Buchjunkies


Rezensionen Empfehlungen Autoren Reihen Tags Rezensionsarchiv


Cover Darkhouse englisch

Als Perry mit ihrer Familie für ein Wochenende ihren Onkel am Meer besucht, rechnet sie noch nicht damit, dass sie nur wenige Tage später zum YouTube-Star werden soll.
Auf dem Grundstück ihres Onkels steht ein alter, halbverfallener Leuchtturm und auf der Flucht vor ihren Cousins und der kleinen Schwester beschließt Perry eines Nachts ihn mal genauer unter die Lupe zu nehmen. Doch in den alten Gemäuern scheint es nicht mit rechten Dingen zuzugehen. Nicht nur hört sie komische Geräusche und sieht merkwürdige Schatten, die ihr eine Heidenangst einjagen. Sie läuft auch noch einem Wildfremden in die Arme. Dieser stellt sich als Dex vor, der mit einer Kamera bewaffnet den Spuren einer Geisterlegende folgt. Und tatsächlich gelingen den beiden ein paar mehr oder weniger beeindruckende Aufnahmen.
Als Perry einige Tage später ihre Erlebnisse in einem Blogeintrag beschreibt und mit ihren zwar nicht sehr eindeutigen, dafür aber umso gruseligeren Videos unterstreicht, sind die Reaktionen darauf umwerfend. Und auffällig genug, dass Dex sie wieder kontaktiert und ihr einen verlockenden Geschäftsvorschlag macht. Doch beide ahnen noch nicht, auf was sie sich da einlassen. Denn es ist tatsächlich Übersinnliches am Werk - und es hat es auf die beiden abgesehen.

Zunächst war ich mir ganz und gar nicht sicher, was ich von Darkhouse, dem ersten Teil von Karina Halles Experiment in Terror-Reihe halten sollte. Zunächst einmal war der Aufbau ein wenig gewöhnungsbedürftig, denn er folgt nicht dem üblichen Schema. Die Spannungskurve ist etwas verschoben und der Höhepunkt ist erstaunlich früh erreicht. Interessanterweise macht es das Ende aber kein bisschen langweilig. Nur eben nicht zu dem, was man erwartet. Der Anfang zieht sich dagegen stellenweise ein wenig. Karina Halle nimmt sich viel Zeit Perrys Figur einzuführen und ihre Geschichte aufzubauen. Denn Perry ist alles andere als eine normale junge Frau. Sie hat in ihrem Leben schon einiges durchgemacht und ist es gewohnt von anderen kritisch/schief beäugt zu werden. Was es aber wirklich mit ihr auf sich hat, erfährt man erst im Laufe der Geschichte.
Noch interessanter ist aber Dex. Ich weiß gar nicht so richtig wo ich beginnen soll, wenn es um Dex geht und bin mir nicht mal sicher, ob ich ihn am Anfang mochte. Er ist schräg, sarkastisch, arrogant, hat einen eigentümlichen Sinn für Humor und reagiert unterm Strich einfach nie so, wie man es erwarten würde. Es dauert eine Weile, aber irgendwann entwickelt sich zwischen Dex und Perry eine phantastische Dynamik, die einem ein Grinsen ins Gesicht treibt. Viel Romantik sollte man sich zwar nicht erwarten (das kommt hoffe ich noch!), Spaß macht es mit den beiden aber allemal.
Karina Halle selbst beschreibt ihre Experiment in Terror-Reihe als "(sehr, sehr) erwachsene Jugendbücher". Ich weiß nicht mal ob ich sie überhaupt in die Jugendbuchkategorie gesteckt hätte. Zwar gibt es keine sexuellen Szenen, ein paar Anspielungen gibt es aber durchaus und allein das Alter der Hauptcharaktere mit Anfang 20 aufwärts deutet eher auf eine ältere Zielgruppe hin. Themen wie Drogen, psychische Krankheiten und Medikamente spielen ebenfalls eine gewisse Rolle. Außerdem ist das Buch stellenweise einfach ziemlich gruselig. Die Geistergeschichte ist relativ undurchschaubar, was sie allerdings nur noch intensiver und schauerlicher macht. Ich würde es zwar nicht als Horror bezeichnen, aber einfach nur Mystery ist es auch nicht.

Auch wenn Darkhouse von Karina Halle ein bisschen unkonventionell ist, habe ich mich sofort in diese Reihe verliebt. Mit einem amüsanten Schreibstil, ziemlich verrückten Charakteren und einem hohen Gruselfaktor ist ein etwas anderes Lesevergnügen garantiert. Perfekt ist es zwar noch nicht ganz, aber mit dem Charme seiner Hauptfiguren kann das Buch das locker wieder wettmachen. Es schadet sicher nicht, mal in die Reihe reinzuschauen, vor allem da es den ersten Teil als E-Book für momentan gerade mal 0,89 ? zu haben gibt.

Darkhouse ist der erste Teil von Karina Halles Experiment in Terror-Reihe. Insgesamt wird diese acht Bände umfassen. Fünf davon sind bereits erschienen. Die letzten drei werden in den nächsten eineinhalb Jahren folgen und das letzte Buch soll im Dezember 2013 in die Läden kommen.
Deutsche Pläne für diese Reihe gibt es meines Wissens momentan noch nicht.

Jetzt bei Amazon.de via Partnerlink kaufen: Original-Ausgabe

Kommentar schreiben | Facebook | Twitter