Buchjunkies


Rezensionen Empfehlungen Autoren Reihen Tags Rezensionsarchiv


22.

Apr 2013

Cover Wicked Cravings Englisch

Enthält kleine Spoiler für Feral Sins (Amazon-Partnerlink).

Schon seit ihrer Jugend schwärmt die Werwölfin Jaime für Dante. Selbst dann noch, als er sich dem Phoenix-Rudel um den Alpha Trey anschließt und sie und Dante sich jahrelang nicht sehen. Nun hat Jaime aber selbst das Rudel gewechselt und gehört jetzt zu Treys Wölfen. An der Anziehung zu Dante, der mittlerweile zum Beta aufgestiegen ist, hat sich nichts geändert - an seiner Gleichgültigkeit ihr gegenüber aber auch nicht. Deswegen beschließt Jaime ein wenig Stolz zu beweisen und ihm nicht länger hinterher zu laufen. Schließlich gibt es noch jede Menge andere Fische ihm Meer.
Dante hat keine Zeit für Frauen. Zumindest nicht länger als eine Nacht. Und schon gar nicht, wenn sie aus seinem eigenen Rudel kommen. Das gibt nur Ärger und würde ihn von seinen vielen Aufgaben als Beta ablenken. Deshalb sollte es eigentlich eine Erleichterung für ihn sein, als Jaime, die ihn schon als sie Kinder waren auf Schritt und Tritt verfolgt hat, endlich das Interesse an ihm verliert. Zu seiner großen Überraschung sind allerdings sowohl sein Wolf, als auch Dante selbst ziemlich genervt davon. Vor allem, da Jaime ihm seit sie dem Rudel beigetreten ist, sowieso schon immer wieder im Kopf herumspukt.
Mit Dantes wachsendem Interesse an Jaime, fällt ihm aber auch auf, das irgendetwas mit ihr nicht stimmt. Sie hat offensichtlich ein Geheimnis. Als Beta ist es seine Pflicht, herauszufinden, was das ist - und hat damit die perfekte Ausrede, sich Jaime anzunähern. Was Dante herausfindet, kann Jaime allerdings für immer ihren Platz im Rudel und schlussendlich kosten.

Mit Wicked Cravings liefert Suzanne Wright also den zweiten Teil ihrer The Phoenix Pack-Reihe. Wirklich fesseln konnte mich Dantes und Jaimes Geschichte allerdings ehrlich gesagt nicht. Zum einen liegt das daran, dass ich beiden Figuren nicht sonderlich viel abgewinnen konnte. Sie sind beide sehr starke Persönlichkeiten und die Spannung zwischen den beiden hätte theoretisch ziemlich gut funktionieren können. Dante ist extrem dominant, doch auch Jaime lässt sich nichts so einfach sagen. Das garantiert also einige Dominanzspielchen zwischen den beiden. Genau das hat mich aber auf Dauer ziemlich genervt. Ständig versucht Dante Jaime zu dominieren und auch wenn sie ihm die Stirn bietet, gibt sie doch am Ende immer nach. Ich mag starke Bad Boys genauso gern, wie jeder andere, aber dieser fast schon krankhafte Kontrolldrang ist gar nicht meins. In erster Linie macht sich das natürlich in den Sexszenen zwischen den beiden bemerkbar - und von denen gibt es reichlich. Zarte Liebe sollte man sich ebenfalls nicht erwarten, zwischen den beiden geht es nämlich eher animalisch zu.
Ein weiterer Punkt, der mich wahnsinnig gemacht hat (ehrlich gesagt sogar schon in Suzanne Wrights Deep In Your Veins-Reihe), sind die aggressiven Dialoge und Figuren selbst. Die Charaktere gehen teilweise sehr respektlos miteinander um. Außerdem gibt es nur Extreme: Entweder man mag sich, oder eben nicht und dann beschimpfen sich die meisten Charaktere wüst. Das war weder glaubwürdig, noch besonders schön zu lesen.
Die eigentliche Geschichte ist ebenfalls nicht sonderlich spannend. Neben der Problematik um Jaimes Geheimnis passiert eigentlich kaum etwas, außer dass sich die beiden mit eifersüchtigen Ex-Partnern auseinandersetzen müssen. Das 'große Finale' wirkte dann ziemlich blas und langweilig, besonders, was die Abrechnung mit dem Bösewicht angeht. Nachdem alle Figuren wie gesagt normalerweise sehr aggressiv sind, hat das nicht so recht zusammen gepasst.

Insgesamt konnte ich Wicked Cravings also wie gesagt nicht unbedingt viel abgewinnen, dafür waren mir sowohl die Figuren als auch Geschichte zu einfach gestrickt und haben nicht genug hergegeben.
Wer allerdings leichte Unterhaltung mit einem extrem dominanten Helden und vielen wilden Sexszenen sucht, der könnte hiermit auf seine Kosten kommen. Allen anderen sollten sich davon eher fern halten.

Jetzt bei Amazon.de via Partnerlink kaufen: Original-Ausgabe

Kommentar schreiben | Facebook | Twitter