Buchjunkies


Rezensionen Empfehlungen Autoren Reihen Tags Rezensionsarchiv


Cover Still Life With Strings Englisch

Jade Lennon hat es geschafft: Seit fünf Jahren hat die 26-jährige ehemalige Alkoholikerin keinen Tropfen mehr angerührt und will auch mit allen Mitteln verhindern, jemals wieder rückfällig zu werden. Schließlich liegt es seit dem Tod ihrer Mutter an Jade, sich um ihre jüngeren Geschwister zu kümmern - und Teenager sind nüchtern schon kaum zu bändigen. Vor allem in einem der zwielichtigeren Teile von Dublin, in denen Kriminalität an der Tagesordnung steht.
Jade hat zwei Jobs, um sich und ihre Familie einigermaßen über Wasser zu halten. Sie arbeitet in einer Veranstaltungshalle, die hauptsächlich klassische Konzerte ausrichtet. Wann immer sie Zeit hat, schlüpft sie aber auch noch in die Rolle der Blue Lady, eine jener menschlichen Statuen, die man oft in Fußgängerzonen sieht.
Von Beziehungen hält Jade sich fern. Sie hat schlechte Erfahrungen gemacht und ihre Abstinenz hängt davon ab, dass sie sich nicht emotional auf jemanden einlässt. Mehr als One Night Stands sind für Jade deshalb nicht drin. Und so kommt es, dass sie eines Abends, als sie gerade ihre Sachen als Blue Lady zusammenpackt, auf Shane trifft und mit ihm ein schnelles, schmutzige, aber auch erstaunlich emotionales Abenteuer hat.
Niemals hätte Jade erwartet, den gutaussehenden jungen Mann wieder zu sehen, doch dann lernt sie den neuen Violinisten des Hausorchesters kennen, der niemand anderes als Shane ist. Und der hat von Jade noch lange nicht genug...

Still Life with Strings von L. H. Cosway ist eines dieser Bücher, die auf den ersten Blick gar nicht unbedingt nach etwas Besonderem aussehen. Doch wie von L. H. Cosway nicht anders zu erwarten trügt der Schein. Denn hinter Still Life with Strings versteckt sich eine wunderschöne Geschichte, die beweist, dass ihr fabelhaftes Painted Faces keine Eintagsfliege war.
In erster Linie liegt das an den Charakteren. Jade ist eine wunderbare Figur. Dass sie Alkoholikerin wurde hat natürlich seine Gründe, die dem Leser nach und nach verraten werden. Sie trägt die große Verantwortung, sich um ihre drei jüngeren Geschwister zu kümmern: Alec (21), April (17) und Pete (15). Vor allem Pete macht ihr dabei oft gehörig Kopfzerbrechen. Trotz all des Drucks, der auf ihr lastet, ist Jude aber eine der fröhlichsten und sympathischsten Charaktere, die mir seit langer Zeit begegnet sind. "I love music. And I love my brain." Das klingt erst einmal nach einer sehr merkwürdigen Aussage. Wenn ihr aber erst einmal eine Weile in Jades Kopf verbracht habt, werdet ihr wissen, was sie meint. Sie hat eine blühende Fantasie und sieht Dinge auf ihre ganz eigene Weise - vor allem, wenn Musik im Spiel ist. L. H. Cosway hat einen ganz wundervollen Schreibstil, der vor allem in den Momenten, in denen Jade ihren Gedanken freien Lauf lässt, so wirklich zur Geltung kommt.

Teaser Still Life With Strings

Doch natürlich trägt auch Shane viel zu der Geschichte bei. Auf den ersten Blick wirkt er einfach wie ein überprivilegierter, gutaussehender junger Mann. Doch hinter der polierten Fassade des talentierten Violinisten versteckt sich eine sehr verletzte Seele. Wie Jade hat auch Shane ein paar Geheimnisse, die er am liebsten für immer hinter sich lassen würde.
Shane und Jade verbindet einiges, sowohl in der Vergangenheit, als auch der Gegenwart. Die Entscheidung, ob es jetzt Zufall oder doch Schicksal ist, bleibt, wie L. H. Cosway in ihrem Vorwort so schön sagt, jedem Leser selbst überlassen. So oder so ist Still Life with Strings aber eine wunderschöne Geschichte. Es war ein Genuss Shane und Jade dabei zuzusehen, wie sie sich kennenlernen und gegenseitig ihre Geheimnisse entlocken. Auch die kleinen Geschichten um Jades Freunde und Familie haben mir gut gefallen. Sie alle haben reichlich Probleme - allesamt sehr realistisch - und trotzdem fühlt man irgendwie den Zusammenhalt.

Einziger winziger Kritikpunkt ist, dass die Intensität der Geschichte gegen Ende ein wenig abnimmt. Die dichteste Atmosphäre findet man eigentlich eher in der Mitte des Buches. Hier hätte ich mir am Schluss vielleicht noch ein wenig mehr erwartet.

Dennoch ist Still Life with Strings von L. H. Cosway ein ausgesprochen schönes Buch: Romantisch, witzig, fantasievoll, tragisch und mit einer der sympathischsten Heldinnen, die mir seit Langem begegnet sind. Absolut empfehlenswert!
Still Life with Strings erscheint am 24. März 2014.

The ARC was provided by the author in exchange for an honest review.
Thanks to Lucia from Reading Is My Breathing for letting me steal one of her teaser pictures. ;)

Jetzt bei Amazon.de kaufen: Original-Ausgabe

Kommentar schreiben | Facebook | Twitter