Buchjunkies


Rezensionen Empfehlungen Autoren Reihen Tags Rezensionsarchiv


Aftermath

01.07.2014
EmpfehlungEmpfehlung
Cover Aftermath englisch

Aftermath ist nur für Leser ab 18 Jahren geeignet!

Austin Huntley und Cameron (Cam) Nash könnten unterschiedlicher nicht sein. Austin ist ein Familienvater mit gutem Job, teurem Auto und zufrieden damit, zufrieden zu sein. Cam ist Automechaniker, hat ein hitziges Temperament, bedingt durch sein Asperger Syndrom ist er eher unsozial und außerdem ist Cam bisexuell. Beide werden, zusammen mit acht anderen Männern, gekidnappt. Der verrückte Entführer sperrt die Männer paarweise in einem feuchten Keller in Käfige und verpasst ihnen neue Namen. Austin und Cam landen zusammen in einem Käfig. Was es mit den Namen auf sich hat, erfahren die Männer auf grausame Art und Weise. Austin und Cam haben wenig gemeinsam, doch während ihrer 5-monatigen Tortur bauen sie eine enge Bindung auf.

Aftermath startet, nachdem Austin und Cam aus dem Keller entkommen sind. In Rückblenden und aus der Sicht beider Protagonisten erfährt der Leser nach und nach, was den beiden unter der Knute des psychopathischen Entführers passiert ist. Beide haben starke Schwierigkeiten, sich in ihr normales Leben zurückzufinden - sie leiden extrem unter posttraumatischem Stresssyndrom. Erschwerend kommt hinzu, dass sie sich mehr als nur zueinander hingezogen fühlen. Sich mit dieser Tatsache abzufinden, bereitet insbesondere Austin Probleme. Doch wenn nichts mehr normal ist, kann auch das Ungewöhnliche die dringend benötigte Normalität bieten:

"I know I'm not normal, but I'm not fucking stupid."
"Define normal," Austin countered quietly, meeting Cam in the doorway. "And for not being normal, you're the only person in the world who makes sense right now. What does that say about me?"

Übersetzt: "Ich weiß, ich bin nicht normal, aber ich bin auch nicht blöd, verdammt noch mal." "Definiere normal", entgegnete Austin leise, während er Cam im Eingang traf. "Und von wegen nicht normal sein, du bist die einzige Person auf der ganzen Welt, die für mich im Moment einen Sinn ergibt. Was sagt das über mich aus?"

Aftermath von Cara Dee ist eine sehr coole Geschichte. Obwohl man weiß, dass Cam und Austin aus dem Keller herauskommen, ist der Part um den Entführer super spannend, ziemlich grausam und gruselig. Zusammen mit Austin und Cam merkt man schnell, dass der Kidnapper wirklich absolut verrückt und mitleidslos ist und noch dazu an einem gehörigen Minderwertigkeitskomplex leidet. Das ist eine extrem gefährliche Mischung und nicht alle 10 Männer überleben ihr Martyrium. Fühlt euch also gewarnt, dass in Aftermath wirklich harte Passagen zu finden sind.
Doch die zunächst aus der Not geborene Bezeihung zwischen Cam und Austin bietet einen wunderbaren und zu Herzen gehenden Gegenpart. Das Bonding über die Zeit des Kidnappings war bei all den Gräueln drumherum total gut nachvollziehbar. Auch, wie die beiden nicht nur eine immer inniger werdende Beziehung aufbauen, sondern sich langsam eben auch Zuneigung und mehr entwickeln, war für den Leser absolut logisch. Hier hat Cara Dee wirklich großartige Arbeit geleistet und ich bin oft einfach nur dahingeschmolzen.

Eine Kleinigkeit hat mich aber doch gestört: Zum Ende hin war mir Aftermath etwas zu perfekt. Dass so gar kein Widerstand von Freuden, Familie und Kollegen aufkam (die lieblose Frau mal ausgenommen) fand ich etwas unrealistisch. Trotzdem hat mir der Schreibstil und der ganze Aufbau mit den Rückblenden in Form von Albträumen, Flashbacks und Therapiesitzungen unglaublich gut gefallen. Cara Dee kann extrem gut schreiben und ich habe mit Cam und Austin mitgefiebert ohne Ende. Dabei war es wirklich völlig egal, dass man als Leser von Anfang an wusste, dass sie die Entführung überleben. Denn es war mehr als einmal ein Wunder, dass es so kam. Ich freue mich jetzt schon wie ein Schneekönig auf den nächsten Band der Aftermath-Duologie, Outcome, der in diesem Jahr noch erscheinen soll. Darin spielt ein anderer der Überlebenden die Hauptrolle und sein Schicksal wird die Person, die er in dem Keller darstellen musste. Wow, auf die psychologichen Aspekte dieser Geschichte bin ich jetzt schon total gespannt.

Jetzt bei Amazon.de via Partnerlink kaufen: Original-Ausgabe

Kommentar schreiben | Facebook | Twitter