Buchjunkies


Rezensionen Empfehlungen Autoren Reihen Tags Rezensionsarchiv


Rezensionen

1306 - 1310 von 1380 Rezensionen auf der Seite.

Cover Das Lied der Banshee deutsch

Die 17-jährige Aileen lebt in Berlin, macht eine Ausbildung zur Tischlerin, schwärmt heimlich für ihren Kollegen Thomas und führt ein ganz normales Leben. Drei Dinge sind an ihr allerdings außergewöhnlich: ihre immer heller werdenden blauen Augen, ihre fast weißen Haare und ihre Träume, die ihr traurige Sequenzen aus vergangenen Frauenleben zeigen. Was Aileen (noch) nicht weiß: sie ist die letzte Banshee. Als keltische Todesfee besingt eine Banshee das unmittelbare Ableben von Personen. In einer Mischung aus Gesang, Schrei und Klage drückt sie ihre Trauer aus. Gehör findet die Banshee bei allen außer dem Todgeweihten...

Aileen erfährt von ihrem Schicksal und Erbe nachdem sie aus heiterem Himmel von vier Schlägern angegriffen wird und diese ganz unbewusst mit ihrer Stimme lahm legt. Macius, ein Wassermann, erläutert Aileen ihr Erbe und bietet an, sie in ihren Kräften auszubilden. Doch ehe sie die Neuigkeiten überhaupt verdauen kann, erfolgt der nächste Angriff - dieses Mal durch Harpyien, den Vogelwesen mit menschlichem Antlitz. Und ehe sie sich versieht, findet sich Aileen in einer Welt wieder, in der die verschiedensten mythologischen Wesen sehr lebendig sind und sich anscheinend seit kurzem in einem erbitterten Kampf miteinander befinden. Da auch Thomas in den Fokus der Harpyien gerät, fliehen die Beiden gemeinsam mit dem Wassermann Macius, der Sirene Pheme und der Oni (japanische Naturdämon) Aiko. Es beginnt ein Abenteuer, dass Aileen, Thomas und ihre Gefährten durch halb Europa führt...

Janika Nowaks Roman Das Lied der Banshee ist eine Art moderne Fantasy-Quest mit einem bunten Mix an mythologischen Wesen. Aileen als Ich-Erzählerin ist eine sympathische und oft witzige Protagonistin, der es aber etwas an Tiefgang fehlt und die zumindest - in ihren Gedanken - manchmal arg teeniehaft ist. Beispielsweise kann sie an keinem männlichen Wesen in ihrem Umfeld vorbeigehen, ohne dessen Aussehen zu kommentieren. Etwas unglaubwürdig fand ich auch, dass Aileen und Thomas (ein Tischlerazubi und ein Tischlergeselle) fast keine Schwierigkeiten damit haben, sich in einer für sie völlig neuen Welt zu akklimatisieren. Doch die Geschichte lebt vom interessanten Mythologiemix, wird spannend erzählt und bietet solide Unterhaltung.

Wirklich toll an dem Buch sind der Einband und die aufwendigen Illustrationen von Nina Nowacki. Diese erstrecken sich mal über halbe oder ganze Seiten, bilden kleine Details ab oder dienen auch mal 'nur' als Seitenschmuck. Dadurch wird Aileens Geschichte schön veranschaulicht und man freut sich als Leser richtig auf das nächste Umblättern.

Drei Sterne für die Story, fünf für die aufwendige Gestaltung macht in der Summe vier Sterne.

Es ist übrigens ein zweites Buch geplant. Darin wird die Oni Aiko die Hauptrolle spielen, aber auch Aileen ist mit von der Partie. Das Lied der Banshee ist aber in sich abgeschlossen, sodass es sich alleine lesen lässt. Abschließend möchte ich dem PAN Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars danken.

Jetzt bei Amazon.de kaufen: Deutsche Ausgabe

Ein Kommentar | Facebook | Twitter

Cover Scherbenmond deutsch

Enthält Spoiler zu Splitterherz.

Ellie hat es schwer: Ihr Vater ist bei seinem letzten Trip nach Italien verschwunden. Colin versteckt sich irgendwo weit weg, damit viel Wasser zwischen ihm und Tessa liegt und diese ihn so nicht orten kann. Dann ist da noch ihr Bruder Paul, der das Familiengeheimnis einfach nicht glauben will und deswegen seit Jahren jeden Kontakt vermeidet. Zu allem Überfluss war sie fast den halben Winter lang krank und musste nebenbei noch ihr Abitur schreiben. Jetzt ist der Frühling in Sicht, aber das kann Ellies Stimmung auch nicht groß verbessern.

Nachdem Ellies Vater offiziell als vermisst erklärt wird, findet sie in seinem Nachlass zwei Aufgaben für sich: Sie soll Paul zurück Nachhause holen und in dessen Hamburger Wohnung einen Schlüssel finden. Der passt zu dem Safe, der in Splitterherz plötzlich aus dem Arbeitszimmer verschwunden war. Ellie, die sich eh nach einer Luftveränderung sehnt, macht sich so schnell es geht auf den Weg nach Hamburg zu ihrem Bruder Paul. Dort muss sie feststellen, dass sich die Liste ihrer Probleme um ein weiteres vergrößert hat. Ist Paul doch kaum wiederzuerkennen: dicker und depressiv hat er das Studium geschmissen, ist plötzlich schwul, reich und betreibt mit seinem Partner François eine Galerie für Aborigineskunst. Doch glücklich ist er keineswegs. Schnell wird ihr klar: Paul schwebt in großer Gefahr. Doch Ellie wäre nicht Ellie, wenn sie nicht alle Hebel in Bewegung setzen würde, um ihrem Bruder beizustehen. Dabei stößt allerdings nicht nur Ellie an ihre Grenzen, auch Colin und Tillmann müssen im hohen Norden einiges aushalten.

Bettina Belitz' Scherbenmond beginnt kurz nach dem Ende von Splitterherz. Ellie erlebt ein echtes Abenteuer in Hamburg bei ihrem Bruder Paul, welches mit dem Buch zu einem Abschluss kommt. Dabei schafft es die Autorin schnell, einen in den Bann der spannenden und interessanten Geschichte zu ziehen. Das Problem dieses Buchs ist ganz einfach zu benennen: Ellie. Die Protagonistin ist - wie schon in Splitterherz - anstrengend und kapriziös, handelt, ohne groß nachzudenken und macht es einem schwer, sie wirklich gern zu haben. Für mich war es ein unfreiwilliger Running Gag, dass Ellie immer wieder ein Übermaß an logischem Denken zugesprochen wurde und wird. Denn wenn sich jemand fast ausschließlich von seinen Gefühlen und nicht von seinem Verstand leiten lässt, dann ist das Ellie.

Trotzdem möchte ich wissen, wie es mit Ellie, Colin, Tillmann, Paul und Gianna weitergeht. Ob Ellies ihre Aufgabe bewältigen kann, ihren Vater findet und wie das 'Problem Tessa' gelöst wird. All das erfahren wir im letzten Teil der Trilogie, der unter der Sonne Italiens spielt und voraussichtlich im Januar 2012 erscheint.

Jetzt bei Amazon.de kaufen: Deutsche Ausgabe

6 Kommentare | Facebook | Twitter

Cover Dead Until Dark englisch

Sookie Stackhouse lebt im kleinen Ort Bon Temps in Louisiana mit ihrer Grandma. Sie ist Kellnerin in einer Bar und Single. Letzteres eher unfreiwillig, denn Sookie hat eine Gabe - oder eben einen Fluch. Sie kann die Gedanken Anderer lesen und das macht das Daten etwas schwierig. Wer möchte schon gerne wissen ob seinem Gegenüber der Hintern nicht gefällt oder die Beine zu kurz sind?

Eines Abends erscheint ein Vampir in der Bar. Sookie weiß sofort dass er ein Vampir ist und sie ist außer sich vor Freude, denn sie wollte schon immer auf einen treffen. Seit einiger Zeit sind Vampire legalisiert und können sogar synthetisches Blut kaufen. Als sie ihm dann endlich gegenüber steht um eine Bestellung aufzugenehmen, fällt ihr etwas auf. Sie kann seine Gedanken nicht lesen! Dafür die anderer Gäste um so deutlicher und gerade ein spezielles Pärchen interessiert sich sehr für den neuen Gast. Gerade so schafft Sookie es den Vampir aus den Klauen seiner Peiniger zu retten, welche ihm Blut abzapften, um es zu verkaufen.

Cover vorübergehend tot deutsch

Bill ist ihr zu Dank verpflichtet und bald darauf treffen sie häufiger aufeinander. Als in der Stadt eine Frau ermordet wird, denkt jeder Bill wäre der Mörder. Immerhin hat die Leiche Bisswunden am Hals. Das jedoch ist so ziemlich normal bei vielen jungen Mädchen. Sie vergöttern die Vampire und rennen ihnen wie Groupies hinterher. Auch dem Sex sind sie nicht abgeneigt und da verbeisst sich der eine oder andere Vampir schon mal in so einen schlanken Damenhals. Als eine zweite Leiche auftaucht beschließt Sookie Nachforschungen anzustellen und fährt mit Bill ins 'Fangtasia' - einer Vampirbar. Hier trifft sie auf Eric, einen sehr alten und durchaus mächtigen Vampir, der sehr an ihr interessiert ist, scheint sie doch imun zu sein gegenüber seinen Avancen. Ein weiterer Mord passiert und Sookie weiß nun, dass es der Mörder auch auf sie abgesehen hat. Doch wer ist es?

Die Buchreihe um Sookie Stackhouse hat ihren Auftakt mit Dead until Dark / Vorübergehend tot und umfasst bereits 10 Bände, Teil 11 erscheint im Mai diesen Jahres unter dem Titel Dead Reckoning / Vampir mit Vergangenheit (keine Rezension). Charlaine Harris hat mit dieser Reihe viele Preise gewonnen und auch eine Verfilmung als Serie unter dem Titel True Blood wurde zum Erfolg.

Ich war ja erst skeptisch - wieder ein Vampirbuch - aber ich muss sagen im Nachhinein fand ich es eigentlich ziemlich gut. Sicher gibt es hier und da einige Stellen die nicht näher beschrieben werden müssen, aber ein paar Passagen kann man zur Not auch überlesen. Der Schreibstil ist sehr einfach gehalten, witzig und spannend. Für gemütliche Leseabende das richtige Buch.

Jetzt bei Amazon.de kaufen: Deutsche Ausgabe ~ Original-Ausgabe

3 Kommentare | Facebook | Twitter

Cover Still schweigt die Nacht deutsch

In der kleinen Stadt Gentry wirkt auf den ersten Blick zwar alles etwas abgenutzt, sonst aber ganz normal. Unter Stadt schlummert allerdings noch ein ganz anderes Reich, in dem lebendige wie tote Kreaturen ihr Unwesen treiben. Alle paar Jahre entführen sie ein Menschenkind aus seinem Bett und hinterlassen stattdessen einen ihrer eigenen Nachkommen, die normalerweise aber so schwach und krank sind, dass sie innerhalb weniger Monate in der Welt der Menschen sterben.
Mackie Doyle war eines dieser Kinder und hätte eigentlich schon vor 16 Jahren sterben müssen, aber er lebt immer noch. Allerdings leidet er sehr, denn nach all der Zeit reagiert sein Körper immer mehr auf das viele Metall, das ihn in Form von Autos, Smog, Blut und in vielen anderen Arten, umgibt. Langsam aber sicher stirbt er.
Ganz Gentry ahnt, was sich unter den Straßen der Stadt und hinter den Kindstoden verbirgt, genauso wie alle wissen, dass etwas mit Mackie nicht stimmt. Aber wie schon seit Jeher verschließen alle die Augen davor und tun so, als ob nichts jemals passiert wäre.
Mackie hat gelernt unsichtbar zu sein, trotzdem ist ihm klar, dass er nicht normal ist und lässt niemanden richtig an sich heran. Als dann aber die Schwester seiner Klassenkameradin Tate stirbt, wird es für ihn zum ersten Mal richtig brenzlig. Denn Tate weigert sich, wie die restliche Stadt wegzusehen und sie weiß, dass das Kind, das beerdigt wurde, nicht ihre Schwester war. Und sie ist sich sicher, dass Mackie mehr weiß, als er zugibt. Schnell stellt er fest, dass er nicht so weiter machen kann wie bisher, denn Tate lässt nicht locker, Mackie selbst geht es körperlich zusehends schlechter und die Wesen unter Gentry rufen nach ihm. Bald wird ihm klar, dass er sich für seinen Platz in der Welt entscheiden muss - die Frage ist nur ob in ihrer, oder in unserer.

Cover The Replacement englisch

The Replacement / Schweigt still die Nacht von Brenna Yovanoff ist hierzulande mit sehr gemischten Meinungen aufgenommen worden. Zum Einen ist das verständlich, denn die Geschichte beginnt wirklich ein wenig konfus und gewöhnungsbedürftig. In Gentry ist alles merkwürdig und der Leser muss einfach hinnehmen, dass auch die Einwohner merkwürdig sind, auch wenn sie sich mit aller Kraft an ihre Normalität klammern. Auch Mackie ist nicht unbedingt ein typischer Held. Die wenigsten Leute können etwas mit ihm anfangen und er versinkt nahezu im Selbstmitleid, ohne das ihm selbst das wirklich auffallen würde. Ständig hat er Schmerzen und hält alles und jeden von sich fern. Das sind zunächst nicht die besten Voraussetzungen um sofort von einer Geschichte und dem Held gefangen zu werden.
Trotzdem ist bei mir genau das passiert. Mackie ist einfach ein spezieller Fall und schnell wird klar, dass das so ziemlich auf alle anderen Charaktere, menschlich wie übernatürlich, genauso zutrifft. Die Geschichte ist eine bizarre Mischung aus moderner Fantasy aber auch klassischem Märchen, bei dem die Grenzen zwischen Gut und Böse verwischen.
Die "Wesen" unter den Straßen von Gentry werden nie genau benannt, man bekommt aber trotzdem eine recht genaue Ahnung von ihnen und sie sind gleichzeitig grauenhaft und faszinierend und dem Roman eine ganz eigene, düstere Stimmung verleiht.

Mit viel Humor, Wehmut und auch ein paar etwas ekligen und aberwitzigen Ideen ist Brenna Yovanoff mit The Replacement / Schweigt still die Nacht ein ungewöhnliches und stimmungsvolles Buch gelungen, das vielleicht nicht jedem gefallen wird, das aber definitiv mal etwas Anderes ist und seiner Linie dabei aber treu bleibt.

Jetzt bei Amazon.de kaufen: Deutsche Ausgabe ~ Original-Ausgabe

2 Kommentare | Facebook | Twitter

Cover Die Wissende deutsch

Glut Halbblut ist eine Wissende, das heißt sie kann Magie sehen: das helle, silberne Leuchten der Silbmagier und das schmutzige rot oder rotbraun der Dunkelmagier. Darüber hinaus wirkt Magie bei ihr nicht, sieht man mal davon ab, dass ihr von Dunkelmagie speiübel wird. Doch Glut hat ein Problem: sie ist ein Halbblut und damit gehört sie automatisch zum menschlichen Abschaum der Inseln des Ruhms, zu den Menschen ohne Bürgerrechte und ohne Heimat. Eines ihrer Elternteile stammt aus dem Inselreich Venn, daher hat sie die grünen Augen und eine getönte Hautfarbe. Der andere Elternteil ist Wahrer, was die braunen Haare und ihre Körpergröße erklärt. Daher sieht jeder sofort, das Glut keine Bürgerin ist - da muss man noch nicht einmal nach der fehlenden Ohrtätowierung schauen.

Von frühster Kindheit an musste Glut sich alleine durchschlagen. Nach Jahren gelangt sie in den Dienst des Wahrers und Silbmagiers Dasrick. Er nutzt Gluts Fähigkeiten: Magieaufspüren und Schwertkampf, wenn es sein muss schnelles Verschwinden, Diebstahl oder anderer Rechtsbruch. Dasrick hat es mit Gluts Hilfe in den Rat der Wahrer geschafft. Mit Ablauf von 15 Jahren in seinen Diensten erhält Glut als Belohnung endlich das heißersehnte Bürgerrecht der Inseln, sogar das der Wahrer.

Nun braucht es nur noch wenig Zeit bis Glut ihr Ziel erreicht hat. Der neueste Auftrag lautet: das verschwundene Cirkasische Burgfräulein Lyssal wiederzufinden. Diese widersetzt sich einer Hochzeit mit dem Basteiherren von Breth. Nach ersten Recherchen weiß Glut, dass sich das Burgfräulein in Gorthen-Nehrung befinden muss. Auf dieser schmalen, sandigen Insel befindet sich ein Sammelbecken für Bürgerlose, Verbrecher und Mörder sowie sonstige Kreaturen am Rande von Verzweiflung und Wahnsinn. Eigentlich hatte sich Glut geschworen nie mehr auf die Nehrung zurückzukehren, geschweige denn einen Fuß nach Gorthen-Hafen zu setzen, das den Ruf einer Stadt eigentlich nicht verdient hat - gibt es dort doch keine Mauer, keinen Fürsten und überhaupt niemand, der für Recht und Ordnung sorgt.

Auf Gorthen-Nehrung zeigt sich: Das verschwundene Burgfräulein ist das eine Problem. Das andere: Auf der Insel herrscht eine Konzentration an Schwarzmagie, wie Glut sie noch nie zuvor erlebt hat. Glut muss sich entscheiden: zwischen ihrem sehnlichsten Wunsch erreichbar im Dienste der Wahrer und ihrem Gewissen für Recht und Anstand. Von ihrer Wahl hängt mehr als ein Leben ab.

Mit The Aware / Die Inseln des Ruhms - Die Wissende ist Glenda Larke ein spannender Trilogie-Auftakt gelungen. Glut Halbblut ist eine interessante und liebenswerte Heldin, die es geschafft hat, sich über viele Schicksalsschläge ihren Humor und Kampfgeist zu bewahren. Zunächst beginnt das Buch recht langsam, während man die sozialen und politischen Strukturen der Inseln kennen lernt. Doch schnell fiebert der Leser mit Glut und ihren Freunden Thor Reyder, Flamme Windreiter und Ruarth mit. Neben der Icherzählerin Glut gibt es kurze Briefpassagen eines Forschers an seinen Onkel, die etwa 50 Jahre nach der eigentlichen Handlung spielen und einen interessanten Blickwinkel auf die Inseln insgesamt und die Protagonistin im Besonderen werfen. Einziger Kritikpunkt: die Handlung umfasst in Realzeit noch nicht mal eine Woche. In Anbetracht der Menge der Ereignisse fand ich das arg dicht gepackt.

Glenda Larke schreibt einfach gute Fantasy - egal aus welcher Erzählperspektive. Ich freue mich schon auf die Fortsetzungen: Band 2 erscheint am 15.08.2011 unter dem Titel [Rezi2xx]. Hier wird Gluts Geschichte weitererzählt, doch Protagonist ist dann der Arzt und Heiler Gilfeder. Für Band 3 ist noch kein Erscheinungstermin benannt.

Übrigens hat Glenda Larke ihren ersten großartigen Roman, Havenstar / Die Fährte des Blinden, unter dem Namen Glenda Noramly veröffentlicht.

Jetzt bei Amazon.de kaufen: Deutsche Ausgabe ~ Original-Ausgabe

Kommentar schreiben | Facebook | Twitter

« Zurück | Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 180 181 182 183 184 185 186 187 188 189 190 191 192 193 194 195 196 197 198 199 200 201 202 203 204 205 206 207 208 209 210 211 212 213 214 215 216 217 218 219 220 221 222 223 224 225 226 227 228 229 230 231 232 233 234 235 236 237 238 239 240 241 242 243 244 245 246 247 248 249 250 251 252 253 254 255 256 257 258 259 260 261 262 263 264 265 266 267 268 269 270 271 272 273 274 275 276 | Weiter »