Buchjunkies


Rezensionen Empfehlungen Autoren Reihen Tags Rezensionsarchiv


Rezensionen

1221 - 1225 von 1374 Rezensionen auf der Seite.

Cover Seelenruf deutsch

Enthält Spoiler für die ersten vier Bände der Vampire Academy-Reihe.

Roses Abschlussprüfung steht vor der Tür und damit ist ihre Ausbildung als Wächter so gut wie vorbei. Noch vor ein paar Monaten war ihre Zukunft danach ziemlich klar: Gemeinsam mit Dimitri wäre sie bei Lissa geblieben um mit ihm zusammen ihre Wächterin zu sein. Doch jetzt, nachdem Dimitri Strigoi ist und Königin Tatiana niemals zulassen würde, dass Rose diese Wächterstelle bekommt, ist sie ein bisschen ratlos. Zusammen mit den anderen Absolventen macht sie sich nach bestandener Prüfung aber erst mal auf den Weg zum Königshof, um heraus zu finden, wie es mit ihr, aber auch mit der aufkeimenden Beziehung zu Adrian weiter gehen soll.
Doch das ist nicht einmal ihre Hauptsorge, denn Dimitri hat noch nicht aufgegeben. Nachdem sie ihn in Russland beinahe getötet hatte, ist sich Rose nun ziemlich sicher, dass er sie diesmal nicht zum Strigoi machen will. Diese Chance ist vorbei. Jetzt will er sie töten. Und das lässt er sie nicht vergessen, denn jede Woche kommt ein neuer Brief für sie an, der voll mit Drohungen, aber auch fast romantischen Anspielungen ist.
Dennoch kann Rose nicht vergessen, dass es vielleicht doch eine Möglichkeit gibt Dimitri - und alle anderen Strigoi - zu retten. Doch der Einzige, der eventuell Informationen darüber haben könnte, ist ausgerechnet Victor Dashkov, Lissas Onkel, der diese entführt und seine eigene Tochter gezwungen hat, sich in einen Strigoi zu verwandeln. Außerdem sitzt er im Gefängnis. Doch Rose und Lissa fassen einen waghalsigen Plan um das zu ändern. Damit fängt das eigentliche Abenteuer allerdings erst an.

Cover Spirit Bound englisch

Der fünfte und vorletzte Teil der Vampire Academy-Reihe Spirit Bound / Seelenruf von Richelle Mead war für mich der mit Abstand beste Teil.
Die Geschichte wird richtig voran getrieben und zwar nicht nur, was die einzelnen, persönlichen Schicksale angeht, sondern auch "das große Ganze". Man wird mit jeder Menge neuer Details und Informationen versorgt, einige lang ersehnt, aber viele auch sehr überraschend. Es wird wieder jede Menge Zeit am Königshof verbracht, was aber mit Rose neuer Stellung nun völlig neue Möglichkeiten bereithält und auf diese Weise ein bisschen was von der Steifheit, die die dort herrscht und mich vorher manchmal etwas gestört hat, verliert. So haben mir diesmal besonders die Szenen bei Hofe, die Tatiana und die zwölf adligen Häuser beleuchtet haben, sehr gut gefallen. Aber wie in den meisten Teilen halten sich die Charaktere nicht nur am Hof auf, sondern jede Menge andere Orte werden besucht, was automatisch für Abwechslung sorgt.
Unter der ganzen Politik, die die Moroi hier betreiben, ist aber natürlich immer noch die Angst vor den Strigoi, die auch in diesem Teil wieder eine große Rolle spielt, wodurch auch die actionreicheren Szenen nicht zu kurz kommen. Überhaupt darf sich Rose wieder etwas mehr austoben, als z.B. in Blood Promise / Blutschwur. Man merkt ihr immer noch an, dass sie emotional ziemlich verwirrt und geladen ist, aber sie ist wieder mehr sie selbst und ich habe mehr als einmal über einen ihrer Kommentare gelacht.
Ebenso sind die Nebencharaktere wieder ein bisschen mehr in den Fokus gerückt, was natürlich auch daran liegt, dass Rose wieder körperlich bei ihnen ist. Sowohl Christian und Lissa als auch Adrian und wie gesagt die zwölf Adelslinien kommen nicht zu kurz und nehmen weite Teile der Geschichte ein.

Insgesamt ist Spirit Bound / Seelenruf ein wahnsinnig gutes, spannendes und flüssig geschriebenes Buch, das es fast unmöglich macht, nicht sofort den letzten Teil zu lesen. Mit vielen spannenden und neuen Einsichten in die Geschichte bereitet es optimal auf das große Finale vor, alleine schon wegen dem fiesen Cliffhanger, der den Leser am Ende noch erwartet.

Der nächste und letzte Teil der Serie Last Sacrifice / Schicksalsbande ist in den USA bereits erschienen. In Deutschland kommt er morgen, am 7. Juli 2011, in die Läden.

Jetzt bei Amazon.de kaufen: Deutsche Ausgabe ~ Original-Ausgabe

Kommentar schreiben | Facebook | Twitter

Cover Blutschwur deutsch

Enthält Spoiler für die ersten drei Bände der Vampire Academy-Reihe.

Seit Dimitri bei dem Angriff auf die Schule in einen Strigoi verwandelt wurde, hat Rose nur noch ein Ziel: Sie muss ihn finden und töten. Rose weiß ganz genau, dass ihr Dimitri, der Mann den sie geliebt hat, es so gewollt hätte, anstatt sein Dasein als untotes Monster zu verbringen. Also folgt sie der einzigen Spur, die Mason ihr geben konnte, bevor sein Geist für immer verschwand: Russland. Dort versucht sie, Dimitris Heimatort zu finden, was sich aber als schwerer herausstellt, als gedacht. Doch auf ihrer Suche lernt sie Sydney kennen, die erstaunlich viel über Roses Welt und die Vampire zu wissen scheint. Und sie kann ihr schließlich auch helfen, Dimitris Geburtsstadt zu finden.
Rose fiel es sehr schwer Lissa und ihre Freunde in der Akademie zurückzulassen, aber sie muss das hier einfach tun. Trotzdem kann sie nicht anders, als immer mal wieder in Lissas Kopf zu schlüpfen und was sie da sieht gefällt ihr ganz und gar nicht. Ihre Freundin benimmt sich nicht mehr, wie sie selbst. Sie trinkt, stürzt sich in waghalsige Aktionen und hat nichts mehr außer Parties im Kopf. Und immer dabei ist Lissas neue Freundin Averly. Rose kann sich nicht helfen, sie ist ein bisschen eifersüchtig, vor allem als sie sieht, dass auch Christian und Adrian, der noch bei ihrer Abreise eigentlich nur Rose im Kopf hatte, sich ausgezeichnet mit ihr verstehen.
Rose kann nicht wirklich erkennen, was mit Lissa los ist, aber egal wie viele Sorgen sie sich macht, erst muss sie sich um Dimitri kümmern. Und sie ist sich nicht wirklich sicher, ob sie das überleben wird. Denn sollte sie ihn tatsächlich finden, stellt sich immer noch die Frage, ob sie auch fähig ist ihn zu töten. Oder vielleicht bietet er ihr noch eine Möglichkeit, die sie nie bedacht hatte...

Cover Blood Promise englisch

Der vierte Teil der Vampire Academy-Serie Blood Promise / Blutschwur hat sich schon deutlich anders angefühlt, als die übrigen drei Bände. Das liegt zum Großteil natürlich an Rose und ihrem Gemütszustand. Sie versucht mit der Trauer um Dimitri so gut es geht umzugehen und stürzt sich in die Suche nach ihm. Zwar hat sie immer noch jede Menge Biss und ihre Sprüche kann sie auch nicht immer lassen, insgesamt merkt man ihr aber dennoch an, dass sie gehörig an dem Verlust und der Ungewissheit zu knabbern hat. Trotzdem hat es sich gewohnt gut gelesen. Der wehmütige Unterton hat nie genervt und ich als Leser war schon sehr froh, dass man wenigstens auf diese Art und mit einer Menge Rückblenden ein bisschen was von Dimitri hatte, wenn das Original schon verloren scheint.
Die restlichen Charaktere spielen natürlich durch schlichte Abwesenheit im Haupterzählstrang eine verhältnismäßig geringe Rolle, aber sind dennoch immer mal wieder zu sehen. Das stört auch nicht sonderlich, denn auf ihrer Reise durch Russland läuft Rose immer wieder neuen und interessanten Gestalten in die Arme, die ihr bei ihrer Suche, aber auch beim Geheimnis um Lissas und ihrer eigenen Fähigkeiten, helfen könnten.
Überhaupt bringt dieses Buch einiges über die Kräfte ans Licht, die hinter den Schattengeküssten stecken, aber auch jede Menge neue Geheimnisse mit ins Spiel. Und auch über die Strigoi erfährt man eine Menge. Man war ihnen noch nie so nah, wie in diesem Band, was viele Fragen beantwortet und gleichzeitig eine extrem dichte und bedrückende Stimmung erzeugt hat.
Für mich war es bisher das Buch, das die zwiespältigsten Gefühle in mir hervorgerufen hat, ist aber schlichtweg sehr wichtig für die Entwicklung der Geschichte. Es kann qualitativ absolut mit den anderen Büchern mithalten, fühlt sich aber wie gesagt völlig anders an. Ich habe mitgelitten und war hinterher wirklich emotional ausgelaugt, was aber sicher so beabsichtigt war.

Blood Promise / Blutschwur ist der mit Abstand düsterste Teil der Vampire Academy-Reihe. Als Leser muss man mit großen Emotionen und viel Wehmut fertig werden, was zwar nicht immer ganz leicht, aber irgendwie trotzdem nötig ist, weil es viel über Rose und Dimitri aussagt. Dafür bekommt man auf der anderen Seite aber auch eine Menge an Informationen und Action geboten, die die Spannung für die beiden letzten Teile weiterhin hoch halten.

Jetzt bei Amazon.de kaufen: Deutsche Ausgabe ~ Original-Ausgabe

Kommentar schreiben | Facebook | Twitter

Cover Schattenträume deutsch

Enthält Spoiler für die ersten beiden Bände der Vampire Academy-Reihe.

Endlich ist es soweit und die Abschlussklasse der St. Vladimir Academy hat ihre 6 wöchige Praxisphase. Jeder angehende Wächter bekommt einen Moroi zugewiesen, um den er sich in dieser Zeit kümmern muss. Für Rose ist klar, dass sie Lissa bewachen wird, schließlich steht schon lange fest, dass sie "ihr" Moroi wird. Die Leiter der Akademie haben aber andere Pläne für ihr Praxissemester, was für Rose eine böse Überraschung bereithält.
Aber noch schlimmer ist, dass sie nicht wirklich über Masons Tod hinweg zu kommen scheint. Vor allem nicht, als ihr plötzlich sein Geist begegnet. Rose hat natürlich furchtbare Angst, sowohl, dass der Geist echt sein könnte, aber auch, dass sie langsam den Verstand verliert. Deswegen erzählt sie auch niemandem von den Erscheinungen, obwohl sie damit einige unangenehme Situationen heraufbeschwört. Natürlich machen sich ihre Freunde Sorgen um sie, allen voran Dimitri, dem Rose trotz ihrer Geheimnisse vor ihm immer näher kommt. Und nicht nur Geister machen Rose das Leben schwer. Sie bekommt ständig grundlos schlechte Laune und ist selbst für ihre Verhältnisse ungewöhnlich aggressiv, was soweit geht, dass sie sich selbst nicht mehr wieder erkennt.
Außerdem gehen merkwürdige Dinge an der Schule vor. Einige der Moroi tauchen immer wieder mit Verletzungen und Blutergüssen auf und die Ausreden sind meist mehr als dubios. Was auch immer da vor sich geht, Lissa, die verstärkt mit Adrian, der vorübergehend auf dem Campus lebt, trainiert, scheint mit hineingezogen zu werden.
Ein weiterer Schock erwartet Lissa und Rose, als sich herausstellt, dass Victor Dashkov noch nicht verurteilt wurde, nachdem was er Lissa im ersten Band angetan hat. Allerdings steht sein Prozess jetzt endlich an und die Mädchen setzen alles daran, dabei sein zu dürfen - vor allem da eine Chance besteht, dass er tatsächlich frei gesprochen wird. Doch sowohl Victor als auch Königin Tatiana haben Nachrichten für Rose, die alles in ein neues Licht rücken...

Im dritten Teil der Vampire Academy-Reihe von Richelle Mead weiß man erst einmal gar nicht wohin vor lauter Erzählsträngen. Die verschiedenen Ereignisse stapeln sich und es dauert eine Weile, bis man sich ein Bild machen kann, wie alles zusammenhängt. Gerade das hat mir aber äußerst gut gefallen, denn auch der Leser wird gefordert mitzudenken. Auch wenn man auf einige Dinge etwas früher kommt, als die Protagonistin, so gab es doch noch genügend Wendungen und Aufklärungen, die für Überraschungen gesorgt haben.

Cover Shadow Kiss englisch

Deswegen ist es auch nicht verwunderlich, dass Shadow Kiss / Schattenträume der bisher actiongeladenste, emotionalste und vor allem in der zweiten Hälfte spannendste Teil ist. Es gibt einige Kampfszenen und man bekommt einen wesentlich tieferen Einblick in die Gesellschaft der Moroi und Dhampire. Endlich wird auch die Bestimmung der Moroi im Kampf ein bisschen mehr thematisiert und hinterfragt, genauso wie die teilweise fast unterwürfige Rolle der Dhampire, was ihr Wächterdasein angeht.
Die Charaktere bleiben sich Gott sei Dank alle treu. Zwar entwickeln sie sich und natürlich gibt es Veränderungen, vor allem nach Masons Tod, diese sind aber immer logisch und verständlich und werden meistens auch direkt angesprochen. Rose, Lissa, Dimitri, Adrian und all die anderen sind und bleiben phantastische Charaktere, die mit jedem Buch noch mehr Tiefe erhalten.
Außerdem gibt es endlich weitere Erkenntnisse, was die Fähigkeiten der Moroi angeht, die Geist/Spirit benutzen können. Trotz all der teilweise übernatürlichen Fähigkeiten der Charaktere sind diese aber nie erschlagend und auch nicht unlogisch. Auch die Begleiterscheinungen, die die Magie auf die Personen und ihre Umwelt haben, verleihen der Geschichte noch eine gewisse Würze.

Shadow Kiss / Schattenträume ist der bislang actionreichste und emotionalste Teil der Vampire Academy-Reihe und hinterleuchtet eine Menge Details der Moroi-Dhampir Gesellschaft, aber auch der Magie. Außerdem kann es mit dem bisher größten Knalleffekt am Ende und Cliffhanger der Serie aufwarten, der es dringend nötig macht, das nächste Buch bereits zur Hand zu haben.

Der 4. Teil der Reihe heißt Blood Promise / Blutschwur und ist ebenfalls bei Lyx erschienen.

Jetzt bei Amazon.de kaufen: Deutsche Ausgabe ~ Original-Ausgabe

Kommentar schreiben | Facebook | Twitter

Cover Blaues Blut deutsch

Enthält Spoiler für den 1. Teil der Vampire Academy-Reihe.

Langsam geht es auf Weihnachten zu in der St. Vladimir Academy. Doch die Stimmung ist getrübt, nachdem eine Gruppe von Strigoi eine Familie von Moroi angreift und auslöscht. Diese war so groß, dass die Strigoi organisiert und in großer Zahl angegriffen haben müssen - und mit der Hilfe von Menschen. Das ändert alles, was die Moroi dachten über ihre Feinde zu wissen und so stehen sie jetzt einer völlig neuen Gefahr gegenüber, denn nun sind sie auch bei Tageslicht nicht mehr sicher.
Um möglichst viele Moroi und Dhampire über die Feiertage in Sicherheit zu bringen, werden so gut wie alle Schüler mit ihren Familien in ein großes Anwesen in einem Skigebiet gebracht, das gut bewacht werden kann. So können sie die freien Tage so entspannt genießen wie es geht. Und erst mal klappt die Ablenkung auch ganz gut. Rose und ihre Freunde verbringen die Tage mit Skifahren und mittlerweile kann sie sich auch fast einreden, dass Mason einen guten festen Freund abgeben würde. Vielleicht kann er Rose helfen über Dimitri hinweg zu kommen. Der macht ihr nämlich immer wieder klar, dass zwischen den beiden nichts sein darf und - viel schlimmer - scheint sich langsam aber sicher für jemand anderen zu interessieren.
In dem Anwesen lernt sie auch Adrian kennen, einen Adligen aus der größten Moroi Familie, der zwar irgendwie ein komischer Typ ist, aber trotzdem eine gewisse Anziehung auf Rose ausübt. Sie ist sich sicher, dass irgendetwas mit ihm nicht stimmt, besonders weil sie ihm wo auch immer sie hingeht, in die Arme läuft.
Doch schon bald folgt ein neuer Angriff der Strigoi und jetzt bringt jede Ablenkung nichts mehr. Viele der wichtigsten Moroi sind in dem Hotel anwesend und so beginnen schnell die Diskussionen, was getan werden muss. Und natürlich kann sich auch Rose nicht aus den Entwicklungen raus halten, besonders weil noch ein ganz anderer Gegner die Finger im Spiel hat. Ihre Mutter.

Cover Frostbite englisch

Richelle Meads zweiter Teil der Vampire Academy-Reihe setzt ca. 4 Wochen nach dem ersten Buch an. Es ist ein bisschen Ruhe eingekehrt, aber man merkt schnell, dass Rose sehr unruhig ist. Überhaupt bekommt man eine andere Rose zu sehen, als im ersten Teil. Sie ist nicht mehr so waghalsig und handelt überlegter - meistens zumindest. Trotzdem gibt es natürlich jede Menge Gelegenheiten in denen sie ihr Mundwerk nicht im Griff hat und auch ihr Temperament mal aus ihr herausbricht. Besonders interessant wird es, wenn sie auf ihre Mutter trifft. Ihre Beziehung hat wirklich verschiedene Ebenen und besonders diese Szenen haben Rose noch ein bisschen mehr Tiefe verliehen.
Auch die ganze Moroi und Dhampir Gesellschaft wurde auf eine neue Ebene gehoben, denn es sind definitiv nicht alle derselben Meinung, wenn es um den Kampf gegen die Strigoi geht. Endlich erfährt man auch ein bisschen mehr über diese grausamen Kreaturen, was mir im ersten Teil fast ein wenig gefehlt hat.
Auch wenn das zweite Buch nicht mehr so actionreich war, wie das erste, so war es doch zu keiner Sekunde langweilig. Im Gegenteil, Rose intelligente und launig-originelle Art tragen einen auch durch ruhigere Passagen des Buches und sorgt so immer für Unterhaltung. Am Ende erwartet einen ein doch ziemlich großer Knall, der zeigt, dass man in den weiteren Büchern noch einiges erwarten kann und die Charaktere auch nicht vor - wirklich - negativen Entwicklungen geschützt sind.

Frostbite / Blaues Blut ist die gelungene Fortsetzung des 1. Teils der Serie und hat mich nicht enttäuscht. Mit einer interessanten Geschichte, gepaart mit starken Charakteren, die sich treu bleiben, ist Vampire Academy definitiv eine Reihe, bei der es sich lohnt dran zu bleiben.

Der 3. Teil der Reihe ist unter dem Titel Shadow Kiss / Schattenträume erschienen, die Rezension dazu erscheint morgen bei uns.

Jetzt bei Amazon.de kaufen: Deutsche Ausgabe ~ Original-Ausgabe

Kommentar schreiben | Facebook | Twitter

Cover Blutschwestern deutsch

Zwei Jahre hat Rose Hathaway es geschafft ihrer Freundin und Schützling Lissa auf der gemeinsamen Flucht zu beschützen. Sowohl vor den untoten Vampiren, den Strigoi, als auch vor den lebendigen, den Moroi. Lissa, die selbst Moroi und dazu noch eine Adlige ist, verbindet eine besondere Beziehung mit Rose, denn diese kann ihre Gefühle lesen und teilweise sogar in ihren Kopf springen, wenn das auch meist keine Absicht ist.
Rose ist ein Dhampir, halb Mensch und halb Moroi, und wurde bis zu ihrer Flucht wie die meisten anderen ihrer Rasse auf der St. Vladimir Akademie ausgebildet, denn sie sollte ein Wächter für die Moroi werden, wenn möglich natürlich Lissas. Doch als immer mehr merkwürdige Dinge passierten beschloss Rose, die alles dafür tun würde, um Lissa in Sicherheit zu wissen, dass es Zeit wurde aus der Akademie zu fliehen.
Doch nun wurden sie in Portland ausfindig gemacht und prompt zurück in die Schule gebracht. Dort ist ihre Flucht mittlerweile berüchtigt und Lissa und Rose sehen sich im Mittelpunkt des allgemeinen Interesses. Rose, die von der Direktorin für alles verantwortlich gemacht wird, hat bis auf Weiteres Hausarrest, allerdings hat sie eh nicht wirklich Zeit und Kraft für Freizeit. Sie kann im Training nicht mehr mithalten und ohne Hilfe, wird sie die anstehenden Prüfungen, die alle Wächternovizen bestehen müssen, nie schaffen. Deshalb bekommt sie mehrere Stunden täglich extra Training. Ausgerechnet von Dimitri, dem Mann, der sie und Lissa wieder eingefangen hat. Doch schon bald sieht sie mehr in ihm als nur einen Mentor.
Doch die Vergangenheit holt sie ein und genau dieselben Bedrohungen, die Tessa und Rose ursprünglich zur Flucht bewogen haben, tauchen wieder auf. Außerdem scheint jemand genau zu wissen, was es mit Lissas merkwürdigen Kräften, die sie selbst nicht mal wirklich versteht, auf sich hat. Und die versuchen die Mädchen mit aller Macht geheim zu halten, denn sie hätten das Potenzial die gesamte Welt der Vampire zu verändern.

Lange Zeit habe ich mich gewehrt die Vampire Academy-Reihe von Richelle Mead zu lesen. Jetzt ist es doch passiert und ich muss sagen sie haben mich mehr als angenehm überrascht. Die Vampire in diesem Buch entsprechen nicht unbedingt dem klassischen Bild und die Unterscheidung zwischen Strigoi und Moroi bringt noch eine zusätzliche Komponente in die Geschichte. Deshalb merkt man eigentlich gar nicht so wirklich, dass es sich um ein Vampirbuch handelt. Dafür spielt die Magie eine viel zu große Rolle und das Bluttrinken und andere Klischees eine zu geringe (zumindest im typischen Vampir-Blutrausch-Sinn).
Es geht neben Roses und Lissas offensichtlichen Problemen auch unterschwellig immer um die Moroi und Dhampir Gesellschaft, was eine ganz eigene Dynamik entwickelt, denn da ist ganz gehörig der Wurm drin. Es gibt eine Unmenge an ziemlich farbenfrohen Figuren. Im Mittelpunkt steht natürlich Rose, die schon ein Charakter für sich ist. Es ist fast unmöglich ein ernstes Gespräch mit ihr zu führen und einen Streit sollte man ebenfalls nicht mit ihr anfangen, denn Gewalt ist sie nicht unbedingt abgeneigt. Außerdem ist sie sich ihres guten Aussehens durchaus bewusst und setzt das auch ein. Mit ihrem großartigen Sinn für Humor, hat sie mich immer bei Laune gehalten und auch wenn sie nicht ganz so oft hätte erwähnen müssen, wie gut sie doch aussieht, war sie mir doch immer sympathisch.

Cover Vampire Academy englisch

Lissa ist eher ihr ruhiger Gegenpol und wirkt zunächst ein bisschen stereotyp, aber auch sie hat ihre dunklen Seiten, die man besonders dann sieht, wenn Rose in ihrem Kopf ist. Dadurch bekommt man auf sehr geschickte Weise Informationen darüber, was in anderen Erzählsträngen gerade passiert, ohne dass Rose, die die Ich - Erzählerin ist, tatsächlich anwesend sein müsste. Trotzdem ist Lissas Figur nicht nur Mittel zum Zweck. Überhaupt gibt es kaum Charaktere, die einfach nur schwarz oder weiß sind und nur weil Rose jemanden nicht mag (und sie mag viele Leute nicht), heißt das nicht zwangsläufig, dass sie auch böse sind. Besonders die Charaktere, die für Streitereien mit Rose sorgen - allen voran Mia und Christian - machen besonders Spaß. Es gibt eh viele Sequenzen, die in anderen Situationen an jeder High School hätten vorkommen können, was aber erstaunlich gut in die Geschichte gepasst hat.

Irgendwie hat mich Vampire Academy / Blutschwestern ein bisschen an Harry Potter erinnert - vorausgesetzt in Hogwarts hätte es Vampire gegeben, viel zu gutaussehende Lehrer und eine Schülerschaft, die nicht viel außer Sex im Kopf hat. Aber es funktioniert überraschend gut und trotz der typischen Teenie-Streitereien (die doch etwas andere Ausmaße annehmen, sobald Rose involviert ist) kommt die eigentliche Geschichte nicht zu kurz und hat Platz sich zu entwickeln.

Insgesamt umfasst die Vampire Academy-Reihe 6 Bücher, wovon 5 in Deutschland derzeit erhältlich sind. Der letzte Band, Last Sacrifice / Schicksalsbande, erscheint bei uns am 7. Juli 2011 und den könnt ihr auch gleich bei uns auf dem Blog gewinnen.

Jetzt bei Amazon.de kaufen: Deutsche Ausgabe ~ Original-Ausgabe

Kommentar schreiben | Facebook | Twitter

« Zurück | Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 180 181 182 183 184 185 186 187 188 189 190 191 192 193 194 195 196 197 198 199 200 201 202 203 204 205 206 207 208 209 210 211 212 213 214 215 216 217 218 219 220 221 222 223 224 225 226 227 228 229 230 231 232 233 234 235 236 237 238 239 240 241 242 243 244 245 246 247 248 249 250 251 252 253 254 255 256 257 258 259 260 261 262 263 264 265 266 267 268 269 270 271 272 273 274 275 | Weiter »