir persönlich hat aber dennoch das gewisse Etwas gefehlt. Theoretisch lässt sich Until You auch alleinstehend lesen, meiner Meinung nach sollte man das erste Buch aber dennoch auf jeden Fall vorher gelesen haben, um dieses Buch wirklich lückenlos verstehen zu können.
Einen großen Vorteil hat Until You aber: Es macht große Lust auf das nächste Buch in der Fall Away-Reihe, Rival. Das handelt von Jareds besten Freund Madoc und den durften wir in Until You deutlich besser kennenlernen. Ich jedenfalls bin sehr neugierig auf ihn.

Jetzt bei Amazon.de via Partnerlink kaufen: Original-Ausgabe

Kommentar schreiben | Facebook | Twitter