Buchjunkies


Rezensionen Empfehlungen Autoren Reihen Tags Rezensionsarchiv


02.

Feb 2014

Cover Rache deutsch

Enthält Spoiler zu den ersten beiden Teilen der Der verwaiste Thron-Reihe.

Jonan kämpft mit den Soldaten gegen die Nachtschatten, die vor den Toren Westfalls lagern. Immer wieder stürmen die Bestien gegen die Türme an, doch noch können die Magier ihnen etwas entgegensetzen.
Jonan versucht sich soweit es geht aus den direkten Kämpfen herauszuhalten. Er ist hin- und hergerissen zwischen dem Wunsch den Menschen zu helfen und den Nachtschatten auszuweichen. Nur sie können ihn enttarnen und das möchte er möglichst vermeiden. Seine Gedanken sind oft bei Ana. Wo sie wohl ist?

Ana und Merie werden im Gefolge von König Cascyr gut bewacht. Noch immer warten sie darauf, dass die Ewige Garde die Brücke aufgebessert hat, damit sie ihre Reise wieder aufnehmen können.
Doch Ana hat nicht vor mit ihnen weiter zu reisen. Kurz zuvor hatten Gardisten einen Mann in den Wäldern gefunden und ins Lager gebracht. Ana war erfreut und gleichzeitig schockiert. Jetzt wusste sie, die Zeit für ihre Flucht war gekommen.
Merie hingegen wollte lieber bleiben. Sie hatte Angst bei der Flucht erwischt zu werden. Ana blieb nichts anderes übrig als sie davon zu überzeugen, dass es die einzige Möglichkeit ist für Merie zu ihrer Familie zurück zu kommen.
Dann endlich kommt die Zeit zur Flucht, doch was Ana dabei erfahren muss erschüttert sie zutiefst.

In Somerstorm hält Gerit weiter seine Lüge aufrecht. Noch schöpft niemand Verdacht und so lange der Winter anhält, kann Korvellan nicht zurück kommen und ihn entlarven. Doch Mamee glaubt ihm nicht alles. Gerit und Mamee sind so etwas wie ein Paar. Obwohl er ein Mensch und sie ein Nachtschatten ist, scheint es ihm ganz natürlich. Inzwischen fühlt Gerit sich mehr zu den Nachtschatten gehörig als zu den Menschen.
Doch seine Entdeckung in der Mine macht ihm sorgen. Wie soll er das weiter geheim halten? Und wie kann er der armen Kreatur helfen?

In der Zwischenzeit eskaliert die Situation in Westfall. Der letzte Kampf um den Sieg über das Land beginnt und es gibt mehr als zwei Seiten bei dieser Schlacht.

Der letzte Teil der Reihe um Ana Somerstorm hat mich nicht so ganz versöhnen können. Zwar geht es bei den einzelnen Personen weiter und sie bewegen sich auch alle aufeinander zu, dennoch dauert es mir zu lange, bis das Finale wirklich beginnen. Dafür wird dieses dann in 10 Seiten abgehandelt. Das finde ich etwas knapp.

Claudia Kern hatte einen wirklich guten Serienauftakt und ist dann eingebrochen. Vielleicht hätte es geholfen, wenn sie aus allen drei Bänden nur ein Buch gemacht hätte. So muss ich sagen, bin ich von der Reihe ziemlich enttäuscht. Die anfängliche Spannung hat im zweiten Teil stark nachgelassen und konnte im dritten Teil leider nicht zu altem Glanz zurück kehren.

Nach wie vor halte ich den Plot für sehr gut und auch die Charaktere sind hervorragend ausgearbeitet. Vieles kann man aus diesen Büchern auch auf das gegenwärtige Leben umlegen. So scheint nicht jede Kreatur in diesen Büchern durchdringend schwarz. Zwischen Gut und Böse gibt es viele Abstufungen und die einzelnen Schicksale werden stark von persönlichen Zielen geprägt, oftmals aber auch für ein weit größeres Ziel zurückgesteckt.
Ich freue mich, dass ich durch diese Reihe Claudia Kern kennengelernt habe. Vielleicht kann mich ein anderes Buch der Autorin zu einem anderen Zeitpunkt besser überzeugen.

Jetzt bei Amazon.de via Partnerlink kaufen: Deutsche Ausgabe

Kommentar schreiben | Facebook | Twitter