Buchjunkies


Rezensionen Empfehlungen Autoren Reihen Tags Rezensionsarchiv


Cover Feuer deutsch

David Hunter ist Feuerwehrmann und wird zu einem Brand auf eine Baustelle geholt. Hier steht ein halbfertiges Gebäude in Brand, in dem es einmal Luxuswohnungen geben sollte. Bisher sieht alles nach Vandalismus aus, bis er bei den Löscharbeiten im obersten Stockwerk ein junges Mädchen findet. Sie ist tot und ihre Fingerabdrücke zeichnen sich an dem Sicherheitsglas des Panoramafensters ab. Sie hat den Brand also noch erlebt und ist wahrscheinlich durch die Rauchvergiftung gestorben.
Warum aber war sie in dem Gebäude? Eigentlich dürfte gar keiner hier sein.
Wenig später wird der Wachmann gefunden - erschossen. Nun ist es ein Fall für die Kripo und zu allem Überfluss erscheint Detektive Olivia Sutherland am Tatort. Ausgerechnet die Frau, der er seit Monaten aus dem Weg geht und sie doch herbeisehnt.

Olivia Sutherland ist alles andere als fit, als sie am neuen Tatort eintrifft. Der letzte Fall steckt ihr noch in den Knochen und wenn es nach ihrem Chef und der Psychologin gehen würde, wäre sich derzeitig nicht im Dienst. Aber Olivia muss weiterarbeiten, anders wird sich die Bilder des schrecklichen Massengrabes nicht aus dem Kopf bekommen.
Am Tatort wird sie zu der Leiche des jungen Mädchens geführt und ist ganz Ermittlerin. Das junge Mädchen scheint eine Ausreißerin zu sein, ausgerechnet. Das merkwürdige an ihr ist jedoch das Gel an ihren Händen. Bisher weiß noch keiner was es genau ist, aber das wird die Gerichtsmedizin schon herausfinden.
Nun stehen die Gespräche mit den Beteiligten an - auch mit David Hunter. Sie ist ihm vor zweieinhalb Jahren bereits einmal begegnet und kurz darauf hat er sie aus seinem Leben gestrichen. Sie ist noch immer nicht darüber hinweg und schaut dem Treffen mit gemischten Gefühlen entgegen. Dem gutaussehenden Mann kann kaum eine Frau wiederstehen und dieses Treffen weckt Gefühle in ihr, die sie nicht zulassen kann - oder will.

Jetzt beginnt die Suche nach dem Täter und der Identifizierung der Mädchenleiche. Es sieht alles nach einem Brandanschlag der Ökoterroristengruppe SPOT aus, doch diese hat das letzte Mal vor 12 Jahren ein Brand gelegt. Allerdings ist auch hier jemand dabei ums Leben gekommen - ungewollt. Sollten sie sich nach so vielen Jahren wieder zusammenfinden um erneut die Ermittler in Atem zu halten?

Doch ganz so einfach ist es nicht, denn der Brandanschlag wurde gefilmt und der Unbekannte will nun seinerseits Profit aus dem Ganzen schlagen. Wie weit wird er dafür gehen?

Cover Silent Scream englisch

Silent Scream / Feuer ist nicht das erste Buch, welches ich von Karen Rose gelesen habe und ich glaube das ist auch besser so. Denn dieses Buch hat die Bezeichnung Thriller nicht verdient. Die ersten 400 Seiten erfährt der Leser etwas über die verschiedenen beteiligten Personen: jugendliche Brandstifter, engagierte Feuerwehrleute, Detektives die ein reines Nervenbündel sind und selbstverständlich den Mörder. Wobei letzterer natürlich erst einmal nur anonym behandelt wird. Auch werden hier die ersten zarten Bände der zwei Hauptcharaktere David Hunter und Olivia Sutherland geknüpft. Doch das übliche übereinander herfallen braucht sehr lange - untypisch für Karen Rose.

Leider konnte mich die erste Hälfte des Buches nicht davon überzeugen, dass es hier jemals Spannung geben könnte. Doch tatsächlich, nach zwei Dritteln des Buches wollte man dann doch wissen wie es weiter geht. Hier werden die verschiedenen Personen enger miteinander verwoben und der Mörder wird präsenter.

Wäre dieses Buch das erste dieser Art gewesen, würde ich dem Genre abschwören, denn was ist ein Thriller ohne Spannung? Die letzten 200 Seiten haben es dann noch einmal gerissen und so vergebe ich immerhin 3,5 Sterne.

Jetzt bei Amazon.de via Partnerlink kaufen: Deutsche Ausgabe ~ Original-Ausgabe

Kommentar schreiben | Facebook | Twitter