Buchjunkies


Rezensionen Empfehlungen Autoren Reihen Tags Rezensionsarchiv


25.

Apr 2015

Cover Love Unrehearsed Englisch

Enthält Spoiler für Love Unscripted.

Taryn Mitchell kann ihr Glück kaum fassen: Trotz all der Steine, die ihr Neider in den Weg gelegt haben, ist sie mit dem Mann ihrer Träume verlobt und sie und Ryan können es kaum erwarten, ihr gemeinsames Leben zu beginnen. Natürlich wäre ihre Freude noch größer, wenn ihnen nicht immer noch manche Leute im Nacken sitzen würden, die ihnen ihr Glück einfach nicht gönnen und die in Taryn eine Gefahr sehen. Da wäre z.B. Ryans PR-Agentin Marla, der es gar nicht passt, dass sich Taryn in ihre Angelegenheiten mischt, oder Lauren, Ryans Film-Partnerin und Ex-Freundin, die ihn einfach nicht aufgeben will.
Als wäre das noch nicht genug, sieht es im Leben von Taryns Freunden auch nicht gerade rosig aus: Die Ehe ihrer besten Freundin Marie steht vor dem zerbrechen und je näher die Hochzeit ihrer Freundin Tammy rückt, umso unausstehlicher wird sie.
Als Taryn dann auch noch eine Entdeckung in ihrer eigenen Vergangenheit macht, die ihre Sicht auf ihr ganzes Leben für immer verändert, weiß sie bald nicht mehr, wo ihr der Kopf steht...

Wie man vielleicht beim lesen dieser Zusammenfassung von Love Unrehearsed von Tina Reber erkennen kann, ist es irgendwie sehr schwierig, einen roten Faden zu finden, der durch diese Geschichte führt. Denn tatsächlich ist es so, dass dieses Buch meistens einfach nur so vor sich hinplätschert, ohne einem wirklichen Konzept zu folgen. Mal geht es um Ryan und Taryn und ihre ewig aufgewärmten Zweifel, wer wen den jetzt mehr liebt. Sehr oft handelt die Geschichte aber auch von ihren Freunden und Taryn wird nichts weiter als eine Erzählerin, die mehr oder weniger unbeteiligt dem Geschehen folgt. Das war nicht unbedingt das, was ich von diesem Buch erwartet habe, wenn man bedenkt, dass sie und Ryan selbst eigentlich noch genug Probleme haben.
Allgemein hat es sich Tina Reber mit dieser Fortsetzung ganz schön einfach gemacht. Es setzt nicht einmal eine Woche nach Love Unscripted an, aber es fühlt sich völlig anders an, als sein Vorgänger. Man merkt sehr genau, dass die Autorin nicht wirklich wusste, was sie in ihrem zweiten Buch schreiben wollte, als sie das erste abgeschlossen hat, denn es gibt unglaublich viele Details, die sie sich irgendwie hingebogen hat, um sie in die Fortsetzung einzubauen - ganz egal ob es nun passt oder nicht. Z.B. wurde Taryns Vergangenheit leicht verändert. Im ersten Buch ist sie erst mit 14 nach Rhode Island gezogen - im zweiten lebt sie schon wesentlich länger dort. Aber auch andere Punkte stimmen nicht ganz mit dem Eindruck vom ersten Buch überein. Z.B. Maries Eheprobleme: Davon war im 1. Buch gar nichts zu spüren und zack, 5 Tage später führen sie die schlechteste Ehe aller Zeiten. Warum wird auch sehr schnell klar, als Taryn plötzlich immer wieder erwähnt wie gutaussehend, nett und überhaupt ganz großartig doch Ryans Bodyguard Mike ist (der im ersten Buch vielleicht zwei Mal erwähnt wurde und dann auch nur beiläufig) - und er und Marie verstehen sich auf Anhieb blendend (wovon man im ersten Buch ebenfalls nichts gehört hat). Diese beiden nehmen einen enormen Teil der Geschichte ein und es hätte auch genauso gut ihr Buch sein können. Tatsächlich veröffentlicht Tina Reber bald das Buch Love Unguarded, das sich eben um Mike und Marie drehen wird. Ebenfalls ständig erwähnt wird jetzt auch wieder Taryns Ex-Verlobter Thomas. Doch war er in Teil eins noch ein Loser, ist er jetzt plötzlich gut aussehend und vielleicht doch kein sooo schlechter Kerl. Auch hier kommen Details hoch, von denen man vorher noch nie etwas gehört hat und die die Autorin offensichtlich einfach nur nachträglich eingebaut hat, damit Love Unrehearsed einigermaßen funktioniert. Und dann hat Tina Reber diese ganzen neuen Ansätze noch nicht mal zu Ende gebracht. Es gibt so viel Drama mit Thomas, Marla, Lauren, Kyle usw., nur um sich am Ende einfach im Sand zu verlaufen, ohne, dass wirklich etwas passiert bzw. man erfährt, wie die Sache ausgeht.
Leider muss ich auch sagen, dass mir die Charaktere nicht wirklich sympathischer geworden sind. Tammy wurde völlig kaputt gemacht und aus der wirklich liebenswürdigen Freundin wurde zeitweise ein richtiges Miststück, was sich einfach falsch angefühlt hat. Mit Greg, Maries Ehemann, verhielt es sich ähnlich, auch wenn er mir im ersten Buch schon ziemlich egal war, weswegen mir seine Verwurstung im zweiten Band nicht sonderlich viel ausgemacht hat. Taryn selbst ist mir nach wie vor ebenfalls nichts sehr sympathisch. Im ersten Buch war sie ja schon die Superfrau, die alles konnte. In Teil zwei kommen noch einige Fähigkeiten zu dieser Liste hinzu. Sie wäre die perfekte Schauspielern, Agentin, PR-Beraterin, Buchhalterin, Finanzberaterin, Regisseurin und so weiter, und so fort. Ich fand es einfach albern, wie perfekt sie dargestellt wurde - denn unterm Strich ist sie alles andere als das. Die Hälfte das Buchs war sie damit beschäftigt sich zu beschweren und zu jammern und darüber nachzudenken, wer ihr denn nun gerade wieder das Leben schwer macht. Es war einfach anstrengend mit und ich konnte mich bis zum Schluss nicht mit ihr anfreunden.

Zwei Punkte gibt es allerdings, die sich wirklich gebessert haben im Vergleich zum ersten Buch. Zum einen wäre das Ryan, der lange nicht mehr so langweilig und zweidimensional rüberkommt (auch wenn er manchmal ein wenig zu besitzergreifend war). Und zum anderen fand ich den Schreibstil um Welten besser. Love Unrehearsed liest sich wesentlich flüssiger und angenehmer und es gibt deutlich weniger Strecken, in denen sich das Buch mit unnötigem Gequatsche in die Länge zieht. Auch die erotischeren Szenen wirken nicht mehr ganz so kitschig.

Wirklich gerettet hat das Love Unrehearsed von Tina Reber in meinen Augen aber nicht. Dafür ist mir Taryn als Erzählerin einfach zu unsympathisch. Dass die Geschichte nicht mal wirklich ihre Geschichte war, hat die Sache nicht besser gemacht.
Nachdem ich allerdings auch Marie nicht sonderlich mochte, werde ich mir ihr Buch, Love Unguarded, das irgendwann dieses Jahr erscheint, wohl sparen.

Jetzt bei Amazon.de via Partnerlink kaufen: Original-Ausgabe

Kommentar schreiben | Facebook | Twitter