Buchjunkies


Rezensionen Empfehlungen Autoren Reihen Tags Rezensionsarchiv


Cover 738 Days Englisch

Mit 15 Jahren wurde Amanda Grace auf dem Heimweg von der Schule entführt. 738 Tage später konnte sie entkommen. Ihr darauf folgendes Exklusivinterview ist das, an was sich heute noch jeder erinnert - ihre Beschreibung des Kellerraums, in dem sie gefangen gehalten wurde; die übertriebenen pinken Mädchenkleider, in die sie gesteckt wurde; das Poster des damaligen TV Teenie Stars Chase Henry an der Wand, das sie an Zuhause erinnerte und ihr dadurch die Kraft gab weiter zu kämpfen.
Jetzt, Jahre später, versucht Amanda vergeblich ein normales Leben zu führen. Ihre früheren Freunde sind mittlerweile alle am College, während sie mit ihrer posttraumatischen Belastungsstörung und sich selbst ringt. Es wird einfach nicht besser und Amanda befürchtet, dass sich das auch nicht ändern wird, wenn sie nicht schnellstmöglich etwas unternimmt.

Vor sechs Jahren ist es Chase Henry gelungen entgegen aller Erwartungen die Rolle in einer neuen TV Serie zu ergattern und wurde über Nacht zum Superstar. Doch damit einher gingen auch Drogen, Alkohol, wilde Parties, Verhaftungen und vollkommen maßlose Geldverschwendung. Mittlerweile ist er zwar trocken, wird aber in Hollywood nicht mehr gerne gesehen und ist so gut wie am Ende ? und das mit gerade mal 24 Jahren.
Um sein Image wieder aufzupolieren fasst seine Presseagentin - und gelegentliche Affäre - Elise einen Plan: Chase soll Amanda überraschen und ihr die Chance zu geben, ihren Helden zu treffen, der ihr damals so geholfen hat. Anschließend soll sie ihn am Set seines neuen Films besuchen. Doch die Überraschung geht gehörig schief, denn anstatt sich über ihren "Helden" zu freuen, löst Chase Anblick eine Panikattacke und Flashbacks bei ihr aus. Doch nachdem sie sich wieder beruhigt hat sieht Amanda, dass das ihre Chance sein könnte aus dem Teuefelskreis zuhause auszubrechen. Also gehen sie und Chase einen Deal ein, der hoffentlich beiden helfen wird.

Doch was als einfache Vereinbarung beginnt wird schnell sehr kompliziert. Denn nicht nur fühlt sich Chace bald mehr als unwohl mit Elise immer rücksichtsloseren und pietätlosen Plänen mit Amanda, von denen diese natürlich keine Ahnung hat, er muss auch feststellen, dass er Amanda ehrlich mag - und das ist ihm schon lange nicht mehr passiert. Doch nicht nur die Wahrheit über Elise und Chase Vorhaben könnte seine und Amandas aufkeimende Freundschaft gefährden. Denn Amanda muss bald feststellen, dass einige ihrer Ängste mittlerweile nicht mehr ganz so unbegründet sind, wie ihr jeder einzureden versucht...

Mit 738 Days / From Scratch - Alles neu mit dir wagt sich Stacey Kade in ihrem ersten New Adult / College Roman an ein ziemlich schwieriges Thema. Mich konnte sie allerdings gleich auf der ersten Seite mit ihrer Geschichte packen, denn bereits im Proglog beschreibt Amanda ihre Flucht aus den Fängen ihres Entführers, Jakes. Allein durch diesen kurzen Einblick ist klar, dass Amandas psychische Probleme und all ihre Ängste mehr als nur gerechtfertigt sind und nimmt einen dadurch sofort gefangen. Stacey Kade hält sich nicht zurück mit ihren Schilderungen und so bekommt ein sehr klares und gleichzeitig schauderhaftes Bild von Amandas Zeit in Gefangenschaft, das die perfekte Ausgangslage für diese Geschichte bildet.
Ihre Entführung hat nicht nur Amandas Leben zerstört, sondern das ihrer gesamten Familie, denn ihre Eltern und beiden Schwestern Mia und Liza, die alle vollkommen unterschiedlich mit der Situation umgehen, haben sich nicht nur von Amanda, sondern auch voneinander entfernt. All das macht aber nur eines noch klarer: Amanda muss etwas ändern, ihrer Familie und ihrer selbst willen. Genau dieser Mut war es, der mir so gut an Amanda gefallen hat. Sie erleidet zwar regelmäßig Rückschläge, doch sie will es unbedingt versuchen. Und siehe da, kaum bricht sie aus dem erstickenden Familienumkreis aus lernt sie sich selbst ganz neu kennen - und diese Amanda ist wirklich eine tolle Persönlichkeit, die wieder beweist, dass sie eine echte Kämpfernatur ist. Sie ist ehrlich mit sich und anderen und ich fand es besonders gut, wie klar und bewusst sie mit ihrer Entführung umgeht, wenn sie nicht gerade von ihren Ängsten übermannt wird.
Doch 738 Days / From Scratch - Alles neu mit dir ist eigentlich nicht die Geschichte vom Nachspiel von Amandas Entführung. Zumindest nicht nur. Es geht um zweite Chancen, denn es ist Amandas zweite Chance, ihr Leben neu zu definieren - und für Chase all das, was er im Zenith seiner Karriere verbockt hat, wieder gut zu machen. Ich mochte Chase wirklich gerne, denn obwohl er wirklich die schlechtesten Entscheidungen aller Zeiten trifft und sich von Elise zu Dingen überreden lässt, die er offensichtlich eigentlich gar nicht tun will, ist er einfach ein guter Mensch. Er ist verzweifelt und hat zunächst sicher nicht das stärkste Rückgrat, doch auch er hat eine Vergangenheit, die das irgendwie verständlich macht. Die Charaktere in 738 Days / From Scratch - Alles neu mit dir sind alles andere als perfekt, aber Stacey Kade hat wirklich ganze Arbeit mit ihnen geleistet, denn trotz allem habe ich immer Hoffnung für Chase und Amanda gehabt.

Cover From Scratch Deutsch

Zwei Dinge gibt es aber, die mir an 738 Days / From Scratch - Alles neu mit dir nicht zu 100% gefallen haben (wobei ich allerdings nur eine Sache in meine Bewertung einfließen lassen werde): Erstens, 738 Days / From Scratch - Alles neu mit dir deckt nur einen Zeitraum von wenigen Tagen ab. Wenn man aber all die Gefühle und lebensveränderten Umstände in Betracht zieht, die sich in dieser kurzen Zeit abspielen, ist mir das fast ein wenig zu überstürzt. Rein gefühlsmäßig kauft man den Charakteren diese Entwicklung durchaus ab. Die Zeit, die Chase und Amanda miteinander verbringen, ist wirklich sehr intensiv und dass daraus große Emotionen entstehen können ist durchaus glaubhaft. Trotzdem hat es mich jedes Mal wieder stutzig gemacht, wenn klar wurde, dass seit ihrem Kennenlernen gerade mal 2 Tage vergangen sind. Man hätte die Geschichte problemlos auch über einen längeren Zeitraum anlegen können.
Der zweite Punkt, den ich aber wie gesagt nur nebenbei erwähnen möchte, ist die Tatsache, dass mich der Titel ein wenig zu sehr an die Natascha Kampusch Autobiographie 3096 Tage erinnert. Die Parallelen lassen sich natürlich nicht von der Hand weisen und nachdem ihre Geschichte, sowie die Biographie als auch der gleichnamige Film damals um die Welt gingen, kann das fast schon kein Zufall sein. So treffend der Titel auch ist, hier hätte man sich wirklich etwas Individuelleres einfallen lassen können.

Trotzdem ist 738 Days / From Scratch - Alles neu mit dir von Stacey Kade eine ganz wunderbare Geschichte, die mich von der ersten bis zur letzten Seite in seinen Bann gezogen hat. Amandas schreckliche Vergangenheit, Chase selbstzerstörerische Tendenzen, die bunten Nebencharaktere und nicht zuletzt die schöne Liebesgeschichte machen 738 Days / From Scratch - Alles neu mit dir wirklich lesenswert.

Auf deutsch erscheint From Scratch - Alles neu mit dir am 02.02.2017.

Jetzt bei Amazon.de kaufen: Deutsche Ausgabe ~ Original-Ausgabe

Kommentar schreiben | Facebook | Twitter