Buchjunkies


Rezensionen Empfehlungen Autoren Reihen Tags Rezensionsarchiv


Rezensionen

1316 - 1320 von 1374 Rezensionen auf der Seite.

Cover Muschelmagier deutsch

Enthält Spoiler für den ersten Teil Die Wellenläufer.

Jolly und Munk sind die einzigsten noch lebenden Wellenläufer und haben somit die Last auf ihren Schultern den Mahlstrom zu besiegen. Doch im Augenblick ist Jolly mit Griffin, einem alten Piratenfreund unterwegs. Nach der großen Seeschlacht sind sie von ihren Freunden auf der Carfax getrennt und wurden sind auf Agostini, den Brückenbauer und seine Leute getroffen. Hier werden sie wieder aufgepäppelt. Jolly ist ganz froh, dass Munk mit den anderen unterwegs ist. Sie will nicht nach Aelenium, der schwimmenden Stadt. Dort sollen sie und Munk auf ihre Aufgabe vorbereitet werden, aber Jolly hat ganz andere Pläne. Sie will noch immer ihre Freunde finden, in der Hoffnung einer von ihnen hat den Angriff der Spinnen überlebt. Doch Agostini hat ganz andere Pläne mit ihr. Als er den beiden die Brücke zeigen möchte, welche die Brückenbauer gerade fertigen, werden sie von einem Acherus angegriffen. Nur knapp entgehen sie dem Tod und gelangen so doch noch nach Aelenium. Die Korallenstadt ist atemberaubend und Jolly lernt viele neue Dinge kennen. So auch das liebste Fortbewegungsmittel der Insulaner - Hippocampen. Ihre Freunde dort wieder zu sehen gibt Jolly etwas Mut, doch sie merkt sehr schnell, dass Munk sich verändert hat. Er hat viel gelernt in der kurzen Zeit und wird nie müde ihr alles unter die Nase zu reiben. Jolly hat noch immer nicht den Wunsch auf dem Meeresgrund gegen eine unbekannte Macht zu kämpfen, doch Munk interessiert das alles nicht. Er ist dafür bestimmt diese Aufgabe zu erfüllen. Als Jolly dann ebenfalls anfängt neue Sachen zu lernen und mit den Muscheln bald ebenfalls gut umgehen kann, wird Munk jedoch griesgrämig. Fast scheint es ihr, als müsse Jolly nicht nur gegen den Mahlstrom kämpfen.

Im zweiten Band um die zwei Wellenläufer Jolly und Munk lernt man die schöne Korallenstadt Aelenium kennen und ihre Aufgabe. Man wird sich der Gefahr aus der Tiefe irgendwie mehr bewusst und auch, dass das Scheitern der zwei verheerende Auswirkungen haben könnte. Munk ist mir tatsächlich unsymphatisch geworden in diesem Buch. Kai Meyer schafft es gut die verschiedenen Charaktere wirken zu lassen. Nach diesem Band will man natürlich wissen wie es weiter geht zwischen den Beiden und wie der Kampf ausgehen wird. Das erfahren wir aber erst in Teil drei der Reihe - Die Wasserweber.

Jetzt bei Amazon.de kaufen: Deutsche Ausgabe

Kommentar schreiben | Facebook | Twitter

Cover sprich deutsch

Speak / Sprich von Laurie Halse Anderson erzählt die Geschichte der 14-jährigen Melinda. Sie erlebt ihr erstes Jahr an der High School, auf das sie sich eigentlich sehr gefreut hatte. Doch seitdem die damals 13-Jährige bei einer Sommerparty aus einem für ihre Freunde unersichtlichen Grund die Polizei gerufen und damit die Party gesprengt hat, ist Melinda eine Ausgestoßene. Und so wird das erste Schuljahr für sie zum Spießrutenlauf. Dass Melinda einen guten Grund für ihren Anruf bei der Polizei hatte, ahnt der Leser schnell.

Das traumatisierte Mädchen vertraut sich keinem an, nicht ihren Eltern, nicht den Freunden und schon gar nicht den Lehrern. Stattdessen hört sie mehr oder weniger auf zu sprechen und am geregelten Schulleben teilzunehmen, um sich in ihrem Rückzugsort, einem alten und verlassenem Hausmeisterkabuff, zu verstecken oder die Schule zu schwänzen. Glücklich ist Melinda nur in den Kunststunden von Mr. Freeman, der ihre Kreativität fördert und ihr mit seinen Kunstprojekten eine andere Ausdrucksform bietet.

Das Buch ragt aus der Masse der "Problembücher" für Teenager heraus, weil die Autorin Melinda als Ich-Erzählerin mit einem bemerkenswerten Sinn für Ironie und Humor versehen hat. Der Leser kann trotz der ernsten Thematik lachen und schmunzeln und mit Melinda mitfühlen. Aus diesem Grunde will man nur noch mehr, dass Melinda aus ihrem selbstgewählten Kokon ausbricht, sich wehrt und endlich zu sprechen beginnt.

Anfangs hatte ich Probleme, den sprunghaften Gedankengängen von Melinda zu folgen. Doch dann hat mich ihre Art gefangen genommen und ich wollte unbedingt erleben, wie sie ihr Leben wieder in den Griff bekommt. Zunächst passiert das nur in winzigen Schritten, doch dann springt Melinda über ihren eigenen Schatten. Es ist ganz toll zu lesen, wie sie Heather verdient im Regen stehen lässt, sich am Ende gegen ES durchsetzt, dabei ihre Stimme mit aller Macht wiederentdeckt und eine alte Freundin vor dem traumatischen Erlebnis bewahrt.

Ich fand das Buch so beeindruckend, dass ich mir den dazugehörigen englischsprachigen Film Speak (mit einer jungen Kristen Stewart als Melinda) bestellt habe. Laurie Halse Andersons zweites Buch Wintergirls / Wintermädchen steht für dieses Jahr auf meinem Wunschzettel.

Jetzt bei Amazon.de kaufen: Deutsche Ausgabe ~ Original-Ausgabe

4 Kommentare | Facebook | Twitter

Cover The Pace englisch

Sophie hat schon gefühlte hundert Umzüge in ihrem Leben hinter sich gebracht. Als sie zusammen mit ihrer Mutter zurück nach Kalifornien zieht , um näher bei ihrer krebskranken Großmutter zu sein, macht es ihr schon gar nicht mehr viel aus. Besonders dann nicht, als sie die Erlaubnis bekommt, ihr letztes High School Jahr an einer Onlineschule zu absolvieren. Sophie, die sehr gut damit zurecht kommt alleine zu sein, ist das gerade recht, nicht schon wieder die Neue zu ein.
Als sie eines Tages wie jede Woche ihre Mutter, die am Berkley College im medizinischen Institut arbeitet, auf dem Campus besucht, rammt sie ausversehen auf dem Parkplatz einen Maserati. Als ob das nicht schon schrecklich genug wäre, entpuppt sich der Fahrer als unglaublich charmanter und gutaussehender junger Mann, der wieder verschwindet, ohne den Schaden groß zu beachten. Natürlich bekommt Sophie den Jungen nicht aus dem Kopf. Als er in der Woche darauf auch noch wie selbstverständlich an ihrem Auto lehnt, ist es um sie geschehen. Sie und Weston C. Wilson III (so sein Name; er bevorzugt zum Glück Wes) laufen sich immer öfter über den Weg und beginnen sich regelmäßig zu treffen.
Doch Sophie spürt, dass irgendetwas mit ihm nicht stimmt. Nachdem er sich in Widersprüche, was seine Vergangenheit angeht, verwickelt, beginnt sie zu recherchieren und nichts von dem, was er ihr erzählt hat ergibt einen Sinn. Als Wes bei ihrem nächsten Treffen bei dem Versuch ein Mädchen vor dem Ertrinken zu retten, auch noch beinahe selbst stirbt, sie aber anfleht ihn nicht ins Krankenhaus zu bringen, reißt bei Sophie endgültig der Geduldsfaden und sie stellt ihn zur Rede. Was er ihr allerdings zu sagen hat, lässt sie an seinem - und ihrem - Verstand zweifeln...

Cover Der Anfang deutsch

Zunächst beginnt Shelena Shorts' The Pace / Der Anfang wie die meisten Jugend-Fantasy-Bücher. Wenn aber erst einmal die üblichen Abläufe erfüllt sind und das Mädchen den geheimnisvollen Jungen bekommen hat, entwickelt sich wirklich eine Geschichte der anderen Art.
Das Geheimnis um Wes ist etwas, mit dem ich so nicht gerechnet habe, auch wenn sich die daraus resultierende Problematik wiederum nicht ganz neu ist. Trotzdem bietet The Pace / Der Anfang eine wirkliche interessante und überraschende Geschichte, die ich zumindest in dieser Kombination noch nie gelesen habe.
Ein weiterer ganz großer Pluspunkt sind zudem noch die Figuren. Auch wenn Wes nicht unbedingt ein nie dagewesener Charakter ist, so ist er doch sympathisch und alleine wegen seiner geheimnisvollen Geschichte sehr interessant. Außerdem ist seine Vergangenheit so verstörend, dass man gar nicht anders kann, als mit ihm zu fühlen. Sophie dagegen ist wirklich eine Klasse für sich. Sie ist stark und selbstbewusst, obwohl sie kaum Freunde hat. Außerdem verliert sie trotz aller Liebe zu dem Jungen ihrer Träume nie den Bezug zur Realität und auch wenn sie mal leidet, gibt sie den Kampf nicht auf.
Eigentlich ist das Buch in erster Linie eine Liebesgeschichte. Der Plot aber, der sich darum rankt, ist nicht nur wie schon erwähnt relativ neu, sondern auch wunderschön. Trotz viel Romantik wird dem Leser also auch eine echte Handlung geboten, die das Buch bis zur letzten Seite spannend macht.

Shelena Shorts' The Pace / Der Anfang ist der erste Teil einer vermutlich vier Bände umfassenden Reihe. Teil Zwei The Broken Lake ist in den USA bereits erschienen. Teil Drei The Iron Quill (keine Rezension) folgt am 1. August 2011.
Am 7. April 2012 wird der erste Teil auch bei uns erscheinen.

Jetzt bei Amazon.de kaufen: Deutsche Ausgabe ~ Original-Ausgabe

4 Kommentare | Facebook | Twitter

Cover Elfenkuss deutsch

Laurel muss zum ersten Mal in ihrem Leben in eine Schule - und dann auch noch in die Highschool. Sie hasst die Schule. Früher wurde sie von ihrer Mutter daheim unterrichtet, als sie noch in Orick gelebt hat. Doch vor den Sommerferien hat sind sie nach Crescent City gezogen, weil ihre Eltern einen kleinen Buchladen gekauft haben. Davon haben sie schon lange geträumt und Laurels Eltern sind der Ansicht, dass sie ein wenig Gesellschaft braucht. Leider sieht Laurel das anders. Doch in der Schule angekommen lernt sie einen netten Jungen kennen - David. Er verbringt mit ihr die Mittagspause draußen, da Laurel sich drinnen wie eingesperrt fühlt. Als David sie seinen Freunden vorstellt, merkt sie, dass sie sich stark von ihnen unterscheidet. Sie trägt andere Klamotten, sieht anders aus und ernährt sich auch anders, denn Laurel ist Veganerin.
Nach ein paar Wochen und guten Zuredens ihrer Mutter fühlt sie sich in der Schule nicht mehr ganz so fehl am Platz. Auch Davids Anwesendheit trägt dazu bei, dass sie sich anfängt wohlzufühlen. Eines Morgens wacht sie auf und ertastet eine Erhebung auf ihrem Rücken. Hat mich die Pupertät doch eingeholt, denkt sie. In den nächsten Tagen wächst es aber immer weiter und fängt bei jeder Berührung an zu kribbeln. Sie hat Angst, dass es ein Tumor ist, will es ihren Eltern aber auch nicht zeigen. Als sie sich dazu entschlossen hat nur noch das Wochenende abzuwarten, ist die Schwellung weg - stattdessen hat sie Blütenblätter auf dem gesamten Rücken. Sie ist geschockt. Das kann sie noch viel weniger ihren Eltern zeigen. Sie ruft David an, als Biologie-Genie wird ihm schon was einfallen. Nach vielen Tests wird ihnen eins klar - Laurel ist kein Mensch. Denn wie kann ein Mensch kein Blut haben und auch kein Herz?

Cover Wings englisch

Am selben Tag besucht sie mit ihren Eltern ihr altes Grundstück um es etwas herzurichten für den bevorstehenden Verkauf. Laurel flüchtet sich in den angrenzenden Wald und wird dort von jemandem überrascht - Tamani. Ein Junge mit unglaublich grünen Augen und einer Geschichte die sie ihm einfach nicht glauben will. Laurel soll eine Elfe sein. Aber es gibt doch gar keine Elfen...

Ein bezauberndes Buch. Man ist sofort drin in der Geschichte und lernt Laurel kennen. Eigentlich ist es von vornherein klar, dass sie anders ist als die anderen Jugendlichen. Aber erst mit der Zeit erfährt man in welcher Hinsicht und vor allem auch, wieso es so ist. Im Mittelteil denkt sich eventuell der eine oder andere Leser 'Naja, weit hergeholt.', aber es passt alles so gut zusammen. Die Geschichte macht wirklich Spaß auf mehr. Es ist sehr flüssig geschrieben und leicht zu lesen. Die Autorin hat schon als Kind gerne Geschichten über Elfen geschrieben, dieses Buch ist ihr Erstlingswerk und der Auftakt zu einer Trilogie. Band zwei der Reihe Spells / Elfenliebe ist bereits erschienen. Auf deutsch erscheint es im März 2011. Teil drei Wild / Elfenbann erscheint im Mai 2011 bei Harper Collins. Auf die Übersetzung hierzu müssen wir wohl bis 2012 warten.

Jetzt bei Amazon.de kaufen: Deutsche Ausgabe ~ Original-Ausgabe

Kommentar schreiben | Facebook | Twitter

Cover Seelennacht deutsch

Enthält Spoiler für den ersten Teil der The Darkest Powers / Die dunklen Mächte-Reihe The Summoning / Schattenstunde.

Bei ihrer halsbrecherischen Flucht aus Lyle House haben es Derek und Simon in die Freiheit geschafft. Chloe wurde aber mit Rae nach dem Verrat ihrer Tante Lauren in ein Labor der Edison Group verschleppt. Dort wird Chloe immer klarer, dass sie es aus diesem Gefängnis nicht so leicht hinaus schaffen wird, wie aus dem Heim. Deshalb nutzt sie ihre Zeit - und Liz's Geist - um Nachforschungen anzustellen. Ihre schlimmsten Befürchtungen über Lyle House und die Edison Group werden bestätigt, denn es handelt sich tatsächlich um ein Institut, das Experimente an Kindern mit übernatürlichen Fähigkeiten durchführt. Und sie alle und vor allem Derek schweben in höchster Gefahr, denn einige Mitglieder der Edison Group sehen ihn als Experiment fehlgeschlagen und wollen ihn eliminieren.
Zusammen mit Tori gelingt ihr der Ausbruch und auch Derek und Simon haben es noch nicht aufgegeben, Chloe wieder zu finden. Gemeinsam machen sich die vier auf den Weg, einen Freund von Simons Vater in New York zu finden, den dieser den Jungen als Notfallkontakt eingebläut hat. Aber eine Reise mit einem instabilen, launischen Werwolf, einer zickigen Hexe und einer Nekromantin, deren Kräfte manchmal mit ihr durgehen und die zudem noch von ruchlosen Jägern verfolgt werden, stellt sich als alles andere als einfach heraus.

In The Awakening / Seelennacht fährt Kelley Armstrong genau von dem Punkt fort, an dem wir Chloe im ersten Teil zurück gelassen haben. Gemeinsam mit Rae und Tori findet sie sich im Labor der Edison Group wieder und erfährt ein dunkles Geheimnis nach dem anderen. Wie schon in The Summoning / Schattenstunde springt die Autorin mit ihren Figuren nicht gerade sanft um. Auch im zweiten Teil gibt es wieder einige sehr gruselige Stellen und keiner der Charaktere ist vor schlimmen Ereignissen oder sogar dem Tod sicher. So verliert die Geschichte auch weiterhin kein bisschen an ihrer dichten Atmosphäre und Spannung.

Cover The Awakening englisch

Außerdem kommen dem Leser einige der Charaktere näher. Nach wie vor gibt es wenige Figuren, denen man wirklich vollkommen traut, so, dass der Leser automatisch mitdenkt und ebenfalls versucht die Rätsel und Probleme zu durchschauen. Unter anderem deswegen lernt man einige der Charaktere deutlich besser kennen. Auch Tori, Chloe, Simon und Derek erkennen auf ihrer Reise zwangsläufig neue Seiten aneinander und ihre Beziehungen untereinander ändern bzw. entwickeln sich. Wie aber schon im ersten Teil ergeben sich keinerlei überladene Sequenzen und auch wenn sich hier und da langsam eine Liebesgeschichte andeutet, so steht sie eher im Hintergrund. Weiterhin sind die Verschwörungen und Experimente an den Jugendlichen, sowie die Suche nach Simons und Dereks Vater die oberste Priorität.
Auch wenn The Awakening / Seelennacht nicht ganz so überraschend endet wie sein Vorgänger, so macht es dennoch große Lust auf den letzten Teil, denn für alle Fragen, die diesem Buch beantwortet werden, stellen sich doppelt so viele Neue.

The Awakening / Seelennacht aus Kelley Armstrongs The Darkest Powers / Die dunklen Mächte-Reihe ist bei uns Anfang Dezember beim Pan Verlag erschienen. Der dritte Teil The Reckoning / Höllenglanz folgt hierzulande am 1. Juni 2011 und schließt damit die Reihe ab.

Jetzt bei Amazon.de kaufen: Deutsche Ausgabe ~ Original-Ausgabe

Kommentar schreiben | Facebook | Twitter

« Zurück | Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 180 181 182 183 184 185 186 187 188 189 190 191 192 193 194 195 196 197 198 199 200 201 202 203 204 205 206 207 208 209 210 211 212 213 214 215 216 217 218 219 220 221 222 223 224 225 226 227 228 229 230 231 232 233 234 235 236 237 238 239 240 241 242 243 244 245 246 247 248 249 250 251 252 253 254 255 256 257 258 259 260 261 262 263 264 265 266 267 268 269 270 271 272 273 274 275 | Weiter »