Buchjunkies


Rezensionen Empfehlungen Autoren Reihen Tags Rezensionsarchiv


Cover The Goddess Inheritance Englisch

Enthält Spoiler für #1 The Goddess Test / Das göttliche Mädchen und #2 Goddess Interrupted / Die unsterbliche Braut.

Neun Monate ist es jetzt her, seit Ava Kate verraten und damit direkt in Calliopes Hände gespielt hat. Kate kann sich nach wie vor Avas Betrug nicht erklären, doch ihre Verwirrung ist schon vor langer Zeit Hass und Ärger gewichen. Denn Calliope hat nicht nur Kate gefangen genommen, sondern auch ihr und Henrys ungeborenes Kind. Nachdem sie nun fast ihre gesamte Schwangerschaft in Calliopes und Cronos Gefangenschaft zugebracht hat, steht sie kurz vor der Geburt und weiß keinen Ausweg mehr, sich selbst oder ihrem Kind zu helfen.
Denn Henry und der Rest des Rats denken immer noch, Kate wäre während ihrer Sommermonate auf der Suche nach Rhea, der Mutter aller Götter, um sie zu überzeugen, im kommenden Krieg gegen Chronos zu helfen. Henry hat keine Ahnung, was sich wirklich abspielt, denn Ava versorgt ihn immer wieder mit falschen Informationen. Selbst wenn die Götter aber herausfinden sollten, was mit Kate passiert ist, weiß sie nicht, ob sie etwas ausrichten könnten. Denn nicht nur Chronos ist unglaublich mächtig geworden, sondern Calliope hat auch noch eine Waffe geschaffen, die das Unmögliche möglich macht: Einen Gott zu töten.
Doch eine letzte Möglichkeit bleibt Kate noch, auch wenn sie niemals so weit gehen wollte und sich damit selbst opfert. Chronos wäre eventuell bereit über einen Waffenstillstand zu diskutieren und ihr Kind zurück zum Olymp zu schicken - wenn Kate zustimmt, Chronus Königin zu werden und für immer an seiner Seite zu bleiben.

Mit The Goddess Inheritence / Der Preis der Ewigkeit ist nun also der letzte Band in Aimée Carters Goddess Test-Reihe erschienen. Und wenn ich das Buch mit einem Wort beschreiben müsste, dann wäre das vermutlich 'verwirrend'. Denn gerade in der Anfangsphase habe ich mich sehr schwer getan, den Überblick zu behalten.
In den neun Monaten, die seit dem Ende von Goddess Interrupted / Die unsterbliche Braut vergangen sind, ist einiges passiert. Für Calliope ist Kate eine Gefangene und sie lässt keine Gelegenheit aus, sie zu quälen und zu demütigen. Ava tut alles, was Calliope und Chronus ihr befehlen, sieht aber von Tag zu Tag schwächer und ausgemergelter aus und Kate kann sich nicht erklären, warum sie all das tut. Wie gesagt ist es ihr mittlerweile aber egal, denn diesen Verrat wird sie Ava nie verzeihen können. Und Chronus hat die letzten Monate versucht, Kate näher zu kommen. Aus irgendeinem Grund will er sie - um jeden Preis. In all das wird der Leser schon auf den ersten Seiten hineingeworfen und mir fiel es zunächst wie gesagt sehr schwer, alles einzuordnen. Es fühlte sich fast so an, als würde ein Band dazwischen fehlen (tatsächlich gibt es mit The Goddess Legacy (keine Rezension) ein Buch, das zwischen Goddess Interrupted / Die unsterbliche Braut und The Goddess Inheritence / Der Preis der Ewigkeit angesiedelt ist, das aber eigentlich nur 5 Kurzgeschichten zu den Hintergründen ausgewählter Götter beinhaltet) und die Autorin hat kaum Zeit verbraucht, die Erinnerung daran aufzufrischen, was bereits passiert ist. Auch Chronos Besessenheit von Kate kann ich nicht ganz nachvollziehen bzw. die Erklärung hierfür empfinde ich als etwas zu einfach. Er weiht sie in Geheimnisse ein und versorgt sie mit Informationen, die seinem Ziel nicht gerade förderlich sind.
Auch Kate mochte ich nicht mehr ganz so gern, wie noch in den ersten beiden Büchern. Die meiste Zeit bringt sie damit zu, sich auszumalen, was alles passieren und schiefgehen könnte und handelt oft genauso, dass ihre schlimmsten Befürchtungen auch eintreffen. Außerdem jammert sie viel und ist ziemlich theatralisch (z.B. sagt sie des Öfteren so etwas wie '...der Schmerz ist schlimmer, als alles, was Chronus mir je antun könnte'), was mir stellenweise doch gehörig auf die Nerven gegangen ist. Ich verstehe, dass für sie mehr denn je auf dem Spiel steht, trotzdem hätte ich mir von ihr mehr Taten und weniger Monologe gewünscht.
Dennoch gibt es durchaus Teile und Figuren, die mir gut gefallen haben. Allen voran Henry, von dem man dieses Mal eine etwas andere Seite zu sehen bekommt und der Einiges zu erdulden hat in diesem letzten Band. Auch James, mit seiner sehr merkwürdigen Beziehung zu Kate, ist immer wieder für interessante Momente zu haben. Besonders Walter bzw. Zeus lernt man aber auf ganz neue Art kennen. Bisher hielt sich seine Figur ja eher im Hintergrund bzw. ist nicht über seine Funktion als Anführer hinaus aufgefallen. In diesem Buch aber sieht man, was noch alles in ihm steckt, selbst wenn ich manche seiner Beweggründe ein wenig an den Haaren herbeigezogen finde.
Dem Krieg zwischen den Göttern und Titanen darf man als Leser erst relativ spät beiwohnen, dennoch ist er sehr spannend geraten und bringt oft Abwechslung in die Geschichte. Zwar hätte ich mir hier in manchen Situationen etwas mehr Action gewünscht, trotzdem hat der Krieg gerade am Ende für einige Überraschungen und Wendungen gesorgt.

Alles in allem ist The Goddess Inheritence / Der Preis der Ewigkeit von Aimée Carter also kein perfekter, aber ein durchaus befriedigender Abschluss für diese Reihe. Ich hätte ohne Kates ständige Zweifel und Reflektionen leben können, sowie mit einem etwas strukturierteren Anfang, am Ende kam aber doch ein spannender und versöhnlicher Abschluss heraus, der zwar alle Fäden zusammenspinnt, aber auf kein allzu kitschiges Happy End abzielt. In den USA kommt das Buch am 19. Februar 2013 in die Läden. Wann genau es auf Deutsch erscheinen wird, konnte ich bisher noch nicht herausfinden.
Damit endet die Goddess Test-Reihe von Aimée Carter - allerdings versehen mit einem mysteriösen 'vorerst'. Vielleicht gibt es also über kurz oder lang ein Wiedersehen mit diesen Figuren. Vorher bringt die Autorin 2013 aber eine neue Reihe mit dem Titel Masked (keine Rezension) heraus.

Jetzt bei Amazon.de kaufen: Deutsche Ausgabe ~ Original-Ausgabe

Kommentar schreiben | Facebook | Twitter