Buchjunkies


Rezensionen Empfehlungen Autoren Reihen Tags Rezensionsarchiv


Eine Lesung der besonderen Art brachte mich und die zwei Mädels vom Lesendes Katzenpersonal-Blog durch grüne Gegenden und verschlafene Städtchen bis nach Rathenow in die Gaststätte "Zur Scheune". Britta Orlowski hat zur Lesung geladen und die Menschen sind zahlreich erschienen.

Bei diesem heißen Wetter war es schon eine Herausforderung passende Kleidung zu finden, in der man auf der Hintour nicht wegschwimmt und abends nicht erfriert. Gott sei Dank hat Monika in ihrem Wagen eine Klimaanlage und so verlief die Fahrt erfrischt. Wir hatten genug Vorlauf an Zeit und sind 1 Stunde vor Beginn angekommen. Einige Leute saßen schon und lauerten auf den Beginn.
Es wurden zwei Bierzelte aufgestellt und mit passendem Mobiliar ausgestattet. Dabei sollte es ja eigentlich kaum Bier getrunken werden - der Roman trägt den fruchtigen Titel Erdbeerpunsch (keine Rezension) und genau diesen gab es dann auch auf der Karte. Leider nicht in einer alkoholfreien Variante, also habe ich einfach meine Sitznachbarin gefragt, ob ich ein Bild machen darf. Ich durfte:

Lesung Britta Orlowski 26.08.2016 Bild I

Erdbeerpunsch

Während die Autorin rumwuselte und noch letzte Handgriffe anlegte, sortierte sich auch die Begleitung des Abends - die Band String Tales. Ich war schon ganz gespannt wie es denn werden würde und freute mich tierisch.
Aber erst gab es eine Stärkung. Während Monika dem passenden Gericht - Irish Stew - zu sprach, entschieden Kerstin und ich uns für einen Teller Pommes. Bei dem Wetter wollte ich irgendwie keinen Eintopf essen ;o) Laut Aussage der Probeesserin war dieser aber ziemlich gut gelungen. Wenn es also mal wieder kühler ist werde ich ins nächste Irish Pub hüpfen und ebenfalls selbiges Gericht ausprobieren.

Lesung Britta Orlowski 26.08.2016 Bild II

Britta Orlowski

Pünktlich um 19:30 Uhr hatte sich Britta Orlowski sortiert und die Band daneben postiert. Sie leitete den Abend ein, gab uns eine Programmübersicht und begann danach mit ihrer Lesung. Es gab insgesamt 4 Abschnitte aus ihrem Buch, die einige der Hauptfiguren vorstellen. Allen voran die taffe Tally.
Bei dem Buch Erdbeerpunsch (keine Rezension) handelt es sich um den vierten Band der St. Elwine-Reihe, der passend zum heißen Abend im November spielt. Während die Autorin also frierenden Menschen und vergessenen Flauschsocken berichtete, wurde uns immer wärmer.

Zwischen den einzelnen Leseabschnitten kam dann die Band zum Einsatz. Die String Tales sind eine Band die einen Hauch Irland in die Ohren bringen und an diesem Abend mit 6 Leuten auf der Bühne. Es wurde ein Lied gespielt, danach las Britta Orlowski weiter aus ihrem Buch. Aber natürlich wäre es ein kurzer Auftritt gewesen, wenn nach der Lesung direkt Schluss gewesen wäre.
Als Britta fertig war damit, uns ihre Geschichte schmackhaft zu machen, endete der erste Teil des Abends. Die Autorin zog sich von der Bühne zurück um Bücher zu signieren, Fotos machen zu lassen und mit den Gästen zu plaudern. Nun kam die Zeit der Musik und die 'String Tales' brachten Rhythmus in die Bude.

Lesung Britta Orlowski 26.08.2016 Bild IIILesung Britta Orlowski 26.08.2016 Bild IVLesung Britta Orlowski 26.08.2016 Bild V

Die String Tales: Tobias Bärmann, Andreas Dewald, Mathias Schnitzer

Lesung Britta Orlowski 26.08.2016 Bild VI

Gabriele Knobloch

Lesung Britta Orlowski 26.08.2016 Bild VIILesung Britta Orlowski 26.08.2016 Bild VIII

Matthias Staiger, Erik Hansen

Hier eine kleine Kostprobe der Musik

Wir blieben bis zum bitteren Ende und machten uns erst gegen 22:45 Uhr langsam auf den Weg zum Wagen. Kerstin konnte es kaum erwarten, sie hat offenbar kein Sinn für Musik, während Monika und ich auch noch eine Stunde weiter gelauscht hätten. Bis dato wäre sie allerdings von den Mücken aufgefressen worden und mein Hintern unwiederbringbar platt gesessen. Die Bierbänke waren alles - nur nicht bequem.
Also trollten wir uns, bewaffnet mit Fotos, Videos und natürlich auch einer signierten CD und konnten in den dunklen Gegenden einen wunderschönen Sternenhimmel beobachten.

Noch immer begeistert kroch ich gegen 1:30 Uhr zu meinem schlafenden Mann ins Bett und bekam 'Whiskey In The Jar' einfach nicht aus dem Kopf. Muss ich aber auch gar nicht - es ist ein tolles Lied =o)

Nun ist also bereits der vierte Band der St. Elwine-Reihe erschienen und ich habe noch immer den ersten ungelesen im Regal stehen. Das sollte ich dann wohl dringend mal ändern.

Es war ein schöner und gelungener Abend - vielen Dank dafür an Britta Orlowski und die 'String Tales'.

Kommentar schreiben | Facebook | Twitter