Buchjunkies


Rezensionen Empfehlungen Autoren Reihen Tags Rezensionsarchiv


Cover Ein Ja im Sommer

Cara Kryzik ist noch nicht lange in Savannah und doch hat sie sich mit ihrem Blumenladen 'Bloom' bereits einen Namen gemacht. Eigentlich hat sie etwas ganz anderes studiert und nach dem Umzug nach Savannah mit ihrem - jetzt - Exmann neu angefangen. Als Angestellte in eben diesem Blumenladen wurde sie als Naturtalent von der damaligen Besitzerin gefördert und erbte am Ende ihren Laden. Doch das Geschäft musste ausgebaut und renoviert werden. Das Geld dafür erhielt sie als Darlehen von ihrem Vater, der ihr nun im Nacken sitzt und sein Geld haben will.

Cara hat sich durch einige große Aufträge in die oberen 10.000 eingeschlichen und bekommt immer wieder lukrative Aufträge für riesige Hochzeiten. In ihrem Angestellten Bert hat sie einen guten Freund gefunden und gemeinsam mit der jungen Hündin Poppy schmeißt sie den Laden irgendwie. Trotzdem hat sie das Geld für ihren Vater noch nicht zusammen.
Als sie wieder einmal mit einer neuen Braut zu tun hat, türmt ihre Hündin und läuft davon. Cara hatte bislang weder Zeit noch wirklich Muse Poppy richtig zu erziehen und so läuft sie ihr durch halb Savannah hinterher.
Als sie einen Mann entdeckt, der ihre Poppy an einem Strick durch die Straßen führt, wird Cara fuchsteufelswild. Wie kommt der Kerl dazu ihren Hund anzuleinen? Doch der behauptet steif und fest es sei sein Hund. Cara ist wütend und beschimpft ihn. Die gerufene Polizei erscheint nicht und Cara schwört Rache. Bis dahin muss sie sich jedoch um ihren Laden und die anstrengende Mutter der Braut - Lillian Fanning - kümmern.

Als kurz vorher auch noch ihr Pflanzenschrank ausfällt und die Blumen beinahe alle hinüber sind, steht sie kurz vor dem Nervenzusammenbruch. Mit einer Rettung in letzter Sekunde gelingt es ihr die Brautmutter zu begeistern.
Da entdeckt sie auf der Feier ihren Hunderäuber.

Jack Finnerty ist mit halb Savannah bekannt oder verwandt und so ist er natürlich auf der großen Hochzeit von Torie Fanning anzutreffen. Er hätte hier allerdings nicht mit der Stalkerin gerechnet, die ihm nun als Floristin vorgestellt wird. Nach wie vor sprühen ihre Augen Funken und obwohl Jack nicht weiß warum, zieht es ihn magisch an diese kleine Person zu piesacken.
Während Cara Pläne schmiedet wie sie ihren Hund befreien kann, wird sie von allen zum gelungenen Blumenschmuck beglückwünscht. Es scheint so, als wenn sie demnächst wieder viele neue Auftrage bekommt.

Kurze Zeit später steht eben dieser Jack wieder vor ihr. Dieses Mal vor ihrer Tür - mit Poppy! Er klärt sie darüber auf, dass sein eigener Hund - Chez - ebenfalls getürmt ist und er ihn an dem Tag wieder eingefangen hatte. Doch offenbar hat er Poppy erwischt, denn Chez befand sich beim Tierarzt. Darüber informierte ihn seine Ex-Verlobte einen Tag später per Telefon.
Beruhigt, aber immer noch sauer, schließt Cara ihre Poppy wieder in die Arme. Nun war da noch Jack, der ihr irgendwie nicht mehr aus dem Kopf gehen will.
Gerade zu diesem Zeitpunkt gerät ihr Leben komplett aus den Fugen: ihr Vater setzt sie unter Druck, ihr Freund Bert benimmt sich merkwürdig und einer der berühmtesten Floristen eröffnet ausgerechnet in Savannah eine Filiale. Und dann wäre da noch der verschwundene Tafelaufsatz aus echtem Silber, ein Familienerbstück der Fannings, der nach der Hochzeit spurlos verschwunden ist. Dummerweise hatte Cara ihn für ihre Blumendeko benutzt.
Und als wenn das alles noch nicht reichen würde, stirbt auch noch ihre Vermieterin ohne ihren Pachtvertrag verlängert zu haben. Deren Tochter hat mit dem Haus ganz eigene Vorstellungen und Cara muss erleben das Geld alles ist. Oder?

Nachdem ich mit Beach Town / Kein Sommer ohne Liebe ziemlich auf die Nase gefallen war, hatte ich ein bisschen Angst vor weiteren Büchern der Autorin. In der Bibliothek lachte mich dann dieses Hörbuch an und da dachte ich mir - okay, probierst du es halt noch mal. Und was soll ich sagen? Ich habe es keine Sekunde bereut!
Die Geschichte fühlte sich von Anfang an gut an. Cara ist mir sympathisch und auch Jack ist ein eigentlich netter Hundeentführer. Von der Hunderasse 'Goldendoddle' habe ich noch nichts gehört, sie gegoogelt und mich spontan verliebt =o)
Die Geschichte wimmelt vor Blumen. Wer damit so gar nichts anfangen kann, sollte hiervon Abstand halten. Und natürlich steht das Thema 'Hochzeit' im Vordergrund. Es ist also rundherum ein Buch für Romantiker =o)

An sich läuft die Story ruhig an. Klar, Cara hat einiges an Stress, aber das Hin und Her zwischen den einzelnen Charakteren und die Probleme mit ihr und dem Laden kommen erst später dazu. Deshalb ist es kein Buch für Leser die es gern schnell spannend mögen. Es braucht so seine Zeit, macht am Ende aber viel Spaß.

Nun habe ich ein Buch der Autorin gelesen und eines gehört. Das nächste wird wieder gelesen und ich hoffe, dass mich die nächste Geschichte auch wieder begeistern kann.

Jetzt bei Amazon.de kaufen: Deutsche Ausgabe ~ Original-Ausgabe

Kommentar schreiben | Facebook | Twitter