Buchjunkies


Rezensionen Empfehlungen Autoren Reihen Tags Rezensionsarchiv


Cover How the Cookie Crumbles Englisch

Als der Bäcker Frederic nach Bluewater Bay kommt und seine eigene Bäckerei eröffnet, ist er vielen Leuten dort schon bekannt. Schließlich war er Teilnehmer in einer Backshow, die von dem gleichen Network produziert wird, wie Wolf's Landing, die Serie die seit einiger Zeit in der Stadt gedreht wird. Was allerdings die wenigsten wissen: Die Backshow war manipuliert und am Ende hat Frederic nicht nur den großen Preis verloren, sondern sein Herz wurde auch noch gebrochen.
Denn es war ausgerechnet Blaire Caruthers, der Sohn des Networkchefs, der ihn hinters Licht geführt hat. Er hat Frederic vorgemacht, dass etwas aus ihnen werden könnte - nur um sich umzudrehen und mit Frederics schärfsten Showkonkurrenten Jerry in den Sonnenuntergang zu reiten. Natürlich nicht bevor Jerry unverdient die Show gewonnen hat.
Frederic will nur vergessen was passiert ist. Die Tatsache, dass er gar nicht weiß wohin vor lauter Arbeit hilft dabei, denn seine Bäckerei boomt. Er arbeitet sich zwar fast wund, aber er kann das Geld für seinen kranken Vater gut gebrauchen und denkt nicht daran, kürzer zu treten. Es ist die beste Therapie für ihn.

Doch dann steht der letzte Mensch, den er je wieder sehen wollte, in seiner Bäckerei. Blaire ist mittlerweile ebenfalls nach Bluewater Bay gezogen, nachdem er festgestellt hat, dass er den größten Fehler seines Lebens mit dem oberflächlichen Jerry begangen hat. Er hätte Frederic niemals einfach so links liegen lassen dürfen. Jetzt will er wieder gut machen, was er ihm angetan hat. Frederic denkt allerdings gar nicht daran, ihn einfach wieder in sein Leben zu lassen...

How the Cookie Crumbles von Jaime Samms ist das mittlerweile 12. Buch der Bluewater Bay Reihe (aber keine Sorge, die Geschichten bauen nicht aufeinander auf und auch wenn immer mal wieder Charaktere aus den anderen Büchern auftauchen, ist es kein Problem die jeweilige Geschichte zu verstehen) und handelt also von Frederic. Frederic ist ein wirklich lieber Kerl, der aber ein ganzes Päckchen an Problemen mit sich herumträgt. Sein Vater ist nicht nur todkrank, sondern auch ein ziemliches Ekelpaket und seine Großmutter, die einzige Familie, die ihm noch wirklich etwas bedeutet, ist auch nicht mehr die Jüngste und muss sich nun ganz alleine um Frederics Vater kümmern. Fast seine gesamten Einnahmen gehen an seine Familie, um sie zwischen all den Krankenhausrechnungen irgendwie über Wasser zu halten. Außerdem hat er als Jugendlicher einige sehr schlechte Entscheidungen getroffen, die ihn heute noch verfolgen. Blaires plötzliches Auftauchen ist eigentlich wirklich nur noch ein Tropfen auf den heißen Stein...aber trotzdem auch der Tropfen, der das Fass zum überlaufen bringt. Trotz all der Anspannung und der kompletten Erschöpfung, die ihn zu übermannen droht, mochte ich Frederic sehr gern. Der kleine Kerl ist ziemlich temperamentvoll und ich fand es gut, dass er Blaire wirklich Paroli geboten hat.
Blaire ist eindeutig der schwierigere, wenn auch gefestigtere Charakter. Er hat viel durch seine Erfahrungen bei dieser verhängnisvollen Backshow gelernt und kann es immer noch nicht fassen, wie er je so einen Fehler begehen konnte. Denn als sich die Dinge mit Jerry zerschlagen haben musste er sehr schnell feststellen, dass seine darauf folgende Traurigkeit kein bisschen mit Jerry zu tun hatte – aber dafür alles mit Frederic.
Ich muss ehrlich sagen, ich wüsste nicht, ob ich Blaire an Frederics Stelle verzeihen könnte. Er hat sich da wirklich ein starkes Stück geleistet. Doch er versucht es. Er ist ehrlich und herzlich und tut wirklich alles für Frederic. Wirklich leben tut die Geschichte aber in meinen Augen gar nicht mal von der Romantik, sondern vor den komplexen Problemen, die sich für Frederic entwickelt haben. Ich fand es sehr spannend zu sehen, wie sich all das aufgedröselt hat.

Ein paar Punkte haben mir allerdings nicht gefallen: Da wäre zum einen die berüchtigte Backshow. Irgendwie wurden wirklich nur die groben Umstände klar, aber nichts Genaueres. So schmerzhaft es auch gewesen wäre, ich hätte gerne Genaueres darüber erfahren, was Blaire Frederic da genau angetan hat.
Es gibt außerdem ein paar Momente und Dialoge, die sich nicht wirklich natürlich ergeben und die mich durch die abrupte Wendung ein wenig aus dem Konzept gebracht hat. Allgemein wären also mehr Hintergründe und ein wenig mehr Ruhe bei der Plotentwicklung keine schlechte Sache gewesen.

How the Cookie Crumbles von Jaime Samms ist deshalb alles andere als perfekt, aber es ist eine schöne, romantische Geschichte, die relativ vielschichtig ist und durch die interessanten, komplexen Charaktere definitiv zu unterhalten weiß.

How the Cookie Crumbles erscheint am 15. Februar 2016.

Jetzt bei Amazon.de kaufen: Original-Ausgabe

Kommentar schreiben | Facebook | Twitter